Das Leben

Das Leben ist manchmal bescheiden,
immer wieder müssen wir leiden.
Wellengänge halten uns auf Trab,
ständig geht es bergauf und bergab.

Gerade eben noch froh und glücklich,
verändert es sich augenblicklich.
 Gar nichts ist hier wirklich von Bestand,
alles fällt irgendwann aus der Hand.

Doch das Leben geht immer weiter,
heut ist man traurig, morgen heiter.
Wie ein Pendel schwingt es hin und her,
Gleichmut zu finden ist manchmal schwer.
 

Anzeige

Kommentare (34)

Roxanna

@trotzkopf19  

Das freut mich, liebe Hannelore, dass du dich hier in den Blogs schon einmal umgeschaut und mir einen Kommentar mit diesem schönen Spruch von Adalbert Stifter geschenkt hast. Danke und herzlichen Gruß

Brigitte

trotzkopf19

genauso ist esDaumen hoch

Roxanna

Noch ein Herzchen habe ich von @SeijaRose geschenkt bekommen. Lieber Dank geht an dich und herzliche Grüße

Brigitte

Roxanna

Ein lieber Dank für das geschenkte Herzchen geht an @luchs35 Rosemit einem herzlichen Gruß

Brigitte

Humorus

Liebe Brigitte, das sehe ich genauso. Sehr gut formulierte Verse und das Pendel hat bei mir schon einige Male ausgeschlagen. Es hat mich sogar manchmal ganz schön arg getroffen. Aber jeder Schlag hat mich wieder aufgeweckt und so konnte ich das Schöne um mich erkennen.

Einen lieben Gruß vom Klaus

Roxanna

@Humorus  

Herzlichen Dank, lieber Klaus für deinen Kommentar und das dazu geschenkte Herzchen. Wir haben halt alle unsere Lernprozesse und die können manchmal ganz schön schmerzhaft sein. Aber immer geht es auch wieder weiter. Man darf die Hoffnung nicht verlieren.

Liebe Grüße
Brigitte

Roxanna

Für ein geschenktes Herzchen will ich mich sehr gerne bei @Rosi65 Rose bedanken.

Herzliche Grüße
Brigitte

Delia

So schön und wahr liebe Roxanna, ich wünsche Dir einen beschaulichen, glücklichen Sonntagabend, Monique
 

Roxanna

@Delia  

Es freut mich, liebe Monique, dass dir mein kleines Gedicht gefallen hat. Herzlichen Dank fürs Lesen und deinen Kommentar. Ich wünsche dir einen schönen und entspannten Sonntagabend.

Herzliche Grüße
Brigitte

Arni

Plagt mich der Weltschmerz, liebe Brigitte, mach ich ganz profane Sachen. Aufräumem, oder Aufgeschobenes erledigen. Manchmal koch ich mir etwas ganz besonders Gutes.
Oder eine lange Radlfahrt, sowas ist ja selbst schon eine Metapher. Aufwärts ist's mühsam, Abwärts geht's von allein. Mit viel Gepäck geht es schwerer. Die Bremsen müssen funktionieren. Und das Licht - im Dunkeln sieht man nichtErschrocken. Wird man leichtsinnig, übermütig, findet man sich schnell auf dem Boden wieder. Am Ende der Fahrt sieht man wie weit man gekommen ist und das man sich überhaupt vorwärts bewegt hat. Das gibt einem SelbstvertrauenLachen.

Was man auch tun will, man muß es auch tun. Das ist der entscheidende Punkt.

Freuen wir uns auf die kommende Woche - mit angenehmen Temperaturen.
Herzliche Grüße
Arni

 

Roxanna

@Arni  

Das, was du in Zeiten des Weltschmerzes machst, lieber Arni, nennt man, so glaube ich jedenfalls Zwinkern, Selbstfürsorge. Ja, bloß nicht hineinwühlen, sondern durch "profanes Tun", wie du schreibst, dafür sorgen, dass sich die Wogen wieder glätten. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das funktioniert. Ich denke auch, dass du da sehr gut geübt drin bist. Auch Turbulenzen körperlich abzureagieren ist ein gutes "Hausmittel". Herzlichen Dank für deinen Kommentar. Es freut mich, dass du vorbeigeschaut hast.

Endlich sind die Temperaturen gesunken, es war wirklich fast nicht mehr auszuhalten. In Freiburg ist heute ein wunderbarer Regentag Lachen.

Ich grüße dich sehr herzlich
Brigitte

Roxanna

Lieben Dank den Herzchen Spenderinnen
 

@MuscariRose und @ElfelineRose.

Herzlichen Gruß
Brigitte

mondie

Liebe Brigitte,

das Leben ist kein Wunschkonzert, und das hat bestimmt schon jeder gelernt.  Es ist eher wie eine Achterbahn mit all seinen Höhen und Tiefen. Wer optimistisch ist, dem fällt es leichter, aus einem Tief herauszukommen. Das, was man bisher erlebt und durchgemacht hat, hat uns auch geprägt.
Für mich ist wichtig, nie den Humor zu verlieren.

Einen angenehmen Sonntag wünscht
Monika

Roxanna

@mondie  

Über deinen Kommentar, liebe Monika freue ich mich und danke dir sehr herzlich. Ja genau, manchmal ist es nicht nur Auf und Ab, sondern sogar Achterbahn mit welchen Gefühlen auch immer. Ich stimme dir zu, mit Optimismus und Humor kommt man leichter aus Talsohlen heraus, wobei es aber doch auch Ereignisse im Leben gibt, wo das nicht mehr funktioniert. Da braucht man dann liebe Menschen um sich, die einen ein Stück aus der Talsohle begleiten.

Auch dir einen angenehmen Sonntag und herzliche Grüße
Brigitte

HeCaro

Liebe Brigitte  

des "Lebens Pendel schwingt hin und her "
Das ist ein sehr guter Vergleich und es ist ein
Glück, dass es so ist und auf graue Tage wieder goldene folgen. 

Ein schönes Gedicht hast Du geschrieben, dass sehr genau den Kern trifft. 

Liebe Grüße, Carola 

 

Roxanna

@HeCaro  

Herzlichen Dank, liebe Carola, für deinen Kommentar und das dazu geschenkte  Herzchen. Genau so ist es, dass wir mit zunehmendem Alter und viel gemachter Erfahrung wissen, dass es immer wieder auch aufwärts geht. Ich muss aber zugeben, dass ich mir schon manches Mal in meinem Leben nicht so ganz sicher war und zeitweilig auch diese Zuversicht verloren habe.

Liebe Grüße
Brigitte

werderanerin

Ja, liebe Brigitte, so ist es wohl..., der Verlauf des Lebens ist ein ewiges Auf und Ab aber vielleicht ist eben genau das auch gut so..., wäre es nicht sonst auch irgendwie langweilig...

Was ich aber festgestellt habe ist, ich bin mit den Jahren gelassener geworden, nehme so manches mit einem schmunzeln und das tut mir gut.
Hinzu kommt, dass zumindest mich die "Abs" immer auch ein stückweit stärker für das Leben gemacht haben.

Kristine

Roxanna

@werderanerin  

Herzlichen Dank, liebe Kristine für deinen Kommentar. Ohne Auf und Ab gäbe es wahrscheinlich Stillstand. Manchmal kann so ein Ab oder vielmehr das sich wieder herausschaffen doch aber auch schon sehr anstrengend sein. Du hast aus deinen Erfahrungen gelernt und bist gestärkt daraus hervorgegangen. So soll es sein und das freut mich für dich.

Liebe Grüße
Brigitte

indeed

Liebe Brigitte,

das ist das Leben und wenn du das Negativum eines Focusses  einmal versuchst  aus dem gegenübergesetzten Winkel zu betrachten (klappt natürlich nicht immer) dann merkt man, dass es die Lebensschule ist. Fazit daraus ist durchaus positiv, denn es prägt den Menschen.

Alles auf unserem Planeten ist fliessend, d.h. auch eben nur zeitweilig von Bestand, denn der Fluss ändert Natur und Mensch. Wir können nur Einfluss nehmen auf unser Denken und Verhalten und auf unsere innere Einstellung zu allem. Damit meine ich auch die Humanität.

Schicksalschläge  sind hiervon ausgenommen. Ich weiß natürlich auch, es schreibt sich zwar leicht, ist es aber nicht. 

Die drei Verse von dir haben mich über Gott und die Welt als auch über uns Menschen mit seinen Höhen und Tiefen nachdenken lassen. Fazit: Siehe oben!

Einen harmonischen Sonntag wünsche ich Dir und schicke herzliche Grüße aus dem Norden.

Ingrid

Roxanna

@indeed  

Sehr herzlich, liebe Ingrid, danke ich dir für deinen tiefsinnigen Kommentar. Beim Lesen konnte ich nicht anders als zustimmend zu nicken. Nichts bleibt, alles fließt, nicht der Kummer und nicht die Freude, so ist das Leben. Steckt man im Kummer hat man manchmal das Gefühl die Zeit steht, ist man in Freude, vergeht sie zu schnell und man würde sie am liebsten festhalten. Aber sie fließt immer gleich. Das Leben ist eine Lebensschule und alles, was wir erleben, prägt uns, ganz ohne Frage.Ja, an den Umständen können wir oft wenig bis gar nichts ändern, aber an unserem Denken und Verhalten schon, wie du auch schreibst. Meistens ist es ein gewisser Leidensdruck, der uns zu dieser "Arbeit" bringt. In der Hoffnung, dass immer die dazu nötige Kraft da ist grüße ich dich sehr herzlich

Brigitte

Monalie

Liebe Roxanna  oh ich habe die letzten Jahre viel gelernt,  Ja das Auf und Ab geört dazu,ich habe mir Humor zugelegt und sehe vieles nicht so ernst. man sollte nicht an sich selbst zweifeln, Kopf hoch und sage .Das Leben ist schön,nimm es in deine Hände,es gibt dir sehr viel ! einen schönen Sonntag wünscht MonaRose

Roxanna

@Monalie  

Herzlichen Dank, liebe Mona für deinen Kommentar. Mit Humor lassen sich viele Klippen umschiffen, da stimme ich dir zu. Doch manchmal bekommt man "Prüfungen" auferlegt, denen man sich stellen muss und das ist nicht immer so einfach.
Ich freue mich immer wieder, zu welcher Heiterkeit du dich herausgeschafft hast. In jedem deiner Kommenare ist sie zu spüren.

Liebe Grüße
Brigitte

Tulpenbluete13

Liebe Brigitte,

es kommt im Leben immer auf die Sichtweise an... Man darf sich nur nicht unterkriegen lassen und versuchen aus einer Situation das Beste zu machen.

Und man sollte einfach versuchen mit dem was man hat zufrieden zu sein und sich nicht unerreichbare Ziele zu setzen.

Man muß sich einfach auf den Wechsel "das Auf und AB" einstellen, dann kommt man besser damit zurecht...

Einen schönen Sonntag wünscht Dir
Angelika
 

Roxanna

@Tulpenbluete13  

Über deinen Kommentar, liebe Angelika, freue ich mich und danke dir sehr herzlich. Ich stimme dir zu, alles hat zwei Seiten und jeder hat die Wahl, auf welche er schauen will. Wir haben uns nicht unterkriegen lassen, sonst wären wir nicht hier Zwinkern. Und ja, die Zufriedenheit ist wichtig. Medea, ich weiß nicht, ob du sie kanntest, hatte mal einen Thread eröffnet mit dem Titel "Ich will immer das, was ich nicht haben kann". So lebt es sich sicher nicht gut. Ohne Auf und Ab im Leben geht es nicht, würde es sicher Stillstand bedeuten, doch manchmal empfinde ich es schon anstrengend, je nachdem wie schnell die Wellenbewegungen sind.

Herzliche Grüße
Brigitte


 

Manfred36


Wer hätte sich früher - ich frage mal sacht
Gedanken so über „das Leben“ gemacht?
Wir hatten sehr wohl immer was im Visier,
Entscheidend dabei doch das Jetzt und das Hier.

Doch plötzlich im Alter da wird uns gewahr,
was Pläne einst waren und Träume sogar,
die Umsetzung steht nicht mehr vor der Tür.
Es fehlt uns ganz einfach die Zeit noch dafür.

Das reißt uns herunter, denn wir sind doch Streber.
Doch wollen wir schwirren auch nicht über Gräber.
Wir werten ganz einfach die Ziele jetzt neu,
„gestalten“ das Ziel, was auch kommt oder sei.
 

Roxanna

@Manfred36

Lieber Manfred, 

dass du dir die Mühe gemacht hast, mir mit einem so gehaltvollen Gedicht zu antworten berührt mich sehr. Jeder Zeile stimme ich zu und danke dir sehr herzlich.

Liebe Grüße
Brigitte

Dnanidref

Den Gleichmut, liebe Brigitte, findet man mit zunehmenden Alter viel besser, in einer Gelassenheit, die man aus sehr vielem Erlebtem und Ertragenen, als sein eigen empfindet.

Wünsche auch Dir einen schön abgekühlten Sonntag bei klarer Luft, wie wir ihn hier erleben dürfen,
mit herzlichen Gruß
Ferdinand

Roxanna

@Dnanidref  

Herzlichen Dank, lieber Ferdinand für deinen Kommentar. Ich habe mitbekommen, dass du viel Schweres durchlebt hast, deshalb weiß ich, was es heißt, wenn man sich trotzdem Gelassenheit erarbeitet hat. Denn in den Schoß fällt sie einem nicht.

In Freiburg sind die Sommer wirklich sehr anstrengend, aber heute regnet es immer wieder und ist abgekühlt. Mensch und Natur können sich erholen.

Herzliche Grüße
Brigitte

Syrdal



Liebe Brigitte, beim Lesen Deines ein wenig beklagenden Gedichtes hatte ich spontan genau den gleichen Gedanke, den hade genannt hat. Und wirklich: Es gibt einen Zeitpunkt, ab dem man Gleichmut leichter findet, das aber hat wohl mit dem Alter wenig zu tun, eher mit Erfahrung, Reife und Demut...
 
...liebe Abendgrüße
Syrdal

Roxanna

@Syrdal  

Immer sollte man erst in Ruhe nachdenken. Da habe ich mich doch zu einer Spontanantwort hinreißen lassen, lieber Syrdal und nun muss ich da etwas revidieren. Natürlich hattest du das so nicht gemeint, du hast einfach in deinem Kommentar deine Gedanken zu dem Thema aufgeschrieben, wofür ich dir herzlich danke. Ich stimme dir auch zu, dass nicht jeder ältere oder alte Mensch Reife und Demut erlangt und aus seinen Erfahrungen lernt, warum auch immer. hade gehört zu denen, die das geschafft haben Lächeln.

Ich grüße dich sehr herzlich und wünsche noch einmal einen schönen und angenehmen Sonntag.

Brigitte

Roxanna

@Syrdal  

Ich danke dir, lieber Syrdal, dass du mir den Kopf zurechtrückst Lachen.

Herzliche Grüße und morgen einen schönen Sonntag wünscht dir

Brigitte

protes

lächel, da musst du noch ein bissl älter werden
 dann klappt es ziemlich gut
liebe grüße hade

Roxanna

@protes  

Danke, lieber hade fürs Mutmachen. Ich hoffe, dass Hopfen und Malz noch nicht verloren ist Zwinkern.

Liebe Grüße und morgen einen schönen Sonntag

Brigitte


Anzeige