Eichhörnchen und sein Name


Dem Eichhörnchen, dem fehlt ein Horn,
es sucht es hint und sucht es vorn.
Es weiß ja nicht, dass sonderbar
sein Name nur entstanden war.

Ein Jäger stellte sein Gewehr,
das ihm auf Dauer wurd zu schwer,
an einer großen Eiche ab,
worauf er es vergessen hat.

Doch irgendwann fiel es ihm ein,
er hätte gerne es daheim.
Und als er kam, da sah er gleich,
ein Einhornhorn steckt in der Eich.

Wie dieses war da hingekommen,
das hat man leider nie vernommen.
Doch klar war, dass ein Einhorn dort
sein Horn hat in die Eich gebohrt.

Das nenn ich Eichhorn dacht sofort
Der Jäger. So entstand das Wort.
Ein kleines wuscheliges Tier,
sah er dann noch in seim Revier.

Und ohne lang zu überlegen
hat er den Namen ihm gegeben.
Da dieses Tier jedoch sehr klein
musst es ein Eichhörnchen halt sein.

Kein Eichhörnchen wird je verstehen,
wie solches konnte je geschehen
und deshalb sucht es hint und vorn
noch immerfort nach einem Horn.

Anzeige

Kommentare (12)

protes
Mitglied

liebe Pusteblume,

hab mich sehr gefreut, dass Du da warst

lieben Gruß hade
pusteblume
Mitglied

...die Erklärung,wie das Eichhörnchen zu seinem Namen kam, auf diese Idee muss man erst mal kommen!
Das kannst nur Du mit Deinem herrlichen Humor.

Liebe Grüße von

Pusteblume
protes
Mitglied

das muss irgendwas mit meinem humor zu tun
haben oder mit dem blödsinn, den ich immer wieder im kopf habe
danke fürs lesen und lachen
lg hade
HeCaro
Mitglied

Deine "tierisch" Gedichte haben alle eines
gemeinsam: Man muss beim Lesen laut lachen.
Danke für die Freude, die Du damit machst.

Liebe Grüße
Carola
protes
Mitglied

Lächeln schreibe ich dazu:
"Mehr hatte ich auch nicht damit gewollt,
als ein Schmunzeln im (oder einfach fröhliches) Gesicht."
Danke Syrdal fürs lesen und Kommentar
Fröhlicher Gruß hade
Syrdal
Mitglied

...richtig hübsch, solch ein feines Gedicht, dessen Geschichte allein aus der Fantasie geschöpft und dann in klaren Bildern poetisiert wurde. Habe es gerne und mit ehrlichem Schmunzeln als amüsante Wochenendlektüre gelesen.
Es grüßt
Syrdal

protes
Mitglied

es geht sicher davon aus, dass es irgendwo da unten rumliegt,
danke fürs lesen und das Bild vom suchende Eichhörnchen
fröhliche Grüße
hade
protes
Mitglied

ziemlich sicher bin schon, das es nicht der liebe Gott war.
Man kann halt immer noch was dazu lernen speziell hier im ST
Freue mich, dass Du Schmunzeln musstest, also Du da warst
und was dazu geschrieben hast.
elge hade
protes
Mitglied

stimmtn tut nix, aber irgendwie habe
ich bei Eichhörnchen immer genau geschaut
ob ich ein Hönrchen sehe.
Wenn ich ihnen zuschaue wie sie
im Garten herum hüpfen und suchen ist es doch fast logisch
auf solchen Gedanken zu kommen, auch wenn sie nur nach versteckten Nüssen suchen. lach

Danke fürs lesen und Kommentar und wenn es dir ein Lachen entlockte hat es seinen Zweck erreicht
elge hade
tessy
Mitglied

.....und ich dachte immer mein Eichhörnchen sieht nach dem Wetter, aber nein, es sucht sein Horn....

Gruß
Tessy

lillii
Mitglied

bisher, dass der liebe Gott die Namen vergeben hat.
Danke für Deine Aufklärung, lieber hade, ich merke, bei manchem lebe ich noch hinterm Mond.
Besser etwas spät erfahren als nie nicht..

Du hast wieder etwas mit dem Hadeschen Humor zustande und mich zum Schmunzeln gebracht, sei herzlichst bedankt

mit Gruß Luzie
Tulpenbluete13
Mitglied

jedesmal wenn ich wieder ein Eichhörnchen in meinem Garten sehe (und es gibt derer viele bei mir) werde ich in Lachen ausbrechen, denn dann muß ich daran denken, daß es ja eigentlich sein Horn suchen müßte....
Ein typisches "Hade"-Gedicht, einfach köstlich...
Jetzt möchte ich aber schon gern wissen, was davon stimmt und/oder was Du alles erfunden hast..?
Egal-ich habe mich sehr amüsiert..
lG.Angelika

Anzeige