Autumn

Glitzernde Spinngewebe ohne Zahl,
auf buntem Laub ein Sonnenstrahl,
die letzten Blumen grüßen
als wollten sie auf ihre Weise
für meine lange Reise
den Abschied mir versüßen.

Weisse Nebelschleier über dem Fluss.
In breitem Keil ziehn wie ein Gruss
noch wilde Schwäne durch die Nacht.
Der Duft von Moos an einem Baum
betäubt die Sinne und wie im Traum
erahne ich des Herbstes Macht.

Durch Wolkenfetzen schimmern Sterne.
Schwarzblauer Himmel, in der Ferne
schreit auf ihrem Streifzug eine Eule.
Mir ist, als spürt ich Ihren Flügelschlag.
Langsam weicht die Dunkelheit dem Tag
nur noch eine kleine Weile.

2012 ©by H.C.G.Lux


Anzeige

Kommentare (2)

WurzelFluegel


Ein Gemälde aus Worten
und die Stimmung voller Tiefsinn.

Für mich auch sprachlich ein Genuss zu lesen.
Danke!
WurzelFluegel
 

Pan

@WurzelFluegel  
florea_530.JPGEin Blümchen als "Danke"


Anzeige