Die Maske
eigenes Foto

 

Menschen


tragen Masken, weil sie ihr wahres Gesicht nicht zeigen wollen,
 
tragen Masken, weil sie sich schützen wollen,
 
legen zeitweise ihre Masken ab, wenn sie Vertrauen haben,
 
brauchen Masken, weil man nicht jedem vertrauen kann,
 
tragen Masken, wenn sie sich verstecken wollen,
 
tragen Masken im Karneval, um unerkannt neckische Spiele zu treiben,
 
tragen Masken, um Rituale zu feiern,
 
tragen schon immer Masken, sichtbar und unsichtbar.
 

 

Anzeige

Kommentare (37)

Majorie

Liebe Roxanna,

ein nachdenklicher und wahrer Poem.  Danke!

Ich denke da spontan an die Maske re. des Verlustes eines geliebten Menschen.
Sie ist m.E. noetig, damit nicht gleich ein Jeder bemerkt durch welches dunkle Tal
man gerade wandert.
 
Die Menschen wissen oftmals nicht angemessen zu reagieren und toppen mit ihren alltaeglichen Worten die Verletztlichkeit des Anderen noch zusaetzlich.

Traegt man eine freundlich/gleichgueltige Maske, erspart man sich all dies.

So ist das Tragen einer Maske bei etlichen Anlaessen an sich ein Selbstschutz,
den man sich gestatten sollte.
Sie muss ja nicht gleich so schoen und bunt sein wie Diejenige, die Du hier
zeigst 😃.

"So long", MajorieWie_du_dich_selber_siehst.jpg






 

Roxanna

@Majorie  

Herzlichen Dank, liebe Majorie für deinen Kommentar und das dazu geschenkte 💗chen. Nicht immer und bei jedem kann man sich so offen zeigen, wie man es vielleicht gerne täte, da stimme ich dir zu. Es braucht die Maske für einen gewissen Schutz, denn Offenheit bedeutet auch, sich unter Umständen verletztlich zu machen. Unsere Lebenserfahrung sagt uns, bei wem wir sie ablegen können, weil das Vertrauen dafür da ist. Es kommt aber auch vor, dass man sich täuscht, dann ist man wieder um eine Erfahrung reicher. Die Auswahl an Masken ist sehr groß 😉, manchmal kann es auch der Clown sein.

Herzliche Grüße zu dir über den Teich von

Brigitte

Roxanna

Ein lieber Dank geht an @karl für zwei geschenkte 💗chen mit guten Wünschen für einen schönen Sonntag morgen.

Herzlichen Gruß
Brigitte

Syrdal


Über 40 Jahre war dort wo ich wohnte eine fein angelernte Maske überlebenswichtig. Dann endlich durfte ich sie in der neu gewonnenen Freiheit ablegen… und nun kommt so ein vertrackter Winzling und zwingt mir eine andere Maske auf, gottlob nur eine aus leicht abnehmbarem dünnen Stoff. Doch die soll ja nicht verqueres Denken verstecken, sondern das freie Leben schützen...
...sagt mit heiterer Erleichterung
Syrdal
 

Roxanna

@Syrdal  

Ja, lieber Syrdal, diese Maske müssen wir nur vorübergehend zum Schutz tragen und dürfen sie irgendwann wieder ablegen. Du bist mir an Lebensjahren ein wenig voraus, ich denke aber, je älter man wird, umso weniger will man Masken tragen. Das kostet auch Energie, die doch besser für anderes, wirklich wichtiges verwendet werden sollte. Und doch ist manchmal eben auch Schutz nötig.

Ich danke dir herzlich für deinen Kommentar, wünsche dir morgen einen schönen Sonntag und schicke liebe Grüße mit

Brigitte

Roxanna

Ein lieber Dank für die geschenkten 💗chen geht an

 

@kleiber
@Monalie
@Muscari

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende wünscht

Brigitte

 
 
DSC00966.JPG
 

HeCaro

Liebe Brigitte, 

Menschen die sich hinter Masken verstecken, spielen eine Rolle weil sie Angst haben, dass sie mit ihrem wahren Ich von den Mitmenschen nicht angenommen werden. Bei manchen ist es mangelndes Selbtbewusssein bei anderen aber auch Falschheit und Hinterlist.

Bemühen wir uns stets den Menschen hinter der Maske zu
erkennen. 

Liebe Grüße, Carola 
 

Roxanna

@HeCaro  

Genau so ist es, liebe Carola, man möchte sich nicht zeigen, wie man wirklich ist, was aber ja auch nicht immer und überall möglich ist. Wir haben so viele unterschiedliche Beziehungen zu Menschen und nicht immer können wir offen sein aus vielerlei Gründen. Wird eine Maske gelüftet und es zeigt sich jemand ehrlich, dann kann das sehr berührend sein, manchmal aber auch erschreckend, wenn sich dahinter ein Mensch verbirgt, wie du auch schreibst, der falsch und hinterlistig ist. Es ist jedenfalls oft nicht einfach oder sogar unmöglich, den Menschen hinter der Maske zu erkennen. Mir fällt da auch der Begriff ein, jemanden zu demaskieren, ihm also auf die Schliche zu kommen.

Ich danke dir herzlich für deinen Kommentar und wünsche dir ein schönes Wochenende


Brigitte

protes

masken gehören zum leben

finde ich und jeder
 wird sie schon mal benötigt haben
denke ich mir
liebe Brigitte
und schicke dir herzliche grüße
hade

Roxanna

@protes  

Ohne Maske kommt niemand im Leben aus, da stimme ich dir zu, lieber hade. Schon allein im Berufsleben z.B. könnte man ohne nicht sein, man käme in Teufels Küche 😉. Du mit deiner langen Lebenserfahrung weißt das natürlich auch. Es freut mich, dass du vorbeigeschaut und mir einen Kommentar geschenkt hast.

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und grüße dich herzlich

Brigitte

 

ahle-koelsche-jung

Die Maske, das älteste Versteckspiel seit es Menschen gibt!
Oder hast du schonmal ein Tier mit Maske gesehen? 😉
Du hast sehr schön die unterschiedlichen Varianten aufgezählt und uns vor Augen geführt.
In diesem Sinne: ein schönes Wochenende wünscht dir Wolfgang

Roxanna

@ahle-koelsche-jung  

Herzlichen Dank, lieber Wolfgang für deinen Kommentar und das dazu geschenkte 💗chen. Masken gibt es in vielen Arten. Ich denke da auch gerade an Venedig mit seinem Karneval, wo es besonders schöne Masken gibt. Nein, Tiere tragen keine Masken, obwohl es meines Wissens doch schon welche gibt, die ein maskenähnliches Muster im Gesicht haben, das meistens den Sinn hat, andere Tiere optisch zu täuschen 😉.

Ein schönes Wochenende für dich und herzliche Grüße von

Brigitte

 

Via

Frei nach Precht: Wer bin ich - und wenn ja, wie viele?
LG - Via

Roxanna

@Via  

Besser kann man es nicht sagen, liebe Via. Geht man mal in sich, wird man viele finden 😉. Der Mensch ist eben ein vielseitiges Wesen. Herzlichen Dank für Kommentar und dazu geschenktes 💗chen, ein schönes Wochenende und liebe Grüße

Brigitte

 

heigl

Die gibt's auch, inzwischen:




 

😷

heigl

guter sinniger Beitrag.👺

Roxanna

@heigl  

Danke, heigl für deine Zustimmung und den Smiley, der so gar nicht begeistert aussieht 😉.

Herzlichen Gruß und ein schönes Wochenende wünscht dir

Brigitte

 

Christine62laechel


Ich glaube, liebe Brigitte, dass du alles andere als Betrüger und Lügner in deinem Eintrag meinst… Ich bin auch der Meinung, dass man Masken – im besten Sinne des Wortes – fast schon immer trägt. Denn diese Maske ist nichts anderes, als die Art und Weise wie man sich benimmt, wie man spricht, wie man handelt. Anders spricht man ja mit dem Chef, der nicht wissen muss, dass man ihn nicht sooo respektiert, wie es erwartet wäre. Anders handelt man mit Kindern und Jugendlichen – się müssen nicht ahnen, dass man sie leicht herablassend behandelt, wie sonst auch, wenn sie oft Blödsinn reden und tun. Masken tragen Frauen im Umgang mit Männern, und umgekehrt, Männer wenn mal mit Männern, Frauen mit anderen Frauen… Eine andere Maske für eine jede Gelegenheit, wie ein anderes Kleid, oder ein anderer Anzug im Kleiderschrank. Und dann sind gute zwischenmenschliche Beziehungen einfach möglich. :)

Mit lieben Grüßen
Christine

maska.jpg

 

Roxanna

@Christine62laechel  

Du, liebe Christine drückst genau das aus, was ich mit meinem Text gemeint habe. Im Umgang mit Menschen können wir nicht immer offen unsere Gefühle zeigen. Wüssten wir immer, was der andere denkt und umgekehrt andere, was wir denken, wäre eigentlich nicht vorstellbar, wie menschliches Miteinander wirklich funktionieren könnte. Es gibt Gedanken, die vielleicht nicht immer nett sind und die wir besser für uns behalten und sie auch von anderen nicht wissen wollen. Etwas anderes ist es mit den Menschen, mit denen wir Nähe haben und denen wir vertrauen wollen. Aber auch da muss man bedenken, ob man mit bedingungsloser Ehrlichkeit nicht manchmal verletzt. Es ist alles nicht so einfach 😉. Du kennst dich durch deine Theatererfahrung mit Masken aus. Ich habe mal eine Zeit lang in einer Theatergruppe mitgemacht und einmal setzten wir uns eine solche Maske auf, wie sie auf deinem Foto zu sehen ist. Das ist eine interessante Erfahrung, wenn man nur die Worte ohne jede Mimik des anderen hört.

Ich danke dir herzlich für deinen Kommentar, wünsche dir ein schönes Wochenende und schicke liebe Grüße mit


Brigitte


 

henryk

Aber..liebe Brigitte..sind die Menschen auch...die stets....die Masken tragen..weil sie nie ehrlich sind..von dieser Menschen....am besten...WEG!


VG Henryk

Roxanna

@henryk  

Danke, lieber Henryk, dass du vorbeigeschaut und mir auch ein 💗chen geschenkt hast. Ich stimme dir zu, dass einem auch immer wieder Menschen begegnen, die nicht ehrlich sind. Man kann ihnen nicht trauen. Aber, Gott sei Dank, gibt es auch die, die uns nahe stehen und von denen wir wissen, dass wir ihnen bedingungslos vertrauen können.

Ein schönes Wochenende und herzliche Grüße nach Rybnik von

Brigitte

karl

Liebe Roxanna,

tolle Maske, hängt die bei Dir im Wohnzimmer? Aber gut ist doch, dass man damit nicht rumlaufen muss.

Karl

Roxanna

@karl  

Es freut mich, lieber Karl, dass du vorbeigeschaut hast. Nein, in meinem Wohnzimmer hängt die Maske nicht, da müsste ich mich ja täglich erschrecken 😅. Sie hängt bei meinem Bruder im Wohnzimmer. Mein Neffe hat sie ihm aus Nepal mitgebracht. Und ich stimme dir zu, für den alltäglichen Gebrauch und vor allem jetzt, ist sie absolut nicht geeignet 😉.

Dir und Margit ein schönes Wochenende und herzliche Grüße

Brigitte

 

Rosi65


"Menschen tragen Masken, wenn sie sich verstecken wollen"

 Liebe Roxanna,

 hier schließe ich mich der Aussage von Franz Schmidberger (1942 - deutscher Publizist) an:

Wer die Anonymität liebt,
hat vieles zu verbergen.


Herzlichen Gruß
   Rosi65

 

Roxanna

@Rosi65  

Ja, liebe Rosi, da stimme ich dir zu. Wer sich nicht zeigt, hat mit großer Wahrscheinlichkeit etwas zu verbergen. Man kann aber nicht ganz ausschließen, dass vielleicht manchmal auch Schüchternheit dahintersteckt. Das Problem ist, wer sich versteckt, kommt auch nicht in Kontakt. Wichtig ist unterscheiden zu lernen, wo kann ich meine Maske lüften oder wo halte ich mich lieber bedeckt. Da hilft uns ganz sicher unsere lange Lebenserfahrung.

Herzlichen Dank für deinen Kommentar und das dazu geschenkte
💗chen. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und schicke liebe Grüße mit

Brigitte

ladybird

Liebe Roxanna,
ganz ohne "Maske" gesagt: 👍👍👍,
sehr gelungen...
freut sich mit Gruß
ladybird
PS. kann man sich Deine tolle Maske denn mal ausleihen??

Roxanna

@ladybird  

Im Moment, liebe Renate, hat man den Eindruck „Masken“ sind das Thema überhaupt. Ich wollte zum Ausdruck bringen, dass es doch eigentlich nichts besonderes ist Maske zu tragen, weil es nicht neu ist. Neu ist nur, dass alle sollen und das stößt auf Widerstand.

Diese Maske kann ich dir leider nicht ausleihen, sie gehört meinem Bruder
😄. Aber da du so ein kreativer Mensch bist und richtig gut nähen kannst, denke ich dass du viele Ideen hast, für lustige Masken. Wie wäre es mit aufgenähtem Hasenschäuzchen und Barthaaren😅? Würden sich alle etwas derartiges einfallen lassen, da ginge doch vielleicht ein großes Gelächter durchs Land.

Für deinen Kommentar und das dazu geschenkte
💗chen sage ich lieben Dank, wünsche ein schönes Wochenende und grüße dich herzlich

Brigitte

 

Manfred36

Viele tragen Masken, weil es halt nun vorgeschrieben ist.
Sie verstecken unsere Gesichtszüge und vereinheitlichen uns.
Wo wir erkennbar bleiben müssen, gibt es auch Verbote (Auto).
Manche tun daher jetzt ihre Masken lustig gestalten,
es gibt sogar schon Vogelmasken wie im Mittelalter.
Wir wollen ja keine Geister sein,
und wenn, dann zumindest lustige.
Ging dein Bildvorschlag in diese Richtung?

B.G.
Manfred

Roxanna

@Manfred36  

Ab Montag, lieber Manfred sollen ja alle Maske tragen zum Schutz. Diese Maske werden wir irgendwann wieder ablegen können. Es ist verständlich, wenn es Menschen gibt, die sich abheben wollen und dann eben kreativ werden, um nicht auszusehen wie alle anderen. Der Mensch hat sich schon immer Masken aufgesetzt, aber eben halt freiwillig, weil er damit etwas bezwecken wollte. Ich denke da auch an die vielen Masken, die in der schwäbisch-alemannischen Fasnacht getragen werden. Es gibt ja sogar den Beruf des Maskenschnitzers. Mir ging es eher um die unsichtbaren Masken, die wir immer tragen im Miteinander und die eher nicht abgesetzt werden und uns manchmal das Miteinander erschweren.

Ein schönes Wochenende und herzlichen Gruß

Brigitte

 

Pan

Gut gesagt. Für mich jedoch sind diese Masken fürchterliche Dinge,
die bisher Menschen voneinander fern hielten!
Sollte sich das jetzt ändern ?⛔️
fragt mit einem Lächeln
Horst

Roxanna

@Pan  

Wir leben gerade, lieber Horst, schon in einer sehr speziellen Situation und alle sollen sie nun sichtbar tragen zum Schutz. Wird das konsequent gemacht, können wir die Mimik unseres Gegenübers nicht mehr wirklich sehen und nur die Augen, von denen man ja sagt, dass sie der Spiegel der Seele sein sollen, stehen uns sozusagen zur Verfügung um zu erkennen, was uns da entgegenschaut. Vielleicht ist das ja auch einmal eine interessante Studie 😉. Das, was wir sonst zu sehen bekommen, ist es nicht das, was C.G. Jung als „Persona“ bezeichnet und ohne die kein Mensch auskommen kann?

Ein schönes Wochenende und herzliche Grüße

Brigitte

 

Heike0808

In der Natur

"Ich bin so gern in der Natur, weil diese keine Meinung über mich hat"... F.Nietzsche

Der einzige Ort, wo die Maske von der Maske und diese widerum von der Maske entfernt werden kann... - Ein sehr schönes Gefühl... -



Liebe Roxxana, habe Dein Gedicht gern gelesen...

Heike

Roxanna

@Heike0808

Herzlichen Dank, liebe Heike für deinen Kommentar und das dazu geschenkte 💗chen. Ja, in der Natur braucht niemand eine Maske zu tragen. Wie lässt Goethe im Faust beim Osterspaziergang sagen: …. "Hier bin ich Mensch, hier darf ich`s sein". In der Natur können wir uns spüren und zu uns selber kommen. Gerade jetzt, wo alles wieder sprießt und blüht, zeigt sie uns ihre ganze Schönheit.

Ein schönes Wochenende und herzliche Grüße

Brigitte
 

iverson

Ja so ist es mit der unsichtbaren Maske im Leben....aber ab und zu,wie  Du schreibst wird sie abgelegt,wenn Vertrauen da ist,wenn man sich Zeit nimmt aneinander zuzuhören .Sie wird  vielleicht abgesetzt und man kann hinter eine Maske sehn.
Das Leben ist ein Theaterstück und die Maske ist  immer dabei,man muß sie nicht kaufen,man braucht keine Tasche,man sieht sie nicht.So wird sie in unserem Leben immer da sein . 

Ein schönes Wochenende wünsche ich 
Die Natur zeigt sich ohne Maske.So wie sie ist..Ich glaube sie bringt uns Freude,Kraft und Hoffnung.
Es grüßt Iverson

Roxanna

@iverson  

Herzlichen Dank, liebe iverson für deinen Kommentar und das dazu geschenkte 💗chen. Mit deinen Ausführungen bringst du es auf den Punkt. Jeder spielt seine Rolle in dem Theaterstück, das sich Leben nennt, mal diese, mal jene und in Sternstunden zeigen wir uns ohne Maske dem Menschen, dem wir vertrauen und bekommen das auch von anderen sozusagen als Geschenk zurück. Ja, die Natur zeigt sich uns, wo sie nicht zerstört wurde, in ihrer ganzen Schönheit und Vielfalt und kann uns in unsere Mitte bringen.

Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende und grüße dich herzlich

Brigitte

 

werderanerin

...um gesund zu bleiben
...um nicht erkannt zu werden
...um andere zu erschrecken
...
um Andere zu behandeln

Kristine hat gerne ergänzt, liebe Brigitte

Roxanna

@werderanerin  

Danke, liebe Kristine für deine Ergänzungen. Vielleicht würde man auch noch mehr finden 😉, aber ich denke, die wichtigsten Gründe, warum Maske getragen wird oder sogar muss, sind aufgezählt. Ein schönes Wochenende und herzliche Grüße von
 
Brigitte

 


Anzeige