Die Blogs
Der Inhalt eines Blogs sagt viel über einen Menschen aus. Wer sich hier einmal umschaut, findet eine bunte Sammlung an Blogs

berührende,

philosophische,

erheiternde,

tiefschürfende,

interessante,

lehrreiche

künstlerische

in irgendeiner Weise bereichernde

und mit sehr persönlichen Erzählungen aus dem Leben.


 
Möglicherweise ist meine Aufzählung nicht vollständig und den Leser/innen dieses Blogs fällt dazu noch mehr ein.

Es gibt aber auch andere Blogs, bei denen man sich fragt, was die nun wirklich aussagen wollen. Es wird mal geschaut, erkennbar an den Klickzahlen, weil man sich hier füreinander interessiert, aber Kommentare bleiben aus. Daraus schließe ich und vielleicht auch noch andere hier schon lange  "Tätige", dass man, ich formuliere es mal so, wenig oder nichts mit diesem Blog anfangen kann. Anscheinend stört das aber nicht, weil, was hier schon so oft beanstandet wurde, sozusagen am laufenden Band weiter eingestellt wird.

Hinzu kommt, dass sich diese Blog-Einsteller nicht erkennbar für die "Arbeiten" anderer interessieren, sondern eben einfach ihr Ding machen und dadurch nicht bemerkt haben, dass es hier ein Miteinander ist, man sich für die Werke anderer interessiert und über die Blog-Kommentare oft noch zusätzlich ein interessanter Austausch entsteht.

Nicht jeder Blog kann alle hier Einstellenden oder Lesenden gleichermaßen ansprechen, das kann gar nicht anders sein, weil es eben unterschiedliche Interessen gibt. Aber bei einigen frage ich mich schon, was der Blogeinsteller damit "bezweckt".

Ich persönlich finde es schade, dass diese Art Blogs in letzter Zeit sehr zugenommen haben und so immer wieder dieses Ärgernis der Verdrängung anderer von der Übersicht entsteht.

 

Anzeige

Kommentare (28)

Roxanna

Für dein zustimmendes 💗chen, liebe @Allegra sage ich dir lieben Dank und schicke herzliche Grüße mit

Brigitte


DSC02764.JPG

JuergenS

Ich denke, Roxanna hat es honorig gemeint, um das Niveau des blog-Bereichs nicht der Beliebigkeit zu überlassen, in etwa, das im Forum eher zu persönlichen Konflikten, die keiner will, oft führt.

Roxanna

@JuergenS  

Eigentlich, lieber Jürgen, ging es mir auch darum, dass hier in den Blogs immer wieder welche eingestellt werden, die besser ins Forum passen würden, wo es wirklich für viele Themen schon einen Thread gibt, z.B. wenn hier Witze eingestellt werden. Dafür gibt es einen Witze-Thread, in den sicher viele hineinschauen. Hier geht es doch um "Selbstverfasstes". Die Rubrik für "Humor und Satire" hier ist eher nicht für Witze gedacht.

Aber ich denke, der "Lauf der Dinge" hier lässt sich nicht mehr aufhalten. Es gibt eben auch, wie aus den Kommentaren zu ersehen ist, unterschiedliche Meinungen dazu und es hat eigentlich keinen Sinn mehr, das immer wieder anzusprechen.

Lieben Gruß
Brigitte

Syrdal

@Roxanna

Liebe Brigitte, du hast sehr gut dargestellt, worum es geht (z.B. Beitrag "Kopf oder Rücken", der doch wohl eher in den Witze-Thread gehört) und wenn das vormalige Niveau wieder hergestellt und dann auch beibehalten werden soll,  m u s s  die leider zum Teil eingetretene Verflachung angesprochen werden!

...meint Syrdal  

Rosenbusch

Ich verstehe diese Kritik nun gar  nicht, liebe Roxana, wenn es als Verpflichtung  angesehen wird, kommentiert du nicht bei mir, kommentiere ich auch nicht bei dir dann macht der Blog für mich keinen Sinn. 
Ich schreibe, bin niemand gram, wenn er nicht kommentiert und ich kommentiere wenn mir danach ist, gebe Herzchen, wenn mir das geschriebene gefällt und mir aber nicht die passenden Worte dazu einfallen. 

Bitte kommentiert bei mir nicht mehr, denn ich will hier zu nichts gwzwungen werden, das ist für mich nicht Sinn der Sache. 

Herzlichst Rosenbusch 
​​​​​​

Roxanna

@Rosenbusch  

Jede(r), liebe Rosenbusch hat doch die Freiheit zu kommentieren wo und wie er/sie will und auch seine Herzchen zu setzen. Um das ging es mir nun doch gar nicht in meinem Blog, sich nur gegenseitig zu kommentieren oder Herzchen zu schenken, das gar als Verpflichtung anzusehen oder sich sogar gezwungen zu fühlen. Um Himmels willen nein! Da hast du das, was ich eigentlich mitteilen wollte, völlig missverstanden. Das tut mir leid.

Lieben Gruß
Brigitte


 

chris33

"Der inhalt eines blogs/ beitrags sagt viel ueber einen menschen aus" so oder ähnlich schrieb jemand....

stimmt, aber auch die  - aus meiner sicht -  angebrachte Kritik,  sagt viel über  Menschen aus😁

wir sind eine  kommune mit vielen mitgliedern, mit unterschiedlichen hintergründen  und wir  versuchen hier ein " nettes 😁 miteinander  unter einem dach " zu finden. Dazu  gehört selbstverständlich auch das schreiben in den  blogs.

Wer setzt  hier den mass-stab?
Ich  denke,  niemand sollte sich als literaturkritiker erheben und die blogs bewerten. Dass einige  "besser" als andere sind, steht wohl ausser frage, so ist das nun mal ...😏

Wie eine userin schrieb: die, welche einem nicht gefallen, lässt man unkommentiert und gutt isset...

findet auch

chris33

 

Roxanna

@chris33  

Wenn ich dich recht verstehe, liebe Chris ist dein Kommentar ein Appell für mehr Großzügigkeit. Wahrscheinlich hast du recht.

Einen Unterschied macht aber möglicherweise aus, ob man hier zu denen gehört, die regelmäßig Blogs einstellen oder auch lesen, oder nur ab und an vorbeischauen und "nur" lesen oder als 3. Möglichkeit, nur hin und wieder etwas einstellen und auch nur hin und wieder lesen. Je nachdem wird doch jede(r) seine/ihre eigene Sichtweise haben.

Ich danke dir für deinen Kommentar und schicke einen herzlichen Gruß mit

Brigitte

Roxanna

Für die geschenkten 💗chen sage ich lieben Dank an
 

Distel1fink7
JuergenS
ladybird
Krümmel
Syrdal
Samick
Maultasche
teri
Monalie
Muscari
Manfred36


DSC03176.JPG

und grüße alle recht herzlich

Brigitte

JuergenS

@Roxanna  
ich nehme an, die Admins haben deinen Ruf gehört, Reaktion kommt noch.😐

Husumer

Mit Hinweis auf "Warnock's Dilemma" sage ich nur, Kommentare und Klickzahlen sind nicht alles und spiegeln vielleicht auch eine Fehleinschätzung vieler Online-Autoren/Leser.
 

Roxanna

@Husumer  

Hallo Husumer, da stimme ich dir zu, die Anzahl der Kommentare und der Klickzahlen sind nicht immer der Maßstab, ob ein Blog ansprechend ist oder nicht. Es ging mir aber in meinem Blog nicht darum, möglichst viele Klickzahlen zu erreichen oder Kommentare zu bekommen, vielleicht hast du mich missverstanden.

Grüße zu dir von
Brigitte

Songeur

Eigentlich bin ich in die Blogs gekommen, weil ich zu faul wurde, den Faden "Wanderungen" im Forum zu suchen, wenn ich etwas "bringen" wollte. Ärgerlich war dort auch, daß ich niemandem einen direkten Link von meinen Beiträgen geben konnte, genauer als auf die Seite geht da nicht.

In den Blogs dagegen habe ich einen direkten Link zu meinem Beitrag, ohne schnmückendes Beiwerk anderer Mitglieder. So rein theoretisch kann ich also meinem Enkel einen Link schicken und er ist dann schnurstracks dort, wo sich sein Großvater rumgetrieben hat.

Daß es hier an meinen Wanderberichten Interessierte gibt, habe ich überhaupt nicht erwartet und überrascht mich doch ziemlich.

Die "Arbeiten" anderer interessieren mich grundsätzlich, aber zu regelmässigen Kommentaren fehlt mir doch einiges an Wissen. Und bevor ich hier jemanden mit ahnungslosen Kommentaren beleidige, schweige ich. Aber wenn mir gefällt was ich da lese, klicke ich schon mal auf das Herzchen unter dem Beitrag.

 

Roxanna

@Songeur  

Lachen musste ich über Syrdals Satz, „Also bitte, lieber Hubert, bedenke und verwöhne uns weiterhin mit deinen sehr schönen Fotowanderungen, damit wir wenigstens geistig ab und an frische Luft genießen dürfen…,“ damit lieber Hubert ist eigentlich alles gesagt. Nicht immer kann man kommentieren, aber eben doch mit einem Herzchen sein Interesse bekunden. Ich schaue deine Wanderberichte auch sehr gerne an. Sie sind interessant und informativ gestaltet und man lernt, wie Syrdal auch schreibt, Gegenden kennen, in die man noch nicht gekommen ist und wahrscheinlich auch nicht mehr kommen wird. Es freut mich auch, wenn du mal hier in der Gegend etwas erwanderst, was ich noch nicht kenne. Herzlichen Dank für deinen Kommentar und liebe Grüße von

Brigitte

Syrdal

@Songeur

Lieber Hubert, deine einzigartigen Fotoberichte mit den stets ganz wichtigen, von hoher Sachkunde und oft auch mit ausgewählten  Hintergrund- und Zusatzerklärungen geprägten Erläuterungen sind hier im Blog genau richtig, denn sie vermitteln uns Lesern, die wir solche Wanderungen nicht oder nicht mehr unternehmen können, bildhaft mitschwingende Einblicke in die von dir so akribisch beschriebenen Regionen und Wandertouren. Das ist genau das, was ich (weiter unten) meinte mit „Beiträge, die wirklich etwas zu ‚sagen‘ haben“! Deine umfänglich nie überladenen Fotofolgen regen zugleich in bester Weise an, sich selbst einmal mit den durchwanderten und dargestellten Landschaften und den aufgezeigten Orten zu befassen. Es sind immer ungemein bereichernde Foto-Berichte, die sich haushoch absetzen von inhaltsflachen Kleinbübchen-Bildknipsereien ohne Sinn und Zweck, die zum hundertsten mal in die Welt tröten, wie süß die Sahne im überlaufenen Ausflugslokal an der nächsten Kiesgrube den Wespen und Schmeißfliegen schmeckt… Also bitte, lieber Hubert, bedenke und verwöhne uns weiterhin mit deinen sehr schönen Fotowanderungen, damit wir wenigstens geistig ab und an frische Luft genießen dürfen

...erbittet
Syrdal  

JuergenS

stimmt, aber ein paar regelmässige bloger kompensieren das allzu schnelle Verschwinden etwas hochkarätigerer blogs durch thematische Fortführung in einer datierten blog-Variante, wie z.B. über das Thema MALEN.
Unter dieser Überschrift ergeben sich, weil das Thema ergiebig ist, vielfältig ist, hohe Zugriffs und Beteiligungs-Zahlen.

Einen zweiten Grund für die Anhäufung harmloser blogs seit einiger Zeit könnte, könnte sein, dass im Forum zu viele Haie gefischt hatten, nicht jeder will sich sozusagen, dort fressen lassen.😯

Ich pendle derzeit, geniesse Teilnahme durch Kommentieren und bisschen beitragen.
Nischen gibt es in beiden Bereichen, dem Forumsbereich und im blogbereich.
 

Roxanna

@JuergenS  

Danke, lieber Jürgen für deinen Kommentar. Die Mal-Blogs sind sehr speziell und Manfred hat einen Weg gefunden, wie er sie am Laufen halten kann. Das geht in der Regel mit anderen Blogs eben nicht. Was du mit deinem Hai-Beispiel sagen willst, verstehe ich nicht, genauer gesagt verstehe ich den Zusammenhang zum Thema hier nicht.
 
Lieben Gruß
Brigitte
 

ladybird

Liebe Roxanna,
Du hast wahrlich den Anstoss zum Nachdenken bzw. Überdenken zum Thema blogs gegeben. So muß ich gestehen, dass ich noch nie darüber nachgedacht habe. Weil ich wohl auch nie so regelmäßig hier im ST verweile. Bis jetzt suchte ich mir jeweils blogs/threads aus, die mich interessierten. Weiter habe ich garnicht gedacht.
 Diesem Beitrag und auch der Meinung seitens Syrdal möchte ich mich gerne anschließen, dann erspare ich mir die Wiederholung
Eurer Ansicht, die auch meine Meinung ist.
Mit Dank für diesen "Ruck"
grüßt ladybird-Renate



 

Roxanna

@ladybird  

Herzlichen Dank, liebe Renate für deinen Kommentar und deine Zustimmung. Ja, du hast auch recht, man könnte einfach in der Übersicht nach den Blogs suchen, die einen interessieren und die anderen übergeht man einfach. Mittlerweile gibt es aber an manchen Tagen einiges an Blogs, die früher in der Form hier nicht zu finden waren und nach den anderen muss man wirklich sehr suchen. Auch dieses Einstellen von mehreren  Blogs hintereinander weg, mit dem man eben andere von der Übersicht verdrängt, gab es früher nicht. Ob sich das noch einmal ändern lässt, bezweifle ich allerdings. Man muss wohl damit klarkommen.

Liebe Grüße zu dir von
Brigitte
 

Syrdal


Liebe Brigitte, deine deutliche Kritik zu den vor allem in letzter Zeit mehr und mehr thematisch und inhaltlich verflachenden Blogs kann ich nur bestätigen. Schließlich und leider hat das bereits dazu geführt, dass sich etliche ST-Mitglieder, die den Blog-Bereich seit Jahren mit sehr interessanten und stets intellektuell hochrangigen Beiträgen bereichert haben, weitgehend oder sogar gänzlich zurückgezogen haben. Auch ich gebe zu, dass ich schon sehr überlege, hier überhaupt noch etwas einzustellen.
Es gibt in diesem ST-Portal derart viele Möglichkeiten, sich an der jeweilspassenden“ Stelle einzubringen. Im Blog-Bereich aber wünschte ich mir vorrangig Beiträge, die wirklich etwas zu „sagen“ haben, die also von einer ganz persönlichen „Botschaft“ getragen sind und dem Leserkreis etwas Sinnvolles vermitteln und mitgeben. In letzter Zeit werden aber vermehrt Beiträge eingestellt, deren Lesezeit absolut vergeudete Zeit ist. - Verwunderlich ist, dass diese „Autoren“ das nicht selbst merken… Aber du hast es ja eingangs bestens formuliert: Der Inhalt eines Blogs sagt viel über einen Menschen aus! Danke für deine klaren Worte !

...ob sie allerdings an der richtigen Stelle auch „ankommen“ bezweifelt
Syrdal

Pan

Lieber Syrdal  
Deinen Worten ist nichts mehr hinzuzufügen!
Danke für die Ausführungen.
Mit besten Grüßen zu Dir
Horst
 

Roxanna

@Syrdal  

Herzlichen Dank lieber Syrdal für deine ebenfalls deutlichen Worte, die mir aus dem Herzen sprechen. Immer wieder denke ich auch, dass so mancher Blog im Forum mit so vielen Möglichkeiten besser aufgehoben wäre. Man könnte sogar einen Thread dafür eröffnen und ihn fortlaufend bestücken. Diesen Satz von dir, mit dem eigentlich alles gesagt ist, würde ich gerne wiederholen „Im Blog-Bereich aber wünschte ich mir vorrangig Beiträge, die wirklich etwas zu „sagen“ haben, die also von einer ganz persönlichen „Botschaft“ getragen sind und dem Leserkreis etwas Sinnvolles vermitteln und mitgeben“.

Was mir auch zunehmend aufgefallen ist, dass es immer wieder User gibt, die sich nur zum Zwecke, die Blogs hier zu nutzen, anmelden, u.a. vielleicht auch, weil es hier so leicht ist, sozusagen fast seine gesammelten Werke in einem Rutsch einzustellen.
 
Sehr schade fände ich es, wenn du, lieber Syrdal die Freude verlieren würdest hier etwas einzustellen. Für deine treuen Leser/innen bitte ich  dich sehr, uns weiter mit deinen Werken zu erfreuen.
 
Herzliche Grüße zu dir von

Brigitte
 
 

Tulpenbluete13

Liebe Brigitte

ich denke man darf nicht zu viel erwarten und nicht zu viel in die diversen Blogs hinein interpretieren...
Wenn mir ein Blog nicht gefällt dann lasse ich ihn unkommentiert oder ich drücke meine "Kritik" so aus daß ich dem Blogger nicht weh tue. Oft hilft hier der Humor....

Ich denke es ist auch manchmal so daß der Blogger gar kein Echo erwartet sondern einfach nur froh ist daß er sich seine Freude oder auch Sorge von der Seele geschrieben hat. (Gibt es hier eigentlich eine Art Kummerkasten?- da könnte doch manaches Platz finden.)

Also keep smiling und nicht so biererbst nehmen.

Das ist nur meine Meinung. Andere haben eine andere....

Herzlichen Gruß und eine angenehme Woche
Angelika




 

Roxanna

@Tulpenbluete13  

Ich danke dir, liebe Angelika für deine Sichtweise. In letzter Zeit habe ich nur mit ein wenig Besorgnis, und ich hatte den Eindruck, da bin ich nicht alleine, wahrgenommen, dass sich das Niveau in den Blogs verändert hat. Es ging mir mit meinem Blog auch gar nicht um mich selbst, denn ich habe in letzter Zeit nur noch selten etwas eingestellt, was du vielleicht bemerken konntest. Allerdings schaue ich jeden Tag mit Interesse nach, ob es etwas Neues zu lesen gibt und freue mich immer, wenn ich etwas finde, was mich anspricht.
 
Lieben Gruß
Brigitte

teri

Hi Roxanna,

ich selbst bin das beste Beispiel für bisheriges mangelndes Interesse an Blogs, Galerien und Gästebüchern hier im ST. Das liegt wohl daran, daß ich zwar schon einige Jahre in diesem Forum bin,  mich bisher aber nicht ausreichend umgeschaut habe.

Zuerst lag es daran, daß ich noch berufstätig war und mich nur vereinzelt dann in den Foren umgeschaut habe. Nun, seit meiner Pension beginne ich mich langsam mehr und mehr für andere Interessen als nur die Threads zu interessieren.

Seit einigen Tagen schaue ich mir nun intensiver die vielen Angebote und Fotos an und beginne auch die Blogs näher zu beachten.

Mein Resümee - es gibt hier viele interessante und außergewöhnlich schöne Inhalte sodaß ich beschlossen habe, mich darin mehr zu vertiefen.

Danke für dein Anregung und herzliche Grüße aus Wien

Teri

Roxanna

@teri  

Der ST, liebe Teri bietet wirklich ein breites Feld für fast alle Interessen und man muss eigentlich für sich eine Auswahl treffen, weil es sonst einfach zu viel wäre überall mitmischen zu wollen. Von daher würde ich das nicht als Desinteresse werten. Es ist bekannt, dass die Blogs hier ein wenig eine Sonderstellung im ST einnehmen und es möglicherweise nicht so viele sind, die den Weg hierher finden. Aber, wenn sie ihn finden, kommen auch immer wieder Rückmeldungen, wie viel Interessantes, Unterhaltsames, Berührendes …. hier zu lesen ist und man darüber auch ein wenig überrascht wäre, was hier geboten wird.

Wie schön, dass du den Weg nun hierher gefunden hast.

Ich danke dir herzlich für deinen Kommentar und wünsche dir viel Freude bei der Erweiterung deines Radiusses im Forum 😉.

Lieben Gruß
Brigitte
 

Rosi65

Liebe Roxanna,

der Austausch von Meinungen und Erfahrungen dient ja der Kommunikation.
Notfalls muss dann auch mal das Wetter als Gespraechseinsteiger herhalten.
Doch viel schöner ist es, wenn man auf eine selbstverfasste Geschichte, oder auch ein Gedicht, als Leser reagieren kann.
Manche Beitraege, egal ob Sie zum Nachdenken, Traeumen oder auch nur zu einem Laecheln motivieren, erfüllen ihren Sinn und Zweck der Unterhaltung.
Eigentlich schade, wenn dann dieser schoene Platz nur mit Gedankensplittern gefüllt wird.

Herzliche Gruesse
       Rosi65
 

Roxanna

@Rosi65  

Warum denn nicht einen Blog über das Wetter verfassen, liebe Rosi. Wenn er unterhaltsam gestaltet ist, kann man sich auch diesem Thema widmen.  Das Wetter bietet uns ja in diesem Jahr viel Gesprächsstoff mit seinen Kapriolen 😉.

Wie du bin ich der Meinung, dass es schade ist, die schönen Plätze nur mit Gedankensplittern zu füllen, mit denen man nicht viel oder gar nichts anfangen kann. Ich freue mich, wenn der Inhalt eines Blogs, ob Erzählung, Gedicht, Natur- oder Wanderbeschreibungen mit schönen Fotos u.a.m. mich in irgendeiner Weise berührt und anspricht. Das ist für mich eigentlich der Sinn der Blogs hier. Natürlich kann nicht jeder Blog alle in gleicher Weise berühren, weil, wie ich schon schrieb, Menschen ja sehr unterschiedlich in ihren Empfindungen sind, und doch denke ich, geht es eben auch immer um Inhalt und Form.
Man kann im übrigen auch mit dem Verfassen eines Blogs seine Kreativität pflegen, was ich z.B. sehr schön finde und das geht in der Regel nicht so auf die Schnelle.

Ich danke dir für deinen Kommentar und grüße dich herzlich

Brigitte


 


Anzeige