Umzugsunternehmen vergleichen

GBS Pflegedienst SuSaMed

Logo
GBS Pflegedienst SuSaMed
Eickeler Bruch 37
44651 Herne

Kontakt aufnehmen

Ihr Anliegen

verschlüsselte Verbindung

Bitte nennen Sie uns für Rückfragen Ihre Telefonnummer oder Email-Adresse:

Versorgungsarten

Ambulante Versorgung
häusliche Pflege
  • Leistungsansprüche der Pflegeversicherung (SGB XI): grundpflegerische Versorgung
  • Leistungen nach der gesetzlichen Krankenversicherung (SGB V): Medizinische Behandlungspflege, die auf ärztliche Verordnung von Pflegefachkräften oder speziell ausgebildeten Pflegekräften durchgeführt werden
  • Betreuungsleistungen: Entlastung der Angehörigen und individuelle hauswirtschaftliche Leistungen
  • Private Serviceleistungen

Träger / Betreiberinformationen

Art der Trägerschaft:
freigemeinnützig
Trägerschaft:
Gesellschaft für den Betrieb von Sozialeinrichtungen

Angaben zum Pflegedienst

Versorgungsgebiet

Herne und Umgebung

Ärztliche / Pflegerische Versorgung

(regelmäßige) Mitarbeiter Supervision
(regelmäßiges) Coaching etc. des Management
Freie Arztwahl
Zusammenarbeit mit Hausärzten

Anzahl und Qualifikation der Mitarbeiter

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für das Personal und die Führungskräfte


individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Coaching für Führungskräfte
Fachfortbildungen sowie Pflichtschulungen online via Pflegecampus
zudem Schulungsmöglichkeiten durch unseren hausinternen Praxisanleiter für z.B. neue Pflegetechniken, Lagerungen und aktuelle Themen

Allgemeine Informationen

Portrait

"Einfach in den besten Händen! Wir pflegen Sie liebevoll und wertschätzend in Ihrem Zuhause!"

Den Wunsch, im vorübergehenden Krankheitsfall oder bei Pflegebedürftigkeit in der vertrauten Umgebung verbleiben zu können, möchten wir gerne unterstützen und erfüllen.

Unser Ziel ist es, Sie und Ihre Angehörigen mit Herz und Leidenschaft zu pflegen. Empathie, die Erfüllung individueller Wünsche sowie Bedürfnisse und die Einhaltung der Selbstbestimmung, sind für uns ein wichtiges Anliegen bei unserer täglichen Arbeit.

Aktuelle Pflegerichtlinien und gesetzliche Vorgaben werden selbstverständlich in unserer Tätigkeit berücksichtigt.

 

Vergütung

Unsere Preise richten sich nach der Vergütungsvereinbarung mit den Pflege- und Krankenkassen

Behandlungspflege

24-Stunden-Notruf Pflege
Ausführen ärtztlicher Anordnungen
Blutzuckerkontrolle
Injektionen injizieren
Insulingabe
Kompressionstherapie
Medikamentengabe
Stomawechsel
Trachealkanülenpflege
Verbandswechsel
Wundversorgung

Grundpflege

An- und Auskleiden
Andere vorbeugende Maßnahmen gegen Krankheiten, die durch die Bettlägerigkeit entstehen können
Baden
Beratung bei der Anwendung von Pflegehilfsmitteln
Betten und Lagern
Darm- oder Blasenentleerung
Duschen
Enterale Ernährungstherapie
Hilfe bei der Ernährung
Kämmen
Mobilisation z.B. durch Sturzprävention
Rasieren
Waschen

Hauswirtschaftliche Versorgung

Bestellung/Besorgung von Medikamenten und Hilfsmitteln (Arzt, Apotheke, Sanitätshaus)
Briefkasten leeren
Einholen und Einlösen von Rezepten und Verordnungen
Einkaufen
Mahlzeiten zubereiten (Voll-, Schon-, Diätkost)
Vereinbarung von Terminen (Arzt, Frisör etc.)
Wäsche waschen und bügeln
Wohnung reinigen, lüften

Beratung und Unterstützung

Anleitung und Unterstützung der pflegenden Angehörigen
Bei der Krankenhausentlassung
Bei der Organisation der Pflegemittel
Bei der Pflegeeinstufung durch den Medizinischen Dienst (MDK)
Bei pflegerischen und sozialen Fragen, insbesondere in Fragen der häuslichen Versorgung bei Demenzerkrankung
Beratungsbesuche nach §37, Abs. 3 des Pflegedienstgesetz
Hilfe bei Antragstellung

Betreuung, Begleitung, Unterstützung und Entlastung durch den Pflegedienst

24-Stunden-Notruf-Pflege
Betreuung nach SGB 3 XI § 45a
Betreuung von älteren und behinderten Menschen, auch stundenweise
Hilfen nach den §§ SGB V und SBG XI
Pflege und Versorgung an Sonn- und Feiertagen und/ oder nachts

Einzelbetreuung in der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen

Biografieorientierte Begleitung wie z.B. Musik hören, Bilder malen, Lebens- und Erinnerungsbuch anlegen
Gedächtnistraining
Sinnesübungen
Training von Alltagskompetenzen wie z.B. kochen, Tisch decken

Einzelbetreuung außerhalb der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen

Begleitung zu Veranstaltungen
Begleitung zum Einkauf
Begleitung zum Frisör, Arzt Fußpflege o.ä.
Friedhofbesuche
Spaziergänge

Anzeige



Empfehlungen "Deutscher Seniorenlotse"

Pflegearten

Basale Stimulation
Behandlungspflege
chronisch obstruktive Bronchitis
COPD - chronisch obstruktive Lungenerkrankungen
Grundpflege
Häusliche Altenpflege
Häusliche Kurzzeitpflege
Hauswirtschaftliche Versorgung
Nierenerkrankungen
Persönliche Assistenz / Begleitung
Schädel-Hirn-Verletzungen
Schmerztherapie
Sterbebegleitung / Palliativmedizin
Versorgung aller Pflegegrade
Vertretungspflege
Wundmanagement

Einsatzplanung

Der Pflegedienst richtet sich dabei nach den Wünschen und Gewohnheiten des Pflegebedürftigen/ Angehörigen

Legende

bedeutet die Leistung ist vorhanden

Zusatz

Die Privatinstitut für Transparenz im Gesundheitswesen GmbH übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Daten. Die Nutzung der Daten ist für kommerzielle Zwecke nicht gestattet.


Anzeige