Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • sentimentales

    heute schrieb ich dir wieder einen dieser briefe, du weißt schon einer von diesen mit den halben sätzen, deren letztes wort wie ein verzerrt aufgerissener mund tonlos starrt ich schrieb, das blatt auf den knien, sentimentales wie eine beschwöru...

    Autor: CajaRH
  • Krakatau

    Wolken jagen sich in Weiten, Blitze zucken durch die Nacht, Donner grollt in Finsterzeiten, Angst der Menschen ist erwacht. Der Vulkan beginnt zu beben, wird die Siedlungen vernichten, und sie laufen um ihr Leben, müssen auf ihr Heim ver...

  • Süntelbuchen-Phantasie

    Die Süntelbuchenallee in Bad Nenndorf (uschipohl) ~ unter den Süntelbuchen da öffnet sich ein Tor ergibst du dich der Phantasie stellt Anderswelt sich vor der Zauber dieser ...

    Autor: uschipohl
  • Die Linde

    Von alters her ist sie der Baum der Frauen. Sie fanden sich um ihres Stammes Rund. Sie tanzten, spielten, lachten und sie sangen Im Sommer bis zum frühen Morgengrauen Sie schauten nicht auf Nacht und nicht auf Stund...

    Autor: immergruen
  • kriechende Dunkelheit

    ~ als die Gewalt die Herrschaft übernahm verlor das Licht erstarb die Hoffnung Dunkelheit kroch legte sich auf die Welt wurde Sieger ~ ( Urheberrecht Uschi Pohl )...

    Autor: uschipohl
  • Halbheiten in der Restzeit

    Halbheiten in der Restzeit . . . . .Meiner einzigen Jugendfreundin gewidmet Kaum vorstellbar, als sie in unsrer Jugend nur jenes Mal, an ihrem Siebzehnten, mich rief, um diesen Tag mit ihr zu feiern – und schon hat sie das Achtzigste vollbracht...

    Autor: elbwolf
  • Erinnerung

    Ein Leben lang, bei Tag und Nacht, hast du mich auf meinem Weg begleitet. Hast du auch nicht immer wie ich gedacht, hast du mich fast immer geleitet. Die Zeit war schön und manchmal auch schwer...

    Autor: Bruno32
  • Meine Heimat - Einfach ein Gedicht

    Mein Wohnort liegt am Deisterrand, als Barsinghausen wohl bekannt. Wo Bullerbach und Fuchsbach fließen, kann man das Leben gut genießen. Wälder in perfekter Pflege, Kloster, Kirche, Wanderwege, laden zum Erholen ein, dort musst Du gewesen sein...

    Autor: Kobold60
  • die Unbekannte

    ~ bisher ~ da kannte ich dich nicht noch niemals ~ dich geseh'n doch ~ bei unserer Begegnung war es um mich gescheh'n inmitten deiner grünen Pracht ein Anblick ~ sehr apart große Blätter ~ zauberhaft

    Autor: uschipohl
  • Etwas über die Ess-Kultur:

    Guten Appetit Jetzt sind wir müd´ und matt Vom „Sonntagsessen „ satt Ihr braucht nicht lang zu raten: Es war ein echter Rinderbraten. Ein runder, glänzend dicker Kloß Wälzte sich in brauner Soß´ ...

    Autor: ladybird

Anzeige