Letztes Jahr auf Teneriffa (Dez. 14),waren auf einer
Brachfläche von der Größe eines Fußballfeldes
unzählige Steinmännchenm aufgebaut worden .
Ich weis nicht von wem und warum,sie wirkten
sehr geheimnisvoll,und regten meine Phantasie
an Daraus bist ein Bildergedicht entstanden.
Ich schreibe es vorweg mal auf ,damit die
Bilder nicht übersehen werden.
3009
Im Jahre 3009
Da ist die Welt erstarrt zu Stein
Und all die lauten Menschenhorden.
Sind zu stummen Stein geworden.
Das Wesen all der Menschenmassen.
Wandelt nun auf Sternenstrassen.
Die Körper ließen sie zurück,
In rundem Stein,mit starrem Blick.
Der schaut hinaus auf´s weite Meer,
Und wartet auf die Wiederkehr.
Der Menschenwerk zu Staub zerfällt,
Und es wird still auf dieser Welt,
Bald senkt sich auf die Erde Nacht
Von einer Steinarmee bewacht.




Anzeige

Kommentare (12)

indeed so abwegig sind deine Gedanken gar nicht. Gerade in dieser Zeit bekommt man leider genug negative Beispiele, wie sich die Menschheit auch ausrotten kann.
Gott sei Dank, es ist nur eine mögliche Zukunft.
Noch ist es Fiktion und ich hoffe sehr, dass es in den nächsten Jahrmillionen nicht eintreten wird.
Trotzdem finde ich es wichtig, dass man über den eigenen Horizont und/über den Tellerrand hinaus nachdenken sollte.
Ein Beitrag, der eigentlich nachdenklich machen sollte, meint
Ingrid
Bruderwernher Oh Teneriffa, meine Lieblingsinsel, schon nächsten Monat werde ich dich wiedersehen!
Ich habe allerdings gehört, dass der Sinn dieser Steintürmchen woanders liegt. Man trage seine Sorgen Wünsche und Nöte zusammen und stapele sie hier übereinander in Demut, um sie hier an diesem Ort zurückzulassen und erleichtert weiterzuwandeln...

Danke für die schönen Bilder

Werner
mygeneration38 Ich finde es wunderschön wenn man auf verwandte Seelen
trifft . Wenn andere das gleiche fühlen wie ich. Als
wenn ihr wie ich 3 Wochen vo9rher gegrübelt hättet
Wie ihr das was ihr fühlt rüberbringt.

Liebe Britt ich weis deinen Kommentar wirklich zu
schätzen .hoffentlich sehe wieder mal auch was
Anderes dass man dann auch aufmachen kann.

Liebe Lilli.eigentlich bin ich ein lustiger Typ.
wenn du meine beiden Videos ubers Surfen in der
martianesbucht anschaust siehst du es gleich Auf

jeden Fall werde ich jetzt Stammleser bei deinen
Gedichten
deine mygeneration38 Evi
lillii dass es nicht so kommen wird, dass sich Deine Visionen nicht erfüllen wird, denn... was sollten die zu Steinerstarrten dann noch bewachen.
Man kann nur wünschen, dass die Menschen wach werden.
Sehr schön und anschaulich gemacht, gefällt mir sehr, ich bewahre mir die Hoffnung..

Danke... mit liebem Gruß lillii
Britt da hast du ja ein ernstes Gedicht zu deinen Steinmännchen passend erdacht und gemacht. Verursacht durch die Kombination aus Text, Musik und Bild ist eine Vision entstanden, die durchaus eine Prognose sein kann bei den erschreckenden Geschehnissen, die sich auf unserem Globus in Vergangenheit, in der Gegenwart und in der Zukunft zeigen.. . Ja - dein Werk finde ich gut.
Mit vielen Grüßen - Britt
mygeneration38 Siehst du bis zum Roten Riesen hab ich noch nicht gedacht
dabei wäre das viel wirkungsvoller als Abschluss gewesen.ünd dazu das Lied von Nena "Feuerwerk"

www.youtube.com/watch?v=G64IYyVat10

jetzt bin ich aber gespanntmygeneration38
ramires Oh ja, Felsgestein, das trotzt beinahe der Ewigkeit, aber auch nur beinahe. Denn wenn unsere Sonne ein Roter Riese wird in geschätzten 4,5 Milliarden Jahren, spätesten dann geht es auch ihnen an den steinernen Kragen.
Möglich wär's, wenn man allein der Menschheit Vorgehensweise in Betracht zieht, dass in 3009 kein humanoides Wesen mehr die Erde bevölkert.
Die "Steinmännchen" könnten es durchaus "erleben"...

Danke für Deinen Text-Beitrag mit Video-Untersetzung, mygeneration38! Und ein Bündel nicht steinerne Grüße vom
*Ramires*
mygeneration38 ihr habt wirklich meine Gedanken dabei erfasst.der Mensch ist auf die Erde gekommen der Mensch wird von der Erde verschwinden ,nur die Steine bleiben ewig.
eure mygeneration38 evi
Bruno32 die wahr werden kann.
Schön hast du die Musik dazu ausgesucht.Auch wir haben uns schon damit beschäftigt. Aber so ist es mit der Zukunft die keiner voraussagen kann.
Vielen Dank mit Grüßen von uns
Bruno
mygeneration38 Wenn du suchst findest du überall stille Orte
ich weis nicht ob du puerto de la Cruz auf Teneriffa kennst da hat im westen (wo auch unser Hotel steht)der Künstler und LandschaftsSauer einen wunderbaren Strand gestaltet.es ist der Playa jardin der Gartenstrand . Vorne der schwarze Lavastrand.und dahinter mit treppen und wegen gestaltet fast ein botanischer garten .ich werde nochmal unter Momentaufnahmen ein paar Fotos einsetzen .dort kenne ich im Gebüsch eine bank die ist ganz still du hörst nur Meer und vögel.viele Grüße Evi mygeneration38
immergruen Aber in allen Märchen werden die Steine irgendwann wieder zum Leben erwachen. Warum nicht auch die von 3009?
Die Menschenhorden sind wir doch wohl auch alle, die mit ihrer Reiselust die stillen Orte laut machen. Oder?
das immergruen
Betti das ist ja eine gruselige Geschichte, die Du uns erzählst, zum Glück erleben wir das Jahr 3009 nicht mehr!
Du hast aber auch Einfälle!
lieben Gruß Betti.

Anzeige