Diese Postkarten .....


Diese Postkarten .....
...schrieb mein Großvater meiner Großmutter während des
1. Weltkrieges am 05. Febr. 1917 aus Metz.


130116pcard2.jpg

Denkst du zurück an die herrliche Zeit.
An den Lenz und Liebe so schön.
Die Hoffnung spricht: Nach all dem Leid
Kommt froh ein Wiedersehen.


card13011916c.jpg

Er wurde 1896 geboren, war also gerade mal 20 Jahre alt, als er eingezogen wurde. Stationiert war er bei der 33. Reserve Division Hauptreserve/ Festung Metz. Ein Jahr zuvor, am 13. Jan. 1916 schrieb er meiner Großmutter, die im Februar 1895 geboren wurde, die Postkarte "Gedenke mein"

   Als der Krieg am 11. November 1918 vorbei war, konnten sie sich endlich wiedersehen. Am 9. August 1919 haben sie dann geheiratet und ein Jahr später im August wurde meine Mutter geboren.
Natürlich war diese Zeit alles andere als eine goldene Zeit, aber sie hatten immer Hoffnung, sich eines Tages wiederzusehen. Auch die damals grassierende Spanische Grippe haben alle überlebt. Wie konnten sie zu der Zeit ahnen, dass ihnen nur zwei Jahrzehnte später wieder ein Krieg drohen sollte.
Diese beiden Postkarten sind also über hundert Jahre alt. Sie sind aus einer Zeit, wie man sie sich heute gar nicht mehr vorstellen kann. Für mich sind diese beiden Postkarten mit der Handschrift meines Großvaters, wie ein kleiner, kostbarer Schatz.

Auch wir konnten noch vor ein paar Wochen nicht ahnen, dass uns wie vor 100 Jahren nun wieder eine Seuche heimsuchen sollte. Es waren damals keine guten Zeiten und auch jetzt stehen uns wieder schwere Zeiten bevor. Zeiten, in denen unser gewohntes Leben massiv auf den Kopf gestellt wird. Hoffen wir, dass es uns nach dieser Krise gelingt, uns auf das neue, veränderte Leben  einzustellen.

Einer von Manfred36 Beiträgen, in dem er von einem Oberst Esser in Metz berichtete, hat mich an meinen lieben Großvater erinnert und mich zu diesem Post inspiriert.

Jetzt heißt es zusammenhalten, durchhalten und gesund bleiben.
In diesem Sinne wünsche ich einen angenehmen, sonnigen Sonntag !

cat01044e1.gif

© Winterrose

Anzeige

Kommentare (2)

HeCaro

Liebe Rose, 

jetzt habe ich gerade gesehen,  dass Du auch einen Blog  mit nostalgischen Postkarten eingestellt  hast.  Sie sind wirklich sehenswert, mitsamt der Briefmarke.
Die Geschichte Deines Opas erinnert mich an meinen Großvater,  der Jahrgang 1897  war und im ersten Weltkrieg bei der Marine gedient hat. 

Ich finde es schön, wenn solche Erinnerungen wach gehalten werden, gerade fur die Jungen und besonders wenn die Geschichten mit so schönen Karten oder Fotos  illustriert sind.

Liebe Grüße,  Carola 
und bleib gesund 



 

werderanerin

Zusammenhalten und durch die Krise durch..., genauso ist es. Wie sagt man so schön
"nach jedem Regen kommt auch wieder Sonnenschein" ! Das zeigt deine schöne Geschichte.

Es gab schon so viele Krisen auf Erden und nun haben wir wieder eine. Sie macht vielen Angst, weil wir es nicht mehr gewohnt sind, "so etwas" zu haben..., denken, niemand und nichts kann uns etwas anhaben.

Irrtum..., sie sind klein, unsichtbar und noch dazu tödlich. Genau diese Mischung macht vielen Angst auf die Zukunft !

Hoffen wir mal, dass es wieder gut wird aber eines sollten wir nie vergessen..., Viren wird es immer geben.

Kristine


Anzeige