Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Auf Wohnungssuche....

    Beim Frühstück hab ich es gesehn ich schau´ zum Fenster raus- erst dacht´ ich: ein Versehn- doch an dem Vogelhaus da rührt sich was... Ein Meislein schaut hinein- steckt tief den Kopf ins Loch- prüft: wird das sein Häuschen sein? ist sich...

  • Die Frühlingssonne

    Moosauge – Wikipediahttps://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AMoneses_uniflora_13433.JPG Die Frühlingssonne Durch zartbelaubte Zweige malt sie Bilder - mit Schatten, der vom Winde leis bewegt, sich über altes Laub am Boden legt; die Welt erscheint m

    Autor: lillii
  • Mein Weg

    Mein Weg ist keine Straße und keine Allee. Er ist ein Pfad mit auf und ab, Schmalspurig, uneben und eng. Aber es ist mein Weg. Der, den ich gehe, wenn ich müde bin...

    Autor: immergruen
  • Himmel

    Himmel Wo bitte ist der Himmel? Wie gelange ich dort hin? Wie weit ist es noch? Ist dort noch Platz für mich? Magst Du es mir verraten? Schade, dass Du es nicht weißt...

    Autor: traumvergessen
  • die Sintflut war nicht lehrreich

    Weltuntergangsstimmung (uschipohl) ~ Gott sprach es ist zum Haare raufen ich ließ sie damals nicht absaufen die Sintflut ~ rief er sehr verhärmt die Menschheit nichts aus ihr gelernt

    Autor: uschipohl
  • Kindertraum

    Im Frühling wär ich gern ein Spatz. Ich hätte einen guten Platz in der kaputten Regenrinne. Und wenn ich mich so recht besinne, wär es im Sommer schön als Fisch ...

    Autor: immergruen
  • Gedanken über das Putzen...

    Heute habe ich geputzt und Stolz- der stellt sich bei mir ein- nur- was hat es denn genutzt es wird bald wieder schmutzig sein.. Die Frage stellt sich mir ein jedes Mal schon fast ein Leben lang doch habe ich nicht selbst die Wahl frag ich mich trotzi...

  • Fisch und Widder - Bilder einer Ehe

    Er ist ein Widder, sie ein Fisch und das ist manchmal ärgerlich! Er stellt sich mit geschwellter Brust zu ihrem Schutz, zu seiner Lust, und angriffslustig senkt er dann noch das Gehörn, der Supermann...

    Autor: immergruen
  • Ja- wo war er denn?

    Ich gebe es zu- ganz unumwunden ich habe gesucht und nicht gefunden.. den ganzen Weg in der freien Natur von Ostereiern keine Spur.. Das Gras war schön grün und nirgends ein Nest Ich denke: Ist heute nicht Osterfest? Meine Gedanken- sie...

  • Ostern

    Osterzeit Die Eier tragen rot, gelb, grün Dafür musste ich mich sehr bemüh´n Ich hab gekocht, ich hab geblasen Jetzt liegen die Eier auf grünem Rasen Versteckt zwischen Butterblume und Löwenzahn Die Kinder sind im Osterwahn Sie kreischen...

    Autor: wichtel

Anzeige