...die ALTE...

müde sitzt eine ALTE im Tann
und fragt sich so dann und wann:

ist es genug zu fliegen,
sich möglichst nicht zu verbiegen,
manchmal nur zu hoffen und zu warten
auf bessere Karten

ist es genug zu denken,
sein Schiffchen durch die Wellen zu lenken,
auf sich selbst und seine Freunde zu bauen
und zu vertrauen

ist es genug nicht zu verzagen
und seinen Rucksack zu tragen,
die Hürden zu überwinden
und sich selbst zu finden

ist es genug zu leben
und niemals aufzugeben,
zu fallen und wieder aufzustehen
auch wenn noch heftige Winde wehen


müde sitzt eine ALTE im Tann,
zog auch Weisheit sie stets an,
so weiß und fühlt sie zweifellos
nur Liebe macht ihr Leben groß

sie lächelt und tröstet ihr Herz,
liebend wandert sie himmelwärts


©️ L.O.J


Anzeige

Kommentare (22)

WurzelFluegel

da gibt es Download.png-chenzuwachs und dafür geht ein Dank @Seija
schön, dass du hier noch gelesen hast

lieben Gruß
WurzelFluegel

Jutta

Liebe WiurzelFluegel,

Ich lese dein Gedicht immer wieder. Du beschreibst das Leben sehr real und gegen Ende deiner Verse kommen mir in der Tat die Tränen, denn ich wusste lange nicht, was Liebe ist. Ein ergreifendes Gedicht,

Liebe Grüsse
Jutta


 

WurzelFluegel

@Jutta  
da hast du also noch einmal hereingelesen und mir diesen schönen Kommentar hinzugefügt, liebe Jutta - danke!

du wusstest es lange nicht - das heißt aber auch, dass du die Liebe inzwischen erlebt hast, wie schön 😊 🌺

herzlichen Gruß
WurzelFluegel

WurzelFluegel

schicke noch ein Danke für die Download.png-chen @ladybird  @Majorie und @Jutta  
das ist schon ein richtiger Herzchenregen - freue mich 😊

lieben Gruß
WurzelFluegel

2.Rosmarie

Liebe WurzelFluegel,

mir geht es selten beim Lesen eines Gedichtes so, dass mir jede Zeile und jeder Gedanke mit fortschreitendem Lesen besser gefällt. Am Schluss habe ich die Luft angehalten und habe gegen meine Tränen gekämpft...
Ein wundervoller, tiefer und weiser Text!

Liebe Grüße
Rosmarie

WurzelFluegel

@2.Rosmarie  

liebe Rosmarie,
nun suche ich nach Worten - freue mich das die ALTE in dir etwas zum Klingen brachte 🌺 

herzlichen Dank für deine berührenden Zeilen und das 💚

lieben Gruß
WurzelFluegel

WurzelFluegel

Ein Danke fürs 💚 @Distel1fink7 , schön, dass du noch hereingelesen hast

lieben Gruß
WurzelFluegel

Roxanna

Ja, wann ist es genug, liebe WurzelFluegel? Das Leben fragt nicht, es stellt uns immer wieder neue Aufgaben. Die Alte hat viel geleistet und gekämpft, da darf man auch mal müde sein. Und was am Ende zählt, ist die Liebe. Lieben und geliebt werden ist das, was nährt.

Dein Gedicht hat mich sehr angesprochen.

Herzliche Grüße
Brigitte

WurzelFluegel

@Roxanna  

liebe Brigitte,
das Leben fragt nur manchmal, da hast du recht 😊 und oft scheint es auch nicht zu merken, dass wir schon müde sind, das ist mir sehr vertraut.
Es könnte uns doch mal eine beschauliche, friedliche, fröhliche und liebevolle lange Zeit schenken, so ganz ohne große Sorgen - nur so, zum Genießen und sich freuen 🌷☀️💚
danke für deine Zeilen

in diesem Sinne einen lieben Gruß
WurzelFluegel

WurzelFluegel

Für so viele Download.png-chen will ich gleich mal Danke sagen @Monalie  @Juttchen  @Maslina  @Muscari  @Songeur  @Tine1948  @chris33  @Tulpenbluete13  @indeed 

Bedanke mich auch für eure vielseitigen Kommentare, über die ich mich sehr freue.

Download.jpg
lieben Gruß
WurzelFluegel

indeed

Liebe Wurzelflügel,

sehr schön geschrieben und beschrieben . . . gefällt mir.

Sich zu fragen ist es genug was immer man tut, denkt und/oder erfüllt ist m.E. ziemlich komplex und ich möchte von mir aus schreiben, man sollte und muss wirklich manches Mal über seine vermeintlichen Grenzen hinaus wachsen. Das gelingt am ehesten, wenn man gar nicht über seine vermeintlichen Grenzen nachdenkt, sondern der Lage und Situation entsprechend agiert. 

Ich unterstreiche deine Worte nur Liebe macht ihr (das) Leben groß und sie kann in der Tat Berge versetzen - ich meine damit, man kann auch über sich hinaus wachsen. In dem Moment merkt man es selber gar nicht, nur im Nachhinein fragt man sich, wie man es geschafft hat.

Das hat auch eine Menge mit Empathie zu tun, Mitmenschlichkeit und natürlich mit der Liebe, die den größten Anteil daran hat.

Ich mag deine Tiefsinnigkeit und sie ragt deshalb zu mir so heraus, weil sich zu viel Oberflächlichkeit in der Gesellschaft heutzutage breit gemacht hat.

In Notzeiten halten die Menschen mehr zusammen und selbstverständlich fühlen sich auch heute noch eine große Reihe von Menschen angesprochen, die Not zu mildern, wenn es ihnen möglich ist.

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und eine gute neue Woche und grüße dich herzlich
indeed

WurzelFluegel

liebe @indeed  

ich freue mich sehr, über deine einfühlsamen Gedanken 🌷

vielen Dank auch, dass du das Wachsen ansprichst - dem, was du darüber schreibst, stimme ich völlig zu!

Ist es genug...  kann meinen/unseren Blick auch weiten für die nächsten Schritte.
Es darf ruhig ein bisschen gemächlich sein, und vor allem friedlich wünsche ich es mir.

Wünsche dir, trotz der aktuellen Umstände, eine gute Zeit!
Herzlichen Gruß
WurzelFluegel

Tulpenbluete13

Liebe  WurzelFluegel

Meine Gedanken waren am Anfan bei Deinem schönen Gedicht irgendwie "fehlgeleitet" denn ich überlegt mir was die "Alte" (sehr negatiover Ausdruck...lach) in der Tanne wollte..aber Du hast das natürlich im übertragenen Sinn gemeint...

und ich meine zu allen Fragestellungen mit "Ist es genug?" es ist nieee genug....es gibt immer eine Möglichkeit..es zeigt sichbimmer ein Weg...

Dein Schlußvers gefällt mir besonders: Schön wenn jemand mit diesen Gedanken"gehen" kann..

Ich habe Deine Gedanken gern gelesen

lieben Gruß

Angelika

WurzelFluegel

@Tulpenbluete13  

ich habe absichtlich die ALTE getitelt, weil ich es schade finde, dass alt oft negativ gewertet wird 🌺 liebe Angelika
Die ALTE ist für mich positiv - sie hat gelebt, gelacht, gelitten und schaut zurück auf ein vielfältiges Leben. Du kannst ihr so leicht nichts mehr vormachen, denn sie hat freiwillig und unfreiwillig viele Erfahrungen gemacht. Sie lässt sich aber immer noch überraschen.
Sie hat gesucht und gefunden, gekämpft und geliebt... und ist immer noch fragend und wach, was ist und was kommen wird, 
denn sie sucht, findet, kämpft, liebt und fühlt noch immer - vor allem auch ihre alten Knochen 😉 - jede Zeit hat auch ihre Tücken, wie wir wissen

ich würde sagen: es wird am Ende genug sein - aber jetzt wandern wir noch ein gutes Stück, weil wir noch leben

in diesem Sinne 
einen lieben Gruß
WurzelFluegel

Syrdal


Die Frage nach dem Genug wird sich wohl manch einer stellen, der „in die Jahre“ gekommen ist. Ob es aber je eine schlüssige Antwort darauf geben wird? Da sind die Ansichten, Denkweisen, Wünsche, Vorstellungen und Erinnerungen so so vielfältig, wie die Menschen selbst es sind. – Die einzig endgültige Antwort erfährt man, wenn die im weiten Universum alles bestimmende Macht entscheidet: „Genug ist genug!“ Wann das aber sein wird, das bleibt für jeden Einzelnen in Geduld abzuwarten...

...meint Syrdal

WurzelFluegel

@Syrdal  
manchmal stelle ich Fragen um wach zu bleiben 😊 sie bedürfen manchmal auch keiner endgültigen Antwort
ich bin zufrieden, wenn sie ein paar nützliche Antworten für die nächste Zeit bereithalten
was die letzte großen Antworten anbelangt - wir werden sehen 

Sonntagsgrüße von
WurzelFluegel

lillii

ist es genug...

wenn gut Du geflogen
Dich nicht hast verbogen
ist es genug...!

wenn Du Dein Schiffchen
durch Wellen gelenkt
dann denk......es ist genug...!

wenn Du zufrieden
mit allem hinieden
ist das nicht genug....?

wann ist denn jemals genug... genug....??
lasse das Fragen...denn
das wäre klug....!





 

WurzelFluegel

@lillii  
natürlich ist es genug
und doch ist die Entwicklung noch im Gange.

Aufhören zu fragen, kommt nicht in Frage!

Wenn ich aufwache und keine Fragen mehr habe, dann weiß ich, dass ich das letzte irdische Tor durchschritten habe 😊


lieben Gruß
WurzelFluegel

Christine62laechel


Ich liebe auch Fragen, liebe WurzelFluegel. Auch diejenigen, auf die es keine Antwort gibt, oder keine eindeutige, oder auch - es gibt mehrere. Und deine Feststellung, dass nur die Liebe das Leben groß macht, finde ich absolut richtig. Wobei es nicht nur darum geht, selber zu lieben, glaube ich, sondern auch - geliebt zu sein. Nicht nur von einem Partner oder von einer Partnerin. Von den Mitmenschen, von einem sympathischen Nachbarn, von ein paar Schülern, von der Verkäuferin im Supermarkt... Hauptsache, man fühlt: Da bin ich ich für die, den - einfach wichtig.

Mit lieben Grüßen
Christine

WurzelFluegel

l@Christine62laechel  

liebe Christine,
du schreibst es! - Fragen erweitern unseren Horizont 

und die Erfahrung geliebt zu sein ist existenziell, ich stimme dir völlig zu  - Liebe hat so viele Facetten und es ist das größte Geschenk, das uns gemacht werden kann 💚

danke, fürs Teilen deiner Gedanken

lieben Gruß
WurzelFluegel


 

silesio

Was ist genug? Was brauche ich unbedingt? Worauf kann oder muss ich verzichten?
Die Antworten werden verschieden lauten.
Ist Liebe die Antwort auf alle Fragen?
Ja

WurzelFluegel

@silesio  
meine Zeilen beziehen sich auf - bin ich freudevoll und ernsthaft genug meinen Weg gegangen? - Habe ich gelernt, was ich lernen sollte? 
Ist es Zeit. vlt. noch Unbeachtetes zu erleben und zu ergründen? Eine kleine Zwischenbilanz und eben typisch für mich: Fragen über Fragen 😊
und gleichzeitig unendlich dankbar, weil die erfahrene Liebe mich trägt 

lieben Gruß
WurzelFluegel
 


Anzeige