Ich las aus Langeweile
ein Gedicht, Zeile für Zeile.
Ich las es immer wieder.
Las es erneut, legte es nieder.

Griff danach, wie hypnotisiert,
was war es, das mich interessiert.?
Las es wieder, Wort für Wort.
Verstand es nicht, legte es fort.

Wieder ergriff 
apathisch meine Hand
das Gedicht, in dem geschrieben stand,
es ist des Lebens weiser Schluss,
dass man Vieles nicht verstehen muss.

@Wirius

Anzeige

Kommentare (6)

Monalie

Lieber Wirius es ist oft besser,nicht alles zu wissen und auch nicht zu verstehen. Das Leben ist ein Buch voller Geschichten auf die wir gespannt sind,was noch kommt.lieben Gruß Mona🌺

Wirius

@Liebe Monalie Danke für den netten Kommentar.

Ich gehöre zu jenen die nicht viel wissen und noch mehr nicht verstehen.

Dank und Gruß Wirius   

kleiber

Es ist gut lieber Wirius ...

nicht alles zu verstehen...

so ist das Leben leichter...sonst denkt man viel zu viel  darüber nach...

Wir lassen uns überraschen was es nun noch alles bringt.

Liebe Grüsse zu dir...Margit

Wirius

@Liebe Margit, Recht hast du!

Jeder Tag ist eine neue Überraschung.

Gruß Wirius  

ladybird

......es war spannend zu lesen...
lieber Wirius,
endete dann erleichternd....
Gruß
ladybird

Wirius

@Liebe ladybird. das Leben kann spannend sein. Wirius sagt Danke.

Gruß Wirius  


Anzeige