Alljährlich..schon wieder August


August, der Urlaubsmonat

So machet Euch bewusst,
schon wieder ist August.
Im Jahr ist er der Monat „acht“
jetzt werden Ferien gemacht:

Belagert sind die Meeres-Strände,
die „Blechlawinen“ sprechen Bände,
Pech, wer noch ein Plätzchen sucht,
schon lang ist alles ausgebucht.

Am Airport herrschet das Gedränge,
überall verdammte Enge.
In den Medien macht sich breit,
bekannt als „saure Gurkenzeit“,
Wiederholungen, ganz ohne Pause
für die Verbliebenen Zuhause.

Trotzdem sage ich zum Schluss,
wohl dem, der nicht verreisen muss:
denn auch daheim, da ist es schön,
man sorge für sein „Wohlergeh´n“
und gönne sich mit seinem Schatz,
im Straßencafe´ nen Sonnenplatz.
Oder auch ein kühles Bier,
im Biergarten, hier.

Zufrieden, kann man es beachten
und dieses positiv betrachten,
erkennend, wie es ist im Leben,
alles hat zwei Seiten, eben.

RP

Anzeige

Kommentare (9)

HeCaro Dein Gedicht gefällt mir sehr.
Das hast Du wieder gut hin bekommen.
Ich hab es ein bisschen zu spät gesehen
und jetzt steht alles schon da, was ich
dazu sagen könnte. So schließe mich der
Meinung aller Kommentatoren an.
Herzliche Grüße von Deiner Freundin Carola
Komet Dein Gedicht ist wieder treffend......in diesem Jahr brauchen wir nicht verreisen.....so ein tolles Wetter und du kannst bummeln, aufstehen wann du willst....frühstücken wann du willst. Und dann noch im eigenen Bett schlafen. Was wollen wir denn mehr.
Wenn wir auch nicht das Meer und den Strand in der Nähe haben, dann nimmste einfach die Badewanne.

Mit lieben Grüßen und Deine WW-Maus sagt "Danke"
indeed von dir - wie schön! Mit einem Schmunzeln habe ich es gelesen und wie wahr, wir müssen nicht unbedingt in der Hauptsaison unterwegs sein. .
Im Straßencafé zu sitzen und vor sich einen Eiskaffee zu haben und während man ihn trinkt, die Straßenatmosphäre auf sich wirken lassen . . . (ich beobachte auch gerne die vorüber gehenden Passanten) hat auch etwas für sich.
Dein Gedicht ist mal - wie von dir gewohnt - wieder sehr treffend und liest sich wunderbar.
Mit lieben Gruß
Ingrid
rose1212 dein Gedicht hat mir sooo gut getan!!!
Bodenständig, herzlich,aufmunternd ...
Du hast eine besondere Art Menschen zu erreichen!
DANKE,danke,danke...

Mein "VW" steht stets parat
ein Gefährt der andren Art.
Ich freue mich dass es Ihn gibt
gemütlich durch die Fußgängerzone schieb.

Der Radius ist zwar eingeengt
was soll´s, ich bin nur ein bisschen "beschränkt"
Angekommen in meinem "Nest"
der Bakon--da feier ich mein Fest!

Die Blumen stimmen all mit ein
zu Hause kann es so, am schönsten sein!!!

Liebe Renate,
schön,dass ich dich wieder lesen kann!
Herzliche Grüße nach Kölle
deine Stockrose christel

sprüche(rose1212)

ehemaliges Mitglied geschrieben, liebe Sonnen-Renate
Es muß nicht immer die Ferne sein und
viel Trubel. Auch zu Hause kann man viel
Gemütlichkeit geniessen und der kleinste
Balkon... kann an warmen Sommerabenden mit
Kerzenschein und leiser Musik ein Wohlgefühl
geben. Ich habe es heute ausprobiert,
meine Balkonblumen schenken mir auch Freude
und blühen sehr schön.
Danke für Dein warmes Gedicht

Deine Moni!

August 2O14(monika)
kleiber Das sollte wohl nicht sein...

Lieben Gruss...Margit
kleiber Schön hast du das geschrieben,gerne fährt man mal in die Ferne...aber am ..."Schönsten"...ist es zu Hause........http://youtu.be/ahckECJeiQI

Danke für das schöne Gedicht...

Grüss dich lieb ...Margit das Kleiberchen...
ehemaliges Mitglied sehr passende Reime, melodisch wohlklingend, und ich sage auch: und auch zu Hause ist es schön.

Liebe Grüße
Gerd
tilli † dein Gedicht ist so wunderschön.
Solange warst du fern von uns
jetzt bist da und wir freuen uns.
Auch Zuhause ist auch schön,
denn man kann von Balkon sehn
die ganze Schönheit der Natur,
das ist auch Erholung pur.

Viele Grüße von uns beiden

Tilli

Anzeige