Die kranke Mama

Europia, die gute Alte,
Ist neulings nicht mehr bei Humor.
Sie zeigt uns eine Kummerfalte
Und kommt mir so verändert vor.

Sonst, wenn die Kinder heftig waren,
Verwies sie ihnen sanft den Streit.
Und ist so mütterlich verfahren
Und hielt auf stille Häuslichkeit.

Jetzt aber, wenn die frechsten Lümmel
Sich balgen, wehrt sie ihnen nicht.
Sie blickt nur auf das Streitgetümmel
Mit kummervollem Angesicht.

Was drückt die gute Mutter nieder?
Sie schnauft, als wenn sie Asthma hätt'.
Ach Gott, das kommt von ihrem Mieder,
Von ihrem eisernen Korsett.

Es schmerzen Leber, Lung' und Magen,
Man schnürt sie trotzdem fester ein;
Erst wieder jetzt, in diesen Tagen.
Wie soll die Alte munter sein?

Ludwig Thoma (1867-1921)


Anzeige

Kommentare (4)

henryk

Danke..lieber Horst.....


yut43xz.jpg

Widderfrau

Sehr, sehr schön. Eine Mama kann soviel ertragen !
Gruß Beate

Pan

@Widderfrau  
die Zeiten haben sich geändert - die Menschen nicht,
meint mit einem Lächeln,
Pan

Widderfrau

@Pan  
Hallo Pan, da muss ich Dir leider   e t w a s   widersprechen. Ich finde schon, dass der Mensch sich verändern kann oder auch verändert hat.
In junge Jahren kann man so einiges mehr ertragen, im Alter wird man vorsichtiger und ist auch verletzlicher. Das Leben formt halt den Menschen.
Und diese aktuelle Krise trägt viel dazu bei, dass die Menschen oftmals böse reagieren. Sind gereizt usw.. Aber auch Ängste formen den Mensch.
Trotzdem.....alles, alles Gute für Dich und bleib gesund.

Gruß aus Köln
Beate


Anzeige