Die wundersame Macht der Gedanken


Die wundersame Macht der Gedanken

Die wundersame Macht der Gedanken

… beschreibt Eckart von Hirschhausen in seinem Buch “Wunder wirken Wunder”.
Dabei sind die Gedanken und die Worte von Ärzten und Pflegern  ebenso wichtig, wie die Medizin selbst.

Dies erlebe ich selbst auch immer wieder. Im Negativen - wie im Positiven.
Es gibt medizinisch nachweisbare Gedanken und Handlungen, die mit und ohne Arzt funktionieren.
Ein Beispiel möchte ich aus eigener Erfahrung nennen:

Wenn ich schlechte Laune habe, dann hilft es zu Lächeln. Auch wenn es nicht echt ist. Nach ca. 1-2 Minuten schüttet das Gehirn auf Grund dieser Gesichtsstellung Glückshormone aus.

In dem folgenden Erklärvideo wird dies sachkundig erklärt:



In der philosophischen Sendereihe Sternstunde wird Eckart von Hirschhausen zum Thema Wunder in der Medizin interviewt.
Das hat mir weitere Hinweise für mein eigenes Leben gegeben!

Dabei wird die wundersame Macht der Gedanken auf humorvolle, unterhaltsame und lehrreiche Weise erklärt.
Ich hoffe, Euch hilft es auch!!!😁

Jürgen
 

Anzeige

Kommentare (0)


Anzeige