Die Liebe
Die bedingungslose Liebe, gibt es sie?
Zwischen Mann und Frau,
zwischen Eltern und Kind
zwischen den Menschen überhaupt?

Überfordert es den Menschen nicht?
Ist Liebe nicht immer an Bedingungen geknüpft?

Wie es sich wohl anfühlen würde bedingungslos geliebt zu werden,
oder selbst bedingungslos lieben zu können?

 

Anzeige

Kommentare (16)

Anabell23



Liebe Brigitte,
Du hast ein sehr schönes Thema gewählt; aber zugleich auch
ein ziemlich heikles.
Ja, das habe ich mich auch schon oft gefragt, "gibt es sie, die
bedingungslose Liebe" und gibt es sie zwischen Mann und Frau.

Meine Antwort lautet, ich durfte sie noch nie erfahren, deshalb
vielleicht auch meine Skepsis.
Bis jetzt kenne ich nur Männer, die niemals dazu bereit wären,
bedingungslos zu lieben. Auch wollen sie nicht bedingungslos
geliebt werden, denn das könnte ja verpflichten. Sie würden
Hoffnungen wecken. müßte vielleicht auf Dauer Wünsche
erfüllen etc. zu denen sie nicht bereit wären.
Männer wollen doch hauptsächlich Körperlichkeit und in erster
Linie ihren Spaß haben, möglichst ohne große Verpflichtungen,
ob mit oder ohne Liebe. Sorry, aber ich kenne hauptsächlich nur solche.

Dem einzigen Mann, dem ich das wirklich und wahrhaftig zutrauen
könnte, wäre Syrdal. Er besitzt Größe und Tiefe und mit Sicherheit
auch ein großes Verantwortungsgefühl. Außerdem ist er fähig, ganz
offen und ehrlich über seine alles geliebte Frau, die leider verstorben
ist, zu sprechen. Seine nach wie vor große Sehnsucht nach ihr und
ihre seelische Nähe, die er fühlen kann, lassen ihn solch wahrhaftige
Gedichte schreiben. Ja,  ihm glaube ich, daß er imstande ist, bedingungslos
zu lieben.
Zwischen Eltern und Kindern, oder vielleicht zwischen Müttern und
Kindern, ja die gibt es auf alle Fälle.
Und an Nächstenliebe mangelt es leider oft. Es gibt so viele Egoisten.

Liebe ist sehr oft an Bedingungen geknüpft, wenngleich nicht meistens,
so habe ich es leider kennengelernt.
Ich weiß nicht, ob ich es mir wirklich vorstellen kann, bedingungslos geliebt
zu werden. Wahrscheinlich würde ich mich fühlen, als sei ich schon im
Himmel gelandet. Es wäre unsagbar kostbar und schön für mich, fast nicht zu
beschreiben.
Und ich weiß, daß ich imstande sein würde, einen Menschen wirklich
bedingungslos zu lieben. Das wäre allerdings ebenfalls Neuland für mich.
Bisher war das nicht gefragt.

Liebe Grüße
Uscha

 

Roxanna

Liebe Uscha,
 
ich danke dir sehr herzlich für deinen offenen und ehrlichen Kommentar. Auch mir ist sie bisher noch nie begegnet, die bedingungslose Liebe und ich selber habe auch, wenn ich ehrlich bin, noch nicht bedingungslos geliebt. Ich glaube aber, dass man auch einen Menschen, der selber nicht so geliebt werden will, trotzdem bedingungslos lieben kann, halte das aber für sehr schwer und denke, dass man dazu doch sehr altruistisch sein muss.

Die bedingungslose Liebe, liebe Uscha, ist meiner Meinung nach nicht eine, die Wünsche erfüllen soll. Das ja gerade nicht, denn das wären doch schon wieder Bedingungen.
 
Ich glaube, man muss gut mit sich im Reinen sein um so lieben zu können. Denn wie ich weiter unten schon geschrieben habe, kommen uns doch immer wieder Bedürfnisse in die Quere, bei denen wir uns wünschen, dass der Partner sie erfüllen möge. Er muss aber die Freiheit haben, auch nein sagen zu können, das gehört meiner Meinung nach unbedingt dazu.
 
Auch Eltern können nicht immer ihr Kind bedingungslos lieben. Wenn es so gedeiht, wie sie es sich wünschen, mag das schon gehen, aber wenn das Kind sich anders entwickelt, schwierig ist, einen Weg einschlägt, zu dem die Eltern nicht ja sagen können und sie lieben es trotzdem, dann ist das bedingungslos.
 
In einigen Punkten, die du schreibst, kann ich dir nur zustimmen. Liebe ist wirklich ein weites Feld, wie Manfred geschrieben hat, sie ist aber das, wonach sich der Mensch am meisten sehnt, nämlich so geliebt zu werden wie er ist. Würde das allen Kindern so widerfahren und wäre auch uns das so geschenkt worden, würde vieles anders aussehen. Dann würde es sicher auch mit der Nächstenliebe besser funktionieren.
 
Noch ist nicht aller Tage Abend, liebe Uscha, wer weiß …..
 
Ich grüße dich sehr herzlich
Brigitte

 

werderanerin

"Bedingungslose Liebe"...gibt es die überhaupt, fragst du, liebe Brigitte oder ist Liebe oder das Gefühl an Bedingungen, Zeitschienen geknüpft...ich denke, dass der Mensch an sich mit vielen Gefühlen "ausgerüstet" ist aber nicht Jeder verfügt über die Fähigkeit überhaupt "zu fühlen"!

Was ist Liebe..., ein Gefühl, was verschiedene Ebenen betrifft..., Liebe zwischen Mann und Frau z.B. ist auch immer eine körperliche...und ist es nicht auch so, dass Gefühle sich ändern, sich anpassen..., verschwinden und neue kommen hinzu...? Die Liebe zum Kind bleibt im besten Falle ein ganzes Leben lang.

Liebe ist meiner Meinung nach immer bedingungslos, wenn ich mal die echten Gefühle nehme, denn die sind einfach da, haben mit Bedingungen nichts zu tun, die kann ich nicht einschalten und abstellen - leider - , möchte man hin und wieder sagen.

Kristine

 

Roxanna

Liebe Kristine,
 
herzlichen Dank für deinen Kommentar. Ich denke schon, dass jeder Mensch „irgendwie“ fühlen kann. Nur hat der eine mehr und der andere weniger Tiefgang. Menschen, die nicht fühlen können sind psychisch angeschlagen. Ich weiß z.B., dass Menschen, die in einer tiefen Depression stecken, nichts mehr fühlen können.

Liebe ist, wie Manfred in seinem Kommentar schrieb, ein weites Feld. Wahrscheinlich hat einfach auch jeder Mensch so seine eigenen Vorstellungen, was Liebe ist. Gefühle sind etwas sehr unbeständiges, die sich, wie du auch schreibst, ständig verändern können. Was ich aber meinte ist die Liebe, die beständig ist, die sich nicht von äußeren Umständen irritieren, beirren lässt, sondern die immer da ist, egal was im Außen passiert, sozusagen unerschütterlich ist. Sie geschenkt zu bekommen oder auch selber schenken zu dürfen, ist wohl das Beste, was einem im Leben passieren kann.
 
Herzlichen Gruß
Brigitte

 

Manfred36




---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Du hast ein weites Feld beschrieben, wo sie zu suchen sein könnte, liebe, Brigitte.

Die Liebe aus sich selbst heraus ist eine schwer zerstörbare Emotion (Kind, Partner). Sie kann äußerlich zerstört, aber nicht ausgelöscht werden, wenn sie an echter Gegenseitigkeit gewachsen war.  
Die Nächstenliebe ist ein (christliches) Soll-Gebot. Wie können in ihrem Sinn nur handeln, wenn unser Inneres mitzieht.
Auch wir lieben an uns selbst ja nicht alle (Charakter-) Züge. Wenn jemand Anderes das vorgibt, müssen wir an seiner Offenheit zweifeln. Andererseits darf er uns in dieser Hinsicht keine „Bedingungn“ für seine Liebe stellen. Heuchler (und das fühlen wir) laufen auf.

Gruß und ein liebevolles Jahr
Manfred
 

Roxanna

Lieber Manfred,

ich kann dir nur zustimmen, die Liebe ist ein weites Feld, aber ich glaube wirklich, dass das unsere Aufgabe ist, die wir hier haben, sie zu suchen, zu geben, anzunehmen usw. Rilke hat gesagt:

„Auch zu lieben ist gut: denn Liebe ist schwer. Liebhaben von Mensch zu Mensch: das ist vielleicht das Schwerste, was uns aufgegeben ist, das Äußerste, die letzte Probe und Prüfung, die Arbeit, für die alle andere Arbeit nur Vorbereitung ist. Darum können junge Menschen, die Anfänger in allem sind, die Liebe noch nicht: sie müssen sie lernen. Mit dem ganzen Wesen, mit allen Kräften, versammelt um ihr einsames, banges, aufwärts schlagendes Herz, müssen sie lieben lernen.“

Ich stimme dir auch zu, dass wir kaum in der Lage sind uns selbst bedingungslos zu lieben. Es gibt Seiten, die in den Schatten verdrängt werden und die wir dann oftmals auf andere übertragen. Vielleicht ist zu bedingungsloser Liebe ein Mensch nur fähig, wenn er einen langen Selbsterkenntnisweg gegangen ist und für alles in und an sich die Verantwortung übernehmen kann. Vielleicht ist es überhaupt Voraussetzung um einen anderen bedingungslos lieben zu können, dass man sich selbst liebt, mit allem was zu einem gehört.

Herzlichen Dank für deinen Kommentar. Auch ich wünsche dir ein liebevolles Jahr und grüße dich sehr herzlich

Brigitte

 

protes

liebe Brigitte
ich denke schon, dass es sie gibt
vielleicht ist sie immer einseitig
aber das wäre ja egal wenns nur um die frage geht
gibt es sie
liebe grüße
hade

 

Roxanna

Lieber hade,

ich glaube, wenn die bedingungslose Liebe nur einseitig ist, und wahrscheinlich hast du recht, dass es oft so ist, dann verlangt das ja noch einmal eine ganz besondere Größe dieses Menschen. Zu lieben ohne etwas zurückzubekommen, dazu bedarf es großer Selbstlosigkeit. Wer das schafft ist in seiner Entwicklung weit fortgeschritten.

Herzlichen Dank für deinen Kommentar und liebe Grüße
Brigitte

APet

Ich für mich glaube nicht, dass es für uns Menschen die bedingungslose Liebe gibt.
Da wären wir hoffnungslos überfordert. 

Schauen wir genau hin, ist unsere irdische Liebe immer an irgendwelche Hoffnungen,
Vorstellungen oder Wünsche gebunden. 

Dies meint zumindest Agathe 
 

Roxanna

Liebe Agathe,

aus meinen Erfahrungen, die ich gemacht habe, muss ich dir zustimmen. Es gibt Menschen, die zur bedingungslosen Liebe fähig sind, Andrea und Syrdal schreiben es ja. Mir ist leider auf meinem Lebensweg bisher keiner begegnet. Auch ich selbst habe da noch viel „Übungsbedarf“. Der gute Wille ist da, aber immer wieder spielen einem die eigenen Muster und Bedürfnisse doch einen Streich. Aber man kann versuchen dorthin zu wachsen.

Herzlichen Dank für deinen Kommentar und liebe Grüße
Brigitte

lillii



Du stellst Fragen, Roxanna,
die keiner zu hundert Prozent für jeden richtig beantworten kann,

lies mal..., das würde  für die Liebe  passen:

Es ist Unsinn
sagt die Vernunft

Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist Unglück
sagt die Berechnung

Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst

Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht

Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist lächerlich
sagt der Stolz

Es ist leichtsinnig
sagt die Vorsicht

Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung

Es ist was es ist
sagt die Liebe

Erich Fried


ich könnte allem zustimmen, es kommt auf die eigene Einstellung dazu an, meine ich.

was denkst Du über die Liebe?

Gruß Luzie
 

Roxanna

Liebe Luzi,

diesen Text kenne ich Lächeln. Die Liebe kann uns solche Höhen und Tiefen bescheren wie sonst nichts. Sie beutelt uns, sie streichelt uns, sie wirft uns hin und her. Aber ist das nicht eher Leidenschaft als Liebe? Was ist sie denn nun? Ein Gefühl oder was? Gefühle sind etwas sehr unbeständiges. Bedingungslose Liebe stelle ich mir so vor, dass ich mir ganz sicher sein kann, ich werde mit allen Facetten, den angenehmen und unangenehmen von einem anderen Menschen verlässlich geliebt. Ich falle nicht, wenn ich mich „unpassend“ verhalte, aus dieser Liebe. Sie ist etwas tief im Herzen verankertes. Eigentlich würde man diese Liebe am ehesten der Mutter zuschreiben wollen, die ihr Kind so liebt. Ich denke aber, dass auch Mütter das selten können. Aber ist es nicht die Aufgabe schlechthin, die uns das Leben stellt dorthin zu wachsen?

Ich danke dir sehr herzlich für deinen Kommentar.
 
Liebe Grüße
Brigitte

Muscari

Da muss ich mich Syrdal ohne Einschränkung anschließen.
 

Auch ich habe erfahren:
es gab sie, diese Liebe -
sie war bedingungslos
und überforderte nicht -
sie war pures Glück.

Andrea
weihnachten xy.jpg
 

 

Roxanna

Liebe Andrea,
 
auch dir hat das Schicksal dieses Geschenk gemacht, bedingungslos geliebt zu werden und bedingungslos zu lieben. Ich glaube, dass es dafür einer großen Reife bedarf und auch, sich selbst sehr gut zu kennen. Denn eine der Schwierigkeiten ist doch wahrscheinlich, immer wieder in Versuchung zu kommen, mal ausgegangen von der Liebe zwischen einem Paar, nicht immer wieder Erwartungen zu haben, dass der/die Partner/in meine Bedürfnisse stillen möge.

Diese Liebe bleibt im Herzen wohnen, auch wenn dieser Mensch losgelassen werden muß.

Herzlichen Dank für deinen Kommentar, viel Kraft und liebe Grüße

 
Brigitte
 

Syrdal


...ja es gibt sie
...nein sie überfordert nicht
...es gibt keine Bedingungen, denn sie ist bedingungslos
 
...weiß
Syrdal

Roxanna

Dass du sie erlebt hast, lieber Syrdal, ist aus vielen deiner Gedichte herauszulesen. Da hat dir das Leben ein Geschenk von unschätzbarem Wert gemacht. Ich danke dir sehr herzlich für deinen Kommentar.

Liebe Grüße
Brigitte

 


Anzeige