Bauchgefühl



Wie endlos viele Jahre habe ich gebraucht
um meinem Bauchgefühl zu trauen
wie leer war ich und ausgelaugt
bis ich begriff, ich selbst,
ich konnte auf mich bauen

als dann der strenge Kindheitsgott verblaßte
Eigenes sich den Weg nach oben bahnte
vieles an Gedankengut auch nicht mehr paßte
war ich es selbst,
die ahnte

die Wahrheit war in mir doch nur verschüttet
und das nicht ohne Grund
ist des Menschen Selbstwert erst zerrüttet
wird er so folgsam
wie ein Hund

all das sind nun vergangene Geschichten
doch heute fühl ich mich wie damals
wenn Politiker und Medien mir berichten
alles ist ganz anders,
jedenfalls

wie das, was das Volk hautnah zu erleben meint
das ist ein Einzelfall, ganz sicher,
dass Frauen es gefährlich scheint
ist doch rechte Propaganda nur,
denn von Häufung keine Spur



Sicherheit ist allzeit gegeben
in unserem Frauen-Leben

Warum nur hab ich dieses Bauchgefühl
trotz beschwichtigender Laute (Raute)
wie früher -
bis ich mir dann schließlich selbst vertraute


Elbstromerin



Foto: anläßlich einer Ausstellung des Malers Jörg Immendorff

 

Anzeige

Kommentare (25)

Elbstromerin
Elbstromerin
Mitglied

Silberweide und Ane,RoseRose
danke für die Herzchen, ich habe mich sehr gefreut
Euch einen schönen sonnigen Herbsttag
und liebe Grüße
Elbstromerin

Elbstromerin
Elbstromerin
Mitglied

lillii, APet und Willy
ich sage Danke für die mir gegebenen HerzchenRoseRoseRose, freue mich darüber und sende liebe Grüße
Elbstromerin

HeCaro
HeCaro
Mitglied

Im Verstand sind die Fakten gesammelt,
im Bauch die Gefühle. Ich denke beides
braucht man zur Beurteilung einer Sache.

Liebe Grüße
Carola 

Elbstromerin
Elbstromerin
Mitglied

Liebe Carola,
für mich ist das Bauchgefühl noch mehr.  Hier verbinden sich Lebenserfahrungen, Gefühle und auch nicht so einfach zu Benennendes
zu einem Ganzen.
Danke für Deine Meinung dazu und liebe Grüße zur Nacht
sendet Dir
Elbstromerin

werderanerin
werderanerin
Mitglied

Ich denke, da gibt es unterschiedliche Lebenssabschnitte, in denen man eben diesem "Bauchgefühl" mehr oder weniger vertraut bzw. es auch garnicht kann...

Ist man in jungen Jahren doch meist dazu gezwungen, etwas zu tun, was man im innersten garnicht möchte aber nun irgendwie muss..., hat man mit der Lebenserfahrung die Möglichkeit, ziemlich selbstbewusst immer mehr auf sein Bauchgefühl zu hören.

Mir erging es nicht viel anderes... aber irgendwann habe ich immer mehr auf mein Bauchgefühl gehört und siehe da..., es hat mich nie im Stich gelassen und seitdem höre ich drauf.

Natürlich wäge ich auch Situationen ab und entscheide dann aber eines weiß ich, man selbst ist doch sein bester Kritiker und sollte sich viel mehr vertrauen.

Kristine
 

Elbstromerin
Elbstromerin
Mitglied

"...man selbst ist doch sein bester Kritiker und sollte sich viel mehr vertrauen"

So ist es, ein wahrer  Satz! Danke.


Liebe Grüße
Elbstromerin

Tulpenbluete13
Tulpenbluete13
Mitglied

Liebe Elbstromerin.

ja auf mein Bauchgefühl hätte ich mich eigentlich schon immer verlassen sollen, es hat fast immer richtig gefühlt.
Da ich es aber nicht immer getan habe, ist manches schief gelaufen.
Aber daraus entwickelte sich die Lebenserfahrung... lach..

Heute verlasse ich mich darauf und das kleine bisschen Zweifel gleicht dann die Lebenserfahrung aus und dann passt es..

Mein Bauchgefühl wünscht Dir einen wunderschönen Sonntag..

Lieben Gruß von
Angelika

 

Elbstromerin
Elbstromerin
Mitglied

Smiley auch meines wünscht Dir einen schönen Sonntag Rose
danke.
Ja, gut, dass wir uns entwickeln können, alles andere wäre ja auch wahrhaft traurig.

Liebe Grüße
Elbstromerin

Syrdal
Syrdal
Mitglied

Ab dem Tag seiner Geburt wird der Mensch darauf gedrill, sein natürliches Bauchgefühl, die aus dem ewig Unterbewussten erwachsende Intuition, ohne Wenn und Aber zu unterdrücken, obwohl es die eigentliche, in ihrem Wesen nicht beeinflussbare Urkraft der geistigen Vitalität ist. Man könnte auch sagen, Bauchgefühl ist die dem Menschen immanente Kraft der allumfassender Gerechtigkeit und des wahren, gottgegebenen Lebens. – Wer trotz des diktatorischen Verbiegungsdrills durch Erziehung und Gesellschaft im Verlauf geistiger Reifung wieder zu seinem Bauchgefühl findet und sich unbeirrt nach ihm richtet, hat den Weg des gerechten Lebens (wieder)gefunden und wird sich künftig von nichts und niemanden von diesem absolut gerechten Weg abbringen lassen – weder durch Erziehung oder Befehl, noch durch die rundum giftig herumwabernden Lügen. – Mögen alle ehrlich Suchenden ihr bislang unterdrücktes Bauchgefühl wiederfinden und...  mit freudiger Überzeugung in allem Denken und Tun beachten!
Syrdal 

Elbstromerin
Elbstromerin
Mitglied

Lieber Syrdal, Du hast es mit Deinen wohlüberlegten klugen Worten wieder auf den Punkt gebracht.
Dem ist nichts hinzuzufügen.
Liebe Grüße
Elbstromerin

immergruen
immergruen
Mitglied

Liebe Elbstromerin!
Das habe ich noch immer nicht geschafft. Mein Bauchgefühl ist  sehr unbestimmt und ich versuche letztendlich, die Ratio im Blick zu behalten. Vielleicht stehe ich mir damit selbst im Weg.
Dein Text bezieht sich, wenn ich Dich richtig berstanden habe, auf die Aussagen von Politik und Medien, denen man nicht mehr trauen kann.
Konnte man das jemals?
In dieser Hinsicht verlasse ich mich auf meine Lebenserfahrung und die ist reich.
Liebe Grüße
vom immergruen

Elbstromerin
Elbstromerin
Mitglied

Liebes Immergrün, Lebenserfahrung in Verbindung mit der inneren Bewertung des Erlebtem, kommt ja auch einen Bauchgefühl sehr nahe, denke ich.
Danke für Deine Gedanken dazu und auch, dass Du auf den für mich wichtigen unteren Teil des Gedichtes eingegangen ist.
Manchmal  bin ich fast schon ins Wanken gekommen bei allem Gelesenen und Gehörten.
Einen schönen Sonntag und liebe Grüße
Elbstromerin

elbwolf
elbwolf
Mitglied

Ja, @elbstromerin, sage uns doch bitte,
warum Du Deinen früheren Beitrag "Ein alter Mann in seinen letzten Lebensjahren" so Knall über Fall wieder weggelöscht hast, ohne @Manfred und @elbwolf (d. h. mir), den beiden Kommentatoren mit sogar eigenen Antwort-Beiträgen, darauf Deine Ansichten mitzuteilen!?

Und hier veröffentlichst Du etwas ganz anders Eingefärbtes mit dem gleichen Ausstellungsfoto - nur dass es hier bezeichnet ist (vom "Kanzlerporträtist"!).
Dächtest Du - mit Deinem Bauchgefühl - Du könntest uns derartig ins Leere laufenlassen?
Mit Grüßen - elbwolf

Elbstromerin
Elbstromerin
Mitglied

Von Zeit zu Zeit lösche ich die älteren Beiträge in MEINEM Blog.
Ich bin keine Sammlerin.

MfG Elbstromerin

PS: Wir kennen uns ja beide schon des längeren, deshalb verzichte ich hier auf weitere Worte

elbwolf
elbwolf
Mitglied

Nun, ich denke, @elbstromerin, Sie kennen mich noch nicht!

Sie glauben, Sie setzen mich auf den INDEX und machen mich damit mundtot? Ich werde mit einem eigenen Beitrag auf Ihr "Bauchgefühl" antworten und verzichte HIER ebenfalls auf weitere Worte.

Dass Sie aber nicht rot werden, wenn Sie mir als Antwort auf die Frage nach Ihrem verschwundenen Beitrag die Erklärung anbieten, dass Sie "von Zeit zu Zeit" eben ältere Beiträge löschen ... Soviel an Nonchalance habe ich bislang kaum erlebt - da habe ich schon bis zu Ihnen warten müssen.

elbwolf
(übrigens: Ich habe SIE NICHT AUF DEM INDEX!)


 

Elbstromerin
Elbstromerin
Mitglied

@ Elbwolf
Warum nur fällt es manchen Menschen so schwer, andere einfach in Ruhe zu lassen. Es ist MEIN Blog und  darüber verfüge immer noch ich selbst.
Es sei denn, die Betreiber (Karl und Margit) haben etwas zu kritisieren.
Man kann nun mal einfach nicht mit jedem harmonieren und es auch nicht erzwingen.Was ist daran denn auszusetzen. Es ist normal, wie auch im täglichen Leben. Außerdem mag ich keine Rechthaberei, ich lasse andere auch so, wie sie sind.
Was Dir offenbar schwer zu fallen scheint.
Außerdem gehört das hier alles überhaupt nicht das Thema.


Elbstromerin

Muscari
Muscari
Mitglied

Liebe Elbstromerin,

an dieser Stelle möchte ich Dich mit einem Satz aus Deinem Kommentar an Agathe zitieren:
"....ein gesundes Bauchgefühl kombiniert mit unserem Verstand geleitet uns sicher und authentisch durch unser Leben."

Da kann ich Dir voll und ganz zustimmen, auch wenn das in früheren Zeiten nicht immer der Fall war, und, wie Du schreibst, vielen Kindern ihr eigener Wille gebrochen wurde. Nicht nur in Heimen....

Mit herzlichem Sonntagsgruß,
Andrea

 

Elbstromerin
Elbstromerin
Mitglied

Liebe Andrea, GsD ist ja die Erziehung heutzutage meist eine andere.
Ich weiß nicht, ob Du den Film "Das weiße Band" gesehen hast, da wird es anschaulich dargestellt.
Übrigens habe ich kürzlich anläßlich einer Erinnerung an Astrid Lindgren gehört, dass das Schlagen von Kindern  erst seit dem Jahre 2000 gesetzlich verboten wurde. Man kann sich das gar nicht vorstellen.

Danke für das Lesen und Kommentieren und Deine eigenen Gedanken dazu

Liebe Grüße
Elbstromerin

APet
APet
Mitglied

Sich auf das Bauchgefühl zu verlassen, ist nicht immer ganz einfach.
Weil das, was ich spüre, sehr oft nicht mit dem übereinstimmt,
was andere mir erzählen oder weismachen wollen. 
Es braucht Kraft, auf sich selbst zu hören und sich zu vertrauen. 
Doch macht es auch Mut und gibt mir Vertrauen - zu mir selbst. 

Bauchgefühl entsteht aus der Stille, auf ein Hören in mich selbst. 


 

Elbstromerin
Elbstromerin
Mitglied

Liebe Agathe, so sehe ich es auch.
Manchmal ist es ja auch nur verschüttet.
Es gab mal einern Film zu dem Thema, einen sehr extremen grausamen,  in einem Heim wurde Kindern "der Willen gebrochen".
Diese werden vielleicht nie mehr ein gesundes Bauchgefühl bzw. Intuition entwickeln können.
Ich denke, ein gesundes Bauchgefühl kombiniert mit unserem Verstand geleitet uns sicher und authentisch durch unser Leben.
Liebe Grüße
Elbstromerin

Willy
Willy
Mitglied

Bauchgefühl in den östlichen Lehren
Solarplexus-Chakra
Das Solarplexuschakra verarbeitet unser Unterbewusstsein und damit auch unser Bauchgefühl und wird daher von einigen auch als dasGedankenformen, Willen, Sitz unserer Persönlichkeit, Identitäten, persönliche Macht, unterbewusste Intuition, Verantwortung, Grenzsetzung, Tatkraft, Ausgeglichenheit ‚Bauchgehirn‘ bezeichnet.
(Boxer wissen, ein Schlag auf den Solarplexus führt unweigerlich zum Knockout.)

LG
Willy

Elbstromerin
Elbstromerin
Mitglied

Guten Morgen, lieber Willy, es ist interessant, wie viele Interpretationsmöglichkeiten es doch gibt.
Danke für Deine Erklärungen, Smiley
Dir einen schönen Sonntag und liebe Grüße
Elbstromerin

Manopi
Manopi
Mitglied

Beim Autogenen Training ist der Solarplexus die zentrale Schaltstelle, jenseits von Extremitäten, Herz-Atem--Rhythmus  und auch Kopf.

Manopi
Manopi
Mitglied


Das Bauchgefühl ist auch Sache von Männern,
doch nicht instinktiv einsam nur von Kennern.
Es entsteht, wo sich Alternativen bekämpfen
und oft auch meinen Innenblick dämpfen.
Ich muss feinfühlig es erspüren
und nicht aus Dogmen als Lösung erküren.
Es ist doch so schwer in unserer Zeit
und wohl dem, der hat - wie du – sich befreit.
 

Elbstromerin
Elbstromerin
Mitglied

Danke für Deine Gedanken dazu, Manopi
Ich wünsche Dir einen schönen Herbst-Sonntag
Elbstromerin


Anzeige