Das Seepferdchen.....



...... Ein schwebendes Pferd.


Dieses Pferd lebt ohne Arme und Beene,
es hat damit überhaupt keine Probleme.
Am Land ist es nicht zu Hause, aber im Wasser,
da lebt der kleine eigenartige Tausendsassa.

Das Seepferdchen gleitet ganz gemächlich
durch den grünen Unterwasserteppich.
Hält sich fest, umklammert mit dem Schwanz,
manchen Partner und Halm im Wellentanz.

Nur drei kleine Flossen hat das Tier,
drum treibt es mehr, von dort nach hier.
Noch seltsamer sind die beweglichen Augen,
sie können nach allen Seiten schauen.


Eigenartig bei ihnen ist auch der Brauch,
der Vater gebärt die Kinder in seinem Bauch.
Die Frauen haben Muße und genießen ihre Freiheit.
Die Männer erziehen den Nachwuchs und sind bereit,
auch den Rest Arbeit zu erledigen in ihrer knappen Zeit.


© by paddel.


Anzeige

Kommentare (17)

paddel ....... Du hast dir einen meiner Lieblingsdichter ausgesucht
... neben Wilhelm Busch und Heinz Erhardt... Danke.


Man wird alt wie ein Elefant,
vieles ist einem bekannt.
Doch einiges lehrt das Leben
schade das wir so früh sterben.

Extra für dich... für deine liebenswerte Reaktion auf das Bid.

Ist nicht von Ringelnatz... aber wäre möglich... zwinker.

Herzlichen Gruß
von Herbert.
fred-lang Ich wusste z.B. gar nicht, dass die Männer so engagiert sind. Toll! Vielen Dank für die interessante Beschreibung!

Joachim Ringelnatz hat ihnen ja schon vor langer Zeit ein Denkmal gesetzt:

Als ich noch ein Seepferdchen war,
Im vorigen Leben,
Wie war das wonnig, wunderbar
Unter Wasser zu schweben.
In den träumenden Fluten
Wogte, wie Güte, das Haar
Der zierlichsten aller Seestuten
Die meine Geliebte war.
Wir senkten uns still oder stiegen,
Tanzten harmonisch umeinand,
Ohne Arm, ohne Bein, ohne Hand,
Wie Wolken sich in Wolken wiegen.
Sie spielte manchmal graziöses Entfliehn
Auf dass ich ihr folge, sie hasche,
Und legte mir einmal im Ansichziehn
Eierchen in die Tasche.
Sie blickte traurig und stellte sich froh,
Schnappte nach einem Wasserfloh,
Und ringelte sich
An einem Stengelchen fest und sprach so:
Ich liebe dich!
Du wieherst nicht, du äpfelst nicht,
Du trägst ein farbloses Panzerkleid
Und hast ein bekümmertes altes Gesicht,
Als wüsstest du um kommendes Leid.
Seestütchen! Schnörkelchen! Ringelnass!
Wann war wohl das?
Und wer bedauert wohl später meine restlichen Knochen?
Es ist beinahe so, dass ich weine -
Lollo hat das vertrocknete, kleine
Schmerzverkrümmte Seepferd zerbrochen.

Autor: Joachim Ringelnatz


Herzliche Grüße
Fred

paddel ...... die ich zuletzt besaß waren besonders
schön und auch sehr groß. Natürlich hielt ich das Pärchen
... neben zwei großen Welsen die sich auch in dem Becken befanden...
von anderen Fischen getrennt.
Für die meine Kinder war es eine lehrreiche Erfahrung.
Heute besitze ich kein Aquarium mehr... die Pflege ist mir zu aufwendig geworden.

Herbert grüßt dich lieb.

paddel ...... Der Abend hat zwar etwas mit Feuchtigkeit zu tun,
aber nicht das flüssige in der Stammkneipe lockt den Mann... nein...
eher das er gerade den Wasserwechsel im Aquarium vornimmt...
und mit Begeisterung am Abend den Aufzug seiner Fischbrut verfolgt... lach.

Spaß muss sein
sagt dir dein Freund Herbert.
seelchen ......hatte 200 liter.....
wir hatten versch.süsswasserfische...darunter auch wels und ancistrus....
anfangs hatten wir mehrere scalare,deren gelegte eier ich in einem extrabecken grosszog....jeden tag frisches wasser,das immer in bewegungsein sollte..und die nahrung für die kleinen in einer extraflasche grossziehen....

ich hab das wegen meiner kinder gemacht,die damit viel spass hatten...wenn sie dann im schwarm durch das becken schwammen...

ein becken voller buntbarsche ist natürlich was besonderes....sie sind teuer und auch empfindlich...dazu muss man auch zeit haben...
heute hat mein sohn ein schönes becken..davor brauch ich mich nur noch zu entspannen... ...lache....liebe grüsse...seelchen..
kleiber ...wenn den Männern das Kinderkriegen auferlegt wird,dann gibt es in jeder Familie sowieso nur ...ein Kind...grins...
Und wieso du schreibst viele Hausarbeit...kann nicht angehen...Man sagt doch immer...das bißchen Haushalt füllt den Mann nicht aus...er geht Abends immer gern noch aus...in seine Stammkneipe...
Und du kannst den Frauen doch das Geld ausgeben gönnen,sie machen sich doch nurfür ihren Mann schön...um Ihn...zu verwöhnen...hach...ja...
Grüss dich lieb unnd lächel...deine Freundin Margit...
paddel ...... zu erledigen... Margit, Beruf und dann noch die viele Hausarbeit... grins,
wärend dessen die Frauen das Geld für Kosmetik und neue Klamotten ausgeben... haha.
Nun soll noch eine Belastung für die Männer da zu kommen... nämlich das Kinder gebären
wie bei den Seepferdchen... Etwas weiteres fällt dir wohl nicht ein?...

Liebe Grüße,
Freund Herbert.
paddel ...... immer neu und erfinderisch... und so ganz nebenbei
noch bunt und schön...
Auch bei unseren Arzneimitteln standen Pflanzen und Tiere
bei der Herstellung Pate. Bei den Kosmetikartikeln allerdigs
hätte ich gerne auf der Mitbeteiligung von Lebewesen verzichtet.

Danke dir Traute.

Herzlichen Gruß vom
Hamburger Herbert.
paddel ...... auf die Männer an Land übertragen lassen... nixe-Monika?...
Aber ich denke auch so... die Menschen würden aussterben...

Die Natur passt sich immer wieder an, es ist schon erstaunlich
wie erfinderisch und einfallsreich sie immer ist.

Herbert grüßt dich lieb.
paddel ...... Mein größtes Aquarium hatte ein Fassungsvermögen von 240 l.
Ich hatte mich zuletzt auf Süsswasserbarsche spezialisiert.
Ein großes buntes Paar Barsche sorgte dann auch
... zu aller Freude und besonders meiner Kinder... für Nachwuchs.

Zum schnorcheln sei gesagt... nicht überall in Kroatien ist die Unterwasserwelt
interessant, da in der Nähe der Badegäste sich die Flora und Fauna zurückhält.
Aber in der Umgebung der Inseln findest noch ein buntes, artenreiches Fischleben statt.

Dein Freund Herbert
grüßt dich.


Traute Habe lang nicht an Seepferd gedacht
die hast du mir näher gebracht
Natur hält viel Wunder bereit
betrachten wir sie und nehmen uns Zeit
Danke für Deine schönen Zeilen über das skurrile Leben der Seepferdchen.
Mit freundlichen Grüßen,
Traute

kleiber ...im nächsten Leben komm ich als ...Seepferdchen...auf diese Welt...
ich werde das Leben genießen...grins...
und laß meinen Mann die Kinder gebären und aufziehen...
Es wird ein herrliches Leben in Freuden...nur zuschauen wie der Herr des Hauses alles zur Zufriedenheit bewältigt...hach...
Mit einem Lächeln grüsst dich deine Freundin...Margit...
Nimm das ganze nicht zu ernst...man muss auch ab und zu mal Abwege nehmen...



seelchen ein aquarium hatten wir auch viele,viele jahre......aber kein salzwasser becken,sondern süsswasser.......
salzwasserfische sind ja an farbe und schönheit nicht zu übertreffen.....
und seepferdchen sind für mich sympatieträger.....sie sehen sooo schön aus.....und machen auch noch alle arbeit.. ..lache...
dort wo wir früher in kroatien geschnorchelt haben,haben wir nie schöne fische zu gesicht bekommen.....ausser diesen schrecklichen seegurken....
danke für dein interessantes gedicht....
liebe grüsse....seelchen..
paddel ...... den zieht es immer wieder ans Meer.
Die Stille unter Wasser, die farbige Flora-und Faunawelt,
alles das übertrifft noch unsere schöne Natur an Land.
Interesse für das Leben im Wasser erweckte in mir ein Aquarium.
Von da ab an war ich von Fischen und Unterpflanzen fasziniert.

Liebe Grüße,
Freund Herbert.
paddel ...... Gerne habe ich in meinem Urlaub
mir die Welt unter Wasser beim "schnorcheln" betrachtet.
Es ist eine der schönsten Anblicke auf der Erde.

Ob es noch andere Tiere gibt die von Männern ausgetragen werden,
davon ist mir nichts bekannt.

Liebe Grüße
von deinem elbischen Freund Herbert.
nixe44 ... einiges war neu für mich, manches wusste ich bereits.
Nämlich, dass die Männchen den Nachwuchs bekommen.
Liesse sich das auf die Menschen übertragen, ich glaube es gäbe weniger Kinder.
Das wiederum läge nicht im Sinne des Erfinders.
Das nur als kleine Randbemerkung, habe, dank Deines Artikels, wieder eine
Wissenslücke geschlossen.
LG Monika
ladybird Deine Tierkunde war sehr interessant, daß es um ein so kleines und relativ unauffälliges Lebewesen so viel zu schreiben gibt?Es dürfte aber der einzige aller Lebewesen als Mann die Kinder gebären und sich dann auch noch drum kümmern? Danke für Dein schönes Foto zur "Aufklärung" es grüßt Renate

Anzeige