Berechnen Sie kostenlos Ihren Pflegegrad

Charlottenschwestern ambulant Sindelfingen

Logo
Charlottenschwestern ambulant Sindelfingen
Obere Vorstadt 99
71063 Sindelfingen-Mitte

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:07031/2833260
Email:charlottenschwestern-sifi@wssrk.de
Internet:
Kontakt aufnehmen

Ihr Anliegen

verschlüsselte Verbindung

Versorgungsarten

Ambulante Versorgung

Träger / Betreiberinformationen

Art des ambulanten Pflegedienstes:
freigemeinnützig
Trägerschaft:
Württembergische Schwesternschaft vom Roten Kreuz e.V.
Relenbergstr. 90
70174 Stuttgart

Angaben zum Pflegedienst

2018Eröffnungsdatum:

Versorgungsgebiet

Sindelfingen, Maichingen, Böblingen

Ärztliche / Pflegerische Versorgung

7Anzahl der Betreuer / Pflegekräfte:
Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für das Personal und die Führungskräfte

Fremdsprachen des Pflegepersonals

bosnisch, polnisch, türkisch, englisch
Zusammenarbeit mit Hausärzten

Allgemeine Informationen

Portrait

Pflege ist Vertrauenssache

Als Pflegedienst der Württembergischen Schwesternschaft vom Roten Kreuz setzen wir uns für das Wohlergehen unserer Klienten ein. Die Basis unseres Handelns bilden die sieben berufsethischen Grundsätze der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Dabei stehen die individuellen Bedürfnisse unserer zu Pflegenden stets im Mittelpunkt unseres Handelns.

Von Mensch zu Mensch, für ein gutes, selbstbestimmtes Leben.

Unser Team ist für Sie bzw. Ihren Angehörigen da. 365 Tage im Jahr und immer angepasst an Ihre Bedürfnisse. Verantwortungsvoll, empathisch, kompetent.

Gemeinsam mehr erreichen

Mit unseren Charlottenschwestern ambulant bieten wir eine ganzheitliche Pflege im häuslichen Umfeld und entlasten damit zu Pflegende wie Angehörige. Manchmal ist ambulante Pflege nur vorübergehend notwendig, öfters wird sie jedoch dauerhaft in Anspruch genommen. Je nach der individuellen Situation kann das täglich oder mehrmals wöchentlich der Fall sein.

Wir setzen auf Zuhören und miteinander Reden. Durch regelmäßige Abstimmungen zwischen Pflegebedürftigen, Angehörigen und Pflegekräften erhalten Sie bzw. Ihr Angehöriger passende Leistungen orientiert am persönlichen Bedarf. Darüber hinaus steht Ihnen unsere umfassende Beratung offen.

Behandlungspflege

Medikamentengabe
Injektionen injizieren
Insulingabe
Verbandswechsel
Kompressionstherapie
Stomawechsel
Katheterwechsel und -pflege
Blutzuckerkontrolle
24-Stunden-Notruf Pflege

Grundpflege

Duschen
Baden
Waschen
Rasieren
An- und Auskleiden
Betten und Lagern
Enterale Ernährungstherapie
Hilfe bei der Ernährung
Mobilisation z.B. durch Sturzprävention
Andere vorbeugende Maßnahmen gegen Krankheiten, die durch die Bettlägerigkeit entstehen können
Dekubitusprophylaxe, Pneumonieprophylaxe, Thromboseprophylaxe, Kontrakturenprophylaxe, Obstipationsprophylaxe, Sturzprophylaxe
Beratung bei der Anwendung von Pflegehilfsmitteln

Hauswirtschaftliche Versorgung

Einkaufen
Wohnung reinigen, lüften
Wäsche waschen und bügeln
Treppenhausreinigung / Kehrwoche
Briefkasten leeren
Schlüssel- und Geldverwahrung nach vorheriger Absprache
Einholen und Einlösen von Rezepten und Verordnungen
Bestellung/Besorgung von Medikamenten und Hilfsmitteln (Arzt, Apotheke, Sanitätshaus)

Beratung und Unterstützung

Beratungsbesuche nach §37, Abs. 3 des Pflegedienstgesetz
Hilfe bei Antragstellung
Anleitung und Unterstützung der pflegenden Angehörigen
Bei pflegerischen und sozialen Fragen, insbesondere in Fragen der häuslichen Versorgung bei Demenzerkrankung
Bei der Krankenhausentlassung
Bei der Pflegeeinstufung durch den Medizinischen Dienst (MDK)

Vermittlung von Dienstanbietern

Apotheken
Krankentransporte- und Taxiunternehmen
Sanitätshäuser
Menüdienste wie z.B. Essen auf Rädern
Haus-Notruf-Geräte

Betreuung, Begleitung, Unterstützung und Entlastung durch den Pflegedienst

Pflege und Versorgung an Sonn- und Feiertagen und/ oder nachts
24-Stunden-Notruf-Pflege
Sterbebegleitung Palliativpflege
Betreuung nach SGB 3 XI § 45a
Leistungen nach dem Bundessozialhilfegesetzt (BSHG)
Hilfen nach den §§ SGB V und SBG XI

Einzelbetreuung in der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen

Biografieorientierte Begleitung wie z.B. Musik hören, Bilder malen, Lebens- und Erinnerungsbuch anlegen
Gedächtnistraining
Sinnesübungen

Einzelbetreuung außerhalb der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen

Begleitung zum Einkauf
Spaziergänge
Friedhofbesuche

Anzeige



Empfehlungen "Deutscher Seniorenlotse"

Kontakt Pflegedienstleitung

Name:
Antonio Mazza
 
Telefon:
07031/2833250
Email:
antonio.mazza@wssrk.de

Pflegearten

Häusliche Kurzzeitpflege
Häusliche Altenpflege
Fachpflege Multiple Sklerose
Aktivierende Pflege nach Bobarth
Sterbebegleitung / Palliativmedizin
HIV-Pflege
Hauswirtschaftliche Versorgung
Wundmanagement
Überleitungspflege
Vertretungspflege
Persönliche Assistenz / Begleitung

Einsatzplanung

Der Pflegedienst richtet sich dabei nach den Wünschen und Gewohnheiten des Pflegebedürftigen/ Angehörigen

Pflegeplanerstellung

Pflegebedürftige und Angehörige können dabei mitentscheiden

Legende

bedeutet die Leistung ist vorhanden

Zusatz

Die Privatinstitut für Transparenz im Gesundheitswesen GmbH übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Daten. Die Nutzung der Daten ist für kommerzielle Zwecke nicht gestattet.


Anzeige