„Alte Menschen“

Alte Menschen haben’s schwer,
denn Sie sind ein’ Weg gegangen,
der nicht so leicht war wie der heut,
oft mit Angst und Bangen.

Sie haben uns Kinder groß gezogen,
auch wenn die Zeit war rau,
ihr Ehebund meist unbefleckt,
voll Würde „Mann und Frau“.

Alte Menschen haben Schmerzen,
weil sie soviel getan,
es zwickt mal hier, und auch mal da,
und oft fehlt der Elan.

Sie wollen immer Vorbild sein,
und Ratschläge uns geben,
doch wir Jungen sehen meist,
nur unser eignes Leben.

Alte Menschen werden älter,
obwohl sie es nicht wollen,
sie möchten jung sein so wie wir,
und nicht im Rollstuhl rollen.

Sie haben uns begleitet,
und nahmen uns bei Hand,
obwohl es gar nicht leicht war,
in unserem Vaterland.

Alte Menschen haben Falten
und Narben auf der Seele,
weil sie viel gepeinigt wurden,
oft waren’s auch „Befehle“.

Auch wenn sie es mal sehr schlecht hatten,
in ihren jungen Jahren,
uns ist von ihnen meistens nicht,
was Schlechtes widerfahren.

Alte Menschen sprechen schlecht,
und haben kaum noch Zähne,
verlieren auch nur ganz allein,
vielleicht mal eine Träne.

Eines Tages sind wir Jungen
ganz bestimmt soweit,
dass wir diese Zeilen lesen
mit viel Nüchternheit.

Bis dahin müssen wir noch lernen,
dass auch „Alte“ Menschen sind,
die jetzt unsere Hilfe brauchen,
so wie wir einmal als Kind.

Wir dürfen nicht den Fehler machen,
und sie nur als „Greise“ seh’n,
denn hätte es sie nicht gegeben,
dann würd’ auch unser Land nicht steh’n.

© Norbert van Tiggelen


Anzeige

Kommentare (7)

seelchen danke---für dein liebenswertes video....ich hab es gerne gesehen.......

in unserem haus wohnen drei generationen....irgendwann wird mein mann und ich -so gott will- die generation von vieren sein.....

liebe grüsse...seelchen..

sarahkatja Auch ich sehe Deine Videos sehr gerne.
Alt werden, alt sein, ist nicht einfach, nicht für die Alten
und auch nicht immer für die Jüngeren.

Eines hast Du aber vergessen:
Hätte es die Alten nicht gegeben,
würden die Jüngeren gar nicht leben.
Carinmonalisa Wunderschönes Video lieber Norbert
Und das Gedicht zeigt Ehrfurcht vor dem Alter
inge43 wir waren 4 generationen in einem haus, kein eigenes, aber jeder für jeden im treppenhaus erreichbar. wir haben gemeinsam und doch getrennt gelebt.
die kleinen kinder waren nie alleine und meine 82 jährige mutter kennt es nur, dass sie liebevoll aber mit respekt behandelt wurde, wie jeder in unserer familie. diese einstellung haben wir an unsere enkelkinder weitergegeben, es vorgelebt.
sie sind uns dankbar . das kennen ihre partner nicht und fühlen sich sehr wohl bei uns,
darum brauche ich nie eine kur um mich wohl zu fühlen. ich habe ja auch schon weiße haare. inge43
monika Jetzt kommt die besinnliche Weihnachtszeit und jeder
sollte sein Herz für alte und kranke Menschen öffnen.
Sie haben unsere Achtung verdient und eine kleine Geste -
kann ihnen schon Glück schenken. Nicht jeder ist wohl
behütet in einer Familie.
Ich habe große Achtung vor dem Alter und "Dankeschön"
für Deinen Clip.

Monika
anjeli Dein Gedicht zeigt mir den Respekt und die Liebe zu alten
Menschen.
Spontan fällt mir dazu ein Lied von Camillo Felgen ein. Vor
vielen Jahren sang er ich hab Ehrfurcht vor schnee-
weissen Haaren.


Ich hab Ehrfurcht vor schneeweissen Haaren

Daran sollten wir denken und die eigenen Eltern in Würde alt werden lassen.

Nun gibt es auch die Kehrseite der Medaille.
Es gibt auch alte Menschen, die egoistisch, störrisch,
rücksichtslos, respektlos sind.
Sie sind nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht und spielen den einen Menschen gegen den anderen aus.

Ich meine damit nicht die Menschen,die dement sind oder eine begrenzte Lebenszeit haben.

Pfleger und Pflegerinnen, die auf solche alten Menschen treffen, die können sich abgrenzen.
Aber, kann die Familie sich denn immer abgrenzen?
Auf jeden Fall ist es sehr schwer, den richtigen Weg zu be-
schreiten.

anjeli

Traute Deine Komposition war mit Herz und Verstand gemacht.
Das ist eine Würdigung und ein Aufruf das Alter zu achten.
Denn es ist die Zukunft der Jugend, alt zu werden und mag es ihnen gut und besser gehen als uns,wenn sie es geworden sind,
das wünsche ich,
Traute

Anzeige