Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Freiheit

    Durch die Welten weite Räume, sucht die Freiheit ihren Weg. Doch die Brücke ihrer Träume, entpuppt sich nur als schmaler Steg. Um echte Freiheit zu erlangen, muss man zu inneren Ufern gehen...

    Autor: Bruno32
  • die Stimme der Rose

    die Stimme der Rose (uschipohl) ~ die Rose sprach ~ bevor sie ging ein Wohlklang war zu hören die Stimme ~ pure Poesie es war fast wie ein Schwören ~ mein Leben bald Erinnerung

    Autor: uschipohl
  • Die Rosen in deiner Hand

    Die Rosen in deiner Hand umwunden von einem Band und auf dem Band steht Liebe Die Rosen dort auf dem Tisch sie sind schon lang nicht mehr frisch und das Band ist zerschlissen Die Rosen und deine Hand das verlorene Ba...

  • So ist das Leben

    Einmal oben, einmal unten, und dann wieder zwischendrin, hingefallen, aufgestanden, hat das alles einen Sinn? Mal geliebt, dann wieder abgelehnt, manchmal gar gehasst, immer öfter sich gesehnt nach dem Leben ohne Last...

    Autor: Roxanna
  • Der Wunderbaum ~ gefährlicher Traum

    ~ Ricinus communis man nennt ihn Wunderbaum aus Afrika kam er zu uns sein Anblick ist ein Traum die Blätter zeigen Größe mal grün oder auch rot der Zierstrauch ~ variabel trägt Gutes und de...

    Autor: uschipohl
  • SEPTEMBER

    Ich bin ein Septemberkind Der neunte Monat heißt September Das kann man lesen im Kalender Viel Sonne und Altweiber-Pracht, ein Farbgemisch uns jetzt anlacht von gelb bis braun, auch etwas gold so hat der Herrgott es gewollt mit Sonnenblumen ganze Feld...

    Autor: ladybird
  • ein tiefsinniger Löffel

    ~ in einem kleinen Bächlein fing sich das Sonnenlicht dort lag etwas am Boden Metapher mit Gewicht war Teil von einem Eßbesteck ihr könnt's euch vielleicht denken wenn nicht ~ dann lest die Worte nun

    Autor: uschipohl
  • Bei Hitze- mach´s Beste draus.....

    Des frischen Morgens Kühle auf meiner Haut ich fühle- beim Laufen öffnet sich mein Herz- vergessen ist des Lebens Schmerz- voll von Endorphinen- geht´s mir wie den Bienen die mit Honig uns beglücken- und das aus freien Stücken...

  • Die Espe

    Die Espe . . . .… und was sie uns lehren könnte Es wiegt sich die Espe im Winde, dann spricht sie zum grünen Gesinde: Ich sag' euch jetzt, wenn auch gelinde, weshalb ich dem Sturm mich verbinde, und was, wenn er weht, ich empfinde, auch ferner, bis

    Autor: elbwolf
  • Der Bärenklau ~ ein Biest

    Bärenklau (uschipohl) ~ sein Auftritt ~ meist ein großer man übersieht ihn kaum entfaltet sich sehr gerne an manchem Ufersaum behaart und hohl die Stängel die Blüten ~ erst ve...

    Autor: uschipohl

Anzeige