Die drei besinnlichen und fröhlichen Tage.....



...... das ist hier nicht die Frage... man achte auf die Waage.


Heiligabend, Weihnachtszeit,
Besinnlichkeit und Fröhlichkeit.
Vorüber die Hektik und der Stress,
nun feiern wir das Weihnachtsfest.

Die Familie versammelt sich,
die Enkel sagen auf ihr Gedicht.
Der Christbaum strahlt im Kerzenlicht.
Oma und Opa strahlen über das Gesicht.

Der Weihnachtsmann war soeben da,
für die Kinder ein großes Hurra.
Bei CD und Weihnachtslieder
sangen alle mit, mal höher und mal tiefer.

Der Abend verlief ganz nett,
bei Fleischfondue in Soße fett.
Still war es, man aß sich satt,
erschöpft waren alle und matt.

Bis Mitternacht war man zusammen,
die Kinder waren vorher gegangen.
Alle sind von der Feier erschöpft
und gehen heimwärts ins Bett.


© paddel.



Anzeige

Kommentare (10)

paddel ...... sehr lustig aber nie laut werdend zu... liebe Helga.
Es werden Anekdoten aus dem letzten Jahr und
aus der Kindheit erzählt und wir erfreuen uns
bei leiser Weihnachtsmusik. Kleine originelle Geschenke
werden unter uns "Großen" verteilt, also summa summarum,
ein fröhliches aber zugleich auch ein besinnliches Fest.

Liebe Grüße in die Wärme...
dein Freund Herbert.
paddel ...... von dem ganzen Trubel und Rummel
zu Weihnachten anstecken. Wir machen es genau so wie du,
die Enkelkinder haben ihren eigenen Geschmack und können
sich das Geschenk selbst aussuchen. Gutscheine auszuteilen
halten wir für die beste Lösung.
Am Heiligenabend ist dann großer Familientreff mit Fondueessen
und dann darf es auch mal ein Glas Sherry oder ein Glas Rotwein sein.
Danach sind "Games" angesagt... Kartenspiele oder Brettspiele
mit der ganzen Familie bei Weihhachtsmusik aus dem Radio oder von der CD.
Jeder singt und summt ein bischen mit. Es wird bestimmt wieder
ein lustiger Abend werden. Ich höre jetzt schon das Lachen... schmunzel.

Dir wünsche... und das erahne ich... ein ebenso fröhliches Weihnachtsfest.

Liebe Grüße,
dein Herberto.
Argapantus ...So habe ich mir schon als Kind
Weihnachten vorgestellt.
Leider bin ich dieser Idealvorstellung
nie so nahe gekommen;
wie Du lieber Herbert Dein Weihnachtsfest
beschreibst.
Aber Vorbilder haben ja auch
ihren tieferen Sinn.


Weihnachtliche Wünsche und Grüße,
Argapantus
seelchen warum muss man an weihnachten immer alles geben....weihnachten kann doch so schön still und gemütlich sein......

früher hatte ich ich mich auch oft vom rummel mitreissen lassen......
ich kenne leute,die gerade vor weihnachten ihre wohnung auf hochglanz bringen und allein davon,wie du so schön sagst = erschöpft waren und matt =.
wenn dann die feier beendet ist,gerade wenn man eine grosse familie hat,kann man wieder von vorne anfangen........

ich stehe dazu,mal fünf gerade sein zu lassen.......
es werden auch nicht wochenlang geschenke eingekauft....das haben die töchter und schwiegertöchter schon für die enkel getan,da sie ja wissen,was sie brauchen...........
das gemütliche weihnachtsessen wird einfach sein....und geniesse mein weihnachten mit der familie.....
vorher wird auch noch aus der bibel vorgelesen......

wir werden uns dieses jahr dias von früher ansehen.....und weiss jetzt schon,dass es ein schöner weihnachtsabend wird und wir alle viel spass haben werden.....bevor..=alle gehen ins bett =...wie du so schön sagst...lache.....
und bei allem essen...und geschenken...sollte man nicht vergessen,dass an weihnachten der heiland geboren ist.....und werde nicht versäumen ,ihn im hochamt am ersten weihnachtstag zu ehren..........

ich hoffe und wünsche dir ,opa und oma paddel werden strahlende und entspannte gesichter am heiligabend haben......
liebe grüsse...seelchen..
paddel ...... und zwar in allen Belangen...
Das fortgeschrittene Alter, eine gewisse Unabhängigkeit
zur Aussenwelt und ein starkes Selbstbewusstseinsgefühl
kann für die Genüsse des Lebens förderlich sein.

Liebe Grüße
von Herbert.
kleiber ...du bist ja ein richtiger ...Genießer...lach...
Möchte ich auch gleich mitmachen...na ich werds mir überlegen...
ist nur einmal im Jahr Weihnachten...
Da siehst du man braucht nur einen Grund zum ...Futtern...
Liebgruß Margit...
paddel ...... ist auch Naschzeit... liebe Margit...
Datteln zum Beispiel, esse ich nur zu Weihnachten,
oder die echten Aachener Printen in Kaffee gestippt... hmm... lecker.
So gibt es doch viele Spezialitäten zum Fest und die nutze ich...

Liebe Grüße von deinem Herbert.
kleiber ...bei euch...hört sich so richtig nach einer guten Familie an...schön...
Bei uns ist es leider nicht so...unsere Kinder sind alle weit weg...zwei sogar in die
USA in Urlaub...
Wir werden also ganz alleine sein...Dann muß ich mal alleine singen...
Nur ein verstehe ich nicht..Habt ihr schon wieder so viel ...gefuttert...????
Na, ja wenns dann so gut schmeckt,ist nicht alle Tage Weihnachten...
Liebe Grüße zu dir von deiner Freundin ...Margit...
paddel ...... zu meinem Gedicht.
Werde weiterhin versuchen meine Gedichte
zu deiner Freude zu schreiben.

LG Herbert.
ashara haste wieder mal toll beschreiben, eine schöne Feier und
ein schönes Gedicht, supertoll.........

l.g. Silvy

Anzeige