RAINER

Er hieß Rainer und sah blendend aus. Sportlich, gebräunte Haut , sehr gepflegt und mit einem sympathischen Lächeln ausgestattet, arbeitete  er als Anleiter in einem Fitnesscenter.

Ich hatte mich neu angemeldet und war heute zum ersten Mal da.
Mein "Arbeitsprogramm" hatte ich bereits fleißig durchgearbeitet und stand jetzt schwitzend vor dem letzten Gerät. Es war die Nummer 14C und trug die Bezeichnung Twister.
"Aha, ein Twister ist das also", dachte ich hochinteressiert.

Dabei fiel mir sofort ein Tanz ein, der in meiner Kinderzeit modern war. Damals hatte ich meinen ältesten Bruder manchmal dabei beobachtet, wie er diesen Twist lässig vor dem Spiegel übte, bevor er zum Tanzen ausging. Damals waren Schlaghosen der letzte Schrei. Und von der ganzen Straße, ach was,
vom ganzen Stadtteil, ich schwöre es, trug er bestimmt den breitesten Schlag. Ach, wie sehr hatte ich ihn damals um diese tolle Hose beneidet.

Eigentlich machte Nummer 14C, also dieses schwarze Sesselchen, einen recht gemütlichen Eindruck,
fand ich. Doch leider hatte ich nicht die geringste Ahnung wie man die richtige Einstellung und Bedienung handhabte. Hilflos schaute ich in die Runde.
Mein Übungsleiter war gerade mit einem anderen Fitnessteilnehmer beschäftigt und drehte mir seinen breiten Rücken zu.
Dann sah ich es. Auf der Rückseite seines schwarzen T-Shirts war doch tatsächlich sein Vorname aufgedruckt. Nein, wie praktisch! In großen weißen Buchstaben, wahrscheinlich Schriftgrad Arial,
stand da doch wirklich RAINER d`rauf. Das war mir vorher gar nicht so aufgefallen.

Ich freute mich richtig, denn so konnte ich den jungen Mann wenigstens vernünftig mit seinem Namen ansprechen. Allerdings wunderte ich mich etwas über seinen Vornamen, denn so hieß ja heute eigentlich kein junger Mensch mehr. Die Ausnahme bildeten sicher nur vereinzelte Herren, die sich dann aber wohl eher in der Riege meiner Altersklasse befinden müssten.

Aber was soll`s. Sicher hatten Rainer`s Eltern für diese Namenswahl ihre Gründe, schloss ich mein Gegrübel ab.

Jetzt wurde ich aber auch schon langsam ungeduldig. Was machte denn mein Übungsleiter da drüben nur so lange?
Doch dann drehte Rainer sich plötzlich um und schaute direkt zu mir herüber.
Endlich hatten wir Blickkontakt. "Rainer, kannst Du bitte mal kommen?" rief ich ihm erfreut zu. Er hörte mich. Ich wiederholte vorsichtshalber meine Bitte und winkte ihm freundlich zu.
Er starrte mich nur an und sein Lächeln verschwand.
Seltsam, warum guckte der denn jetzt so komisch?

Doch dann war Rainer wieder ganz der Alte. Er eilte zu mir und erklärte mir freundlich die Bedienung des Twisters. Und sein wunderbares Lächeln war natürlich auch sofort wieder da.

Körperlich ziemlich am Ende, aber mit meiner Leistung hochzufrieden, verließ ich etwas später die Umkleide. Den Gedanken an den Muskelkater, der mich wohl in den nächsten Tagen heftig quälen würde, schob ich energisch beiseite.
Schon fast am Ausgang angekommen, ich suchte gerade in meiner Sporttasche nach dem Autoschlüssel, sah ich zwei von Rainer`s Sportkollegen.
Beide trugen die gleichen schwarzen T-Shirts wie er. Da sie mit der Körperrückseite zu mir standen, konnte ich die weiße Aufschrift gut lesen.

Ja, und dann traf mich fast der Schlag! "Stary i glupi!!!" war wirklich das Allererste was mir dazu einfiel.
Mir wurde ganz heiß, und mein Gesicht leuchtete in diesem Moment bestimmt wie eine rote Laterne, denn mein Rainer hieß gar nicht Rainer. Ne, der hieß bestimmt ganz anders!

Ich konnte nur nicht, und das wurde mir jetzt erst schlagartig klar, aus meiner vorherigen Perspektive den erste Buchstaben sehen.

Auf allen T-Shirts stand nämlich das gleiche Wort: TRAINER.


Anzeige

Kommentare (15)

Rosi65

Herzlichen Dank den Lesern die das Herzchen angeklickt haben:

Für die Damen: Andrea, Maritt, Roxanna, Tulpenblüte13, Ane, He Caro, Val

rose12.jpg


Für die Herren: Arni, Willy, Humorus, ifra-kult


rose7.jpg

Viele Grüße
 Rosi65

NS. Wollte ursprünglich für jeden eine andere Rose einsetzen. Schade, hat leider nicht funktioniert.
        

Humorus

Wunderbar aus dem Leben geschrieben. So kann es schon mal gehen. Mir hat es sehr gefallen und ein Schmunzeln zog über mein behaartes Gesicht.
Liebe Grüße aus Karlsruhe.

Rosi65

Lieber Humorus,

Humor ist wenn man trotzdem lacht. 
Klar, habe ich ja gemacht.......................allerdings etwas später.Zwinkern
Es freut mich wirklich sehr, dass Dir meine kleine Geschichte gefallen hat.

Schöne Grüße aus dem Ruhrpott

    sendet Dir Rosi65

werderanerin

Ja, nun fällt mir nur ein..."hättest du die Brille auf der Nase gehabt..."Zwinkern aber ich denke mir mal, das ist doch völlig egal....nach dem ersten "Schock" hatte dir "Rainer" ja auch weiterhin recht professionell helfen können und das sicher mit einem Lächeln...

Kristine

Rosi65

Liebe Kristine,

Fehlsichtigkeit wäre natürlich eine plausible Erklärung, dann hätte ich wenigstens eine Entschuldigung. Doch dem ist nicht so.
Und begegnen wollte ich in dem Moment absolut keinen Menschen.Zwinkern
Herzlichen Dank für Deinen Kommentar.
Viele Grüße
 Rosi65 

Rosi65

Liebe Maritt,

stell Dir vor, "Rainer" ist weg! Schon bei meinem nächsten Besuch war er fort, und ich konnte ihn nie über dieses Missverständnis aufklären.
Bedanke mich herzlich für Deinen lieben Kommentar.

Viele Grüße
  Rosi65

Maritt

Schon bei den ersten Worten Deiner Geschichte wusste ich sofort, wie er aussieht.

Nett und spannend erzählt. Zum Schmunzeln.......Lächeln

Beste Grüße
Maritt

Rosi65

Dank Dir schön, lieber Willy.

Natürlich wird es diesen Vornamen hin und wieder noch geben.
In den letzten 13 Jahren, vor meiner Rente, war ich Ausbilderin und hatte deshalb mit vielen jungen Menschen zu tun.
Mindestens 40% davon trugen (teilweise wunderschöne) ausländische Namen. Bei den deutschen Namen kam der klassische Christian häufiger vor.
Oft auch Patrick, Dominik, Dennis, Matthias und Fabian.
Sogar ein Waldemar war mal dabei.Lächeln
Nur einen Rainer, sorry, den durfte ich leider nie kennenlernen.

Viele Grüße
Rosi65

Muscari

Oho, Rainer ist wie keiner.
Habe laut gelacht. Danke für diese nette Geschichte.
sagt Andrea

Rosi65

Liebe Andrea,Rose

welch eine Freude Dich hier zu sehen!!!
Ich warte darauf, dass einer polnisch spricht und mich für meine Worte rügt, die ich wohl nicht korrekt geschrieben habe,weil es einige Buchstaben nicht auf der deutschen Tastatur gibt. 
Schön, dass Dir meine kleine Geschichte gefallen hat.

Gaaanz viele liebe Grüße
       Rosi

 

protes

eine herrliche geschichte
und sicher gab es viel zu lachen als du sie
deinem  t Rainer erzählt hast
und noch immer ist es ein lacher
nur ein kleiner buchstabe
und alles ist anders
danke für deine geschichte
hade

Rosi65

Hallo hade,

leider konnte ich diesen peinlichen Irrtum nicht mehr aufklären, denn "Rainer" war beim nächsten Besuch nicht mehr da. Vielleicht hat er das Studio gewechselt oder gekündigt.Ich habe ihn nie mehr gesehen. 
Herzlichen Dank für Deinen netten Kommentar!

Viele liebe Grüße
   Rosi65

Roxanna

Manchmal gibt es Situationen, liebe Rosi, da möchte man doch glatt in den Erdboden versinken Tränen lachen, aber besser ist, man nimmt es mit Humor. In meinem Studio tragen sie ein kleines Namensschildchen auf der Brust, aber wenn man ihn nur von hinten sieht, nützt das ja auch nichts Lachen. Ich fühle mit dir und sage aber, klasse dass du dich ein wenig schindest um fit zu bleiben. Das allein zählt. Danke für diese unterhaltsame Geschichte, die ich gerne gelesen habe.

Herzlichen Gruß
Roxanna

Rosi65

Liebe Roxanna,

der Moment der Erkenntnis, nämlich von seiner eigenen geballten Dummheit überwältigt zu werden, ist wie ein kleiner Schock und zusätzlich peinlich.
Doch als ich zu Hause war,konnte ich schon wieder lachen.
Danke für Deine nette und mitfühlende Antwort.Rose

Liebe Grüße
 Rosi

 

Willy

Eine  gut erzählte hübsche Geschichte. Allerdings ist meines Wissens nach, der Vorname  Rainer immer noch im Gebrauch. 
b. G.
Willy


Anzeige