Effi in einer Mondnacht


Diesen fünfminütigen Clip empfehle ich in Ruhe und bei Stille
anzusehen. Die sanften Töne der Mondscheinsonate von Beethoven
erklingen zurückhaltend.

Effi bei Mondschein

Anzeige

Kommentare (10)

ABellingerR Ganz toller Clip. Danke!
Andreas
Britt dir ist eine Überraschung gelungen - neulich hab ich an dich gedacht und nun entdecke diesen netten Kommentar von dir - welch Freude. Au weia - und dir gefällt der Clip - danke, das freut mich - hab doch nur vor mich hin geträumt - das braucht man ab und an
Lieben Gruß - Britt


mila2010 diese zweite, meisterhaft gestaltete Version deines Clips „Mond-Impressionen“ ist noch weitaus schöner als deine erste und die war schon überragend. Ich danke dir fürs Zeigen. Es war ein Hochgenuss.

Liebe Grüße
von mila
Britt Mondstimmung

@ anjeli

Zuerst mal danke ich dir herzlich für deine Gedanken zu diesem Clip. Ja, der November kann einem zu schaffen machen mit seinen kahlen dunklen Bäumen vor einem verhangenen grauen Himmel. Aber wenn dann - wie zur Zeit - die silberhelle Mondsichel durch die Äste blitzt, dann wird das Bild lebendig, zuversichtlich. Der Mond nimmt zu, die Kräfte steigen. So gern würde ich Beethoven beobachten können, wie er sich den Mond anschaute und dann in diese wundervolle Musik umsetzte. Auch er muss geträumt haben.

@ nina + Ehegesponst

Mönsch ist das schön, dass ihr gemeinsam gucktet Bei euch in Wald und Wiese öffnen sich sicher die schönsten Mondszenen.

Mein Dank wandert über den zunehmenden Mond bis hin zu euch

Britt

nina Britt, ist das schön!
Ich habe genossen, zusammen mit meinem Mann, der auch ganz begeistert ist.
Klasse!
nina + Ehegesponst
anjeli Die Bäume, die für mich im Mondlicht gespenstisch wirken, passen so richtig in diese
Novemberzeit.

Allerdings strahlt deine Clip, durch einen wunderbar in Szene gesetzten Mond, Ruhe und
Zuversicht aus. Die Herbststürme und das naßkalte Wetter werden durch das Anschauen
deines Clips, erheblich gemildert.
Er lädt auch durch die wunderbare Musik zum Entspannen und damit zum Träumen ein.

anjeli
Britt Da kann ich nur ein herzliches Dankeschön sagen für eure liebenswürdigen Kommentare.
Ich bin ja nicht die einzige, die den Mond bestaunt und beobachtet, sich von ihm beeinflussen läßt. Liebe Grüße
Britt


Mondlicht

Wie liegt im Mondenlichte
Begraben nun die Welt;
Wie selig ist der Friede,
Der sie umfangen hält!
Die Winde müssen schweigen,
So sanft ist dieser Schein;
Sie säuseln nur und weben
Und schlafen endlich ein.

Und was in Tagesgluten
Zur Blüte nicht erwacht,
Es öffnet seine Kelche
Und duftet in die Nacht.

Wie bin ich solchen Friedens
Seit lange nicht gewohnt!
Sei du in meinem Leben
Der liebevolle Mond!

(Theodor Storm)




piggi Unbeschreiblich schön!
Ich wurde eingefangen von einem Zauber, der mich bewegt hat.
Danke, liebe Britt, für diese Stimmung und die Ausstrahlung Deines Meisterwerkes.
Liebe Grüße
Birgit
Medea Dein neuer Mondscheinclip nimmt mir die Sprache liebe Britt.
Die starke Sehnsucht, die rüberkommt, ist geradezu greifbar.
Ein kleines Meisterwerk.

Medea.

harfe ist dein neuer Mondschein-Clip. Die sich wie von Zauberhand wandelnden Bilder, eingerahmt von Beethovens erstem Satz seiner Mondscheinsonate verzaubern mich und streicheln mir die Seele. Ich beende damit den Tag und danke dir für das grandiose Geschenk, das du dem ST bereitet hast.
Mit einem freundschaftlichen Gruß - Horst

Anzeige