Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Was ich möcht

    Ich möcht im Apfelblütenregen stehen Bis auf die Haut von seinem Duft durchtränkt, Durch Wiesenschaumkrautwiesen gehen Im Gras, das meinen Schritt beschränkt...

    Autor: immergruen
  • Was ich mag

    Ich mag die Sonne, mag den Regen, Des klaren Morgens Nüchternheit. Der Linde Blatt, auf meinen Wegen, Das sich zu mir herunterneigt...

    Autor: immergruen
  • versØbild-31: Der Bundespräsident legt nahe – keine Molotow-Cocktails!

    Der Bundespräsident legt nahe – keine Molotow-Cocktails! Ich achte immer sehr auf ihn, den Bundespräsidenten, weil er mit mir ja in dieselbe Schule ging – es ziemte sich daher viel- leicht zu sagen: ich mit ihm...

    Autor: elbwolf
  • Wer einmal....

    [center][/center] Wer einmal das Aussergewöhnliche genossen hat kann sich nicht mehr an die Normen des normalen erfreuen. Dominant...

    Autor: dominant
  • Das kleine Glück

    Das grosse Glück nach dem wir alle streben- braucht man es wirklich hier im Leben? Man nennt es wohl Glückseligkeit- doch meist hält sie nur kurze Zeit Oft zeigt uns erst der zweite Blick es gibt auch noch ein kleines Glück: Man nennt es die Z...

  • Narren

    commons.wikimedia.org Narren sind unterwegs immer und überall die Welt steht Kopf Narretei © lillii Wenn keine Narren auf der Welt wären, was wäre dann die Welt? (Johann Wolfgang von Goethe) das wüsste ich auch gern, weiß jemand di...

    Autor: lillii
  • Von Dauer?

    Nichts im Leben ist von Dauer, Verluste führn sehr oft zu Schmerz, doch endet irgendwann auch Trauer und leichter wird es dann ums Herz. Wenn dann Erinnerung an gute Stunden bringt ein Lächeln ins Gesicht, hat man den rechten Weg gefunden, worauf ne n...

    Autor: protes
  • ich lasse los

    ich lasse los nach vielem auf und ab der gedanken lasse ich los an dem ich verkrampft festgehalten hatte lasse es einfach los während ich loslasse entdecke ich schwebend die wunderbare leichtigkeit des seins ich lasse l...

  • K a r n e v a l

    Rinnt Goldner Wein durch deine Kehle, vergisst du bald der Welten Schmerz. Er heilt dir deine kranke Seele, ist Balsam für dein krankes Herz. Darum lasst die Gläser hell erklingen, hier und heute in froher Runde...

    Autor: Bruno32
  • Weiterbildung

    Als sich ihre Blicke trafen, war der Dame sehr schnell klar, sie wollte mit dem Herren schlafen, was auch kurz darauf geschah. Doch beim heißen Liebestanz entpuppte sich der Don Juan als Zirkuslöwe ohne Schwanz, der brüllen, doch nicht beißen kann...

    Autor: damenwahl

Anzeige