Das Ende von Scham und Stolz


Vor einiger Zeit kam ein Fernsehsender auf die Idee,Menschen, die uns aus verschiedenen
Sendungen bekannt sind - im Urwald auszusetzen.
Sie spielen dort aber keine Rollen, sondern sie erniedrigen sich vor Millionen Zuschauern,
indem sie sich von Ungeziefer überschütten lassen und dieses auch noch verschlucken.
In solch eine Sendung einmal reingeklickt: Pfui Teufel!!!
Haben diese "Promis" denn keinen Stolz,keine Scham mehr, fühlen sie sich gar als Helden?
UND es gibt doch tatsächlich auch noch Zuschauer,die in diesen armseligen Menschen
"Helden" sehen.

Da verstehe ich die Welt nicht mehr!

Anzeige

Kommentare (6)

floravonbistram sind Menschen, die auf sich aufmerksam machen wollen. Die Geschäfte laufen nicht und Werbung muss sein. Auf der einen Seite gab es immer die so genannte Besetzungscouch...nun, damit ist es für die meisten vorbei, also eine andere Strategie.
Wie weit Menschen (und Pomis sind auch nur Menschen) noch gehen würden.. solange die Einschaltquoten stimmen und das Fernsehen, (wie auch die Presse) lebt von der Sensationslust der Menschen, solange werden den Machern immer neue, erniedrigendere, ekligere Torturen einfallen, um ein Kreisch- und Ekelgefühl beim Zuschauer zu erwirken.

Ich lese davon, schaue mir das aber nicht an
Flo
das verstehen wirklich wer will. ich hab den eindruck, dass die sogenannten promis der meinung sind, ihre sogenannte karriere damit wieder anzukurbeln. ich bezweifel allerdings, dass das auf lange sicht gelingt. vor diesem camp kannte ich die überhaupt nicht, danach waren sie in jeder zeitung zu sehen. aber namen sind schall und rauch.
pusteblume ......ich wollte mit meinem Beitrag das Augenmerk nicht auf die Fernsehsender lenken
(die kann man ja abschalten), sondern auf diese sogen. "Prominenten", denen Scham u.Stolz
abhanden gekommen sind.
senior99 Wenn wir bfei jedem Dreck einfach sagen "brauchst ja nicht hinsehen" dann überwuchert sowas immer mehr. Und alles was sehenswert oder nur normal ist wird inner mehr ins Abseits gedrängt bis es eventuell ganz verschwindet. Der alte Spruch "wehret den Anfängen" ist schon lange nichtmehr aktuell. Der Schund bei vielen Sendungen hat diese Anfänge längst überholt.
mart weiß ich davon nichts außer dem Jammern von denjenigen, die sich diese Programme offensichtlich ansehen - sonst könnten sie sich doch nicht beklagen.

Die Quote lebt von diesen Leuten((
senior99 Hallo pusteblume, danke für Deinen Beitrag!!! es ist ein Skandal was uns vom Fernsehen vorgesetzt wird. Uns in Österreich geht es nicht besser. Es reicht schon dass beim schifahren und beim Autorennen möglichst "tolle" Bilder von einem Unfall riesengroß in die Wohnung gebracht werden. Aber diese grauslichen Urwaldszenen sind die negative krönung. Na ja bis den Verantwortlichen noch was Grauslicheres einfällt!!!! Sensation um jeden Preis! Wie wäre es mit einem Menschen der seine Motdurft verrichtet, einer Vergewaltigung oder einer Hinrichtung auf Breitband? Ja da gäbe es noch viele Auswüchse. Und ich möchte wetten dass wir noch etwas von diesen Dingen zu sehen bekommen werden.
Danke für Deinen artikel und
liebe Grüsse aus Wien senior99

Anzeige