Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • tagesanbruch

    unruhige nacht morgenlicht vertreibt gedankenspuk weit öffne ich das fenster tritt ein freude verscheuche seelenqual erste sonnenstrahlen erhellen den raum dankbar begrüßt mein herz den jungen morgen © CajaRH / August 2...

    Autor: CajaRH
  • frühmorgens Haiku / Senryu

    sehr früh am morgen sitzen zwitschernd zwei meisen auf dem gartentisch nicken und picken körnerbrot apfelschnitze jubilieren gar liebreizendes bild erhellt das gemüt – tag pflicht jetzt seid willkommen © CajaRH / Juli ...

    Autor: CajaRH
  • Tüpfelhyäne

    ~ ein Tier ~ das niemand gerne mag es heißt Tüpfelhyäne und jene kommt aus Afrika warum ich sie erwähne nun ja ~ sie ist ein Raubtier bei Jagd und Aas genial sie lebt in Gruppen ~ man sagt Clans d...

    Autor: uschipohl
  • die Fächertänzerin

    Die Fächertänzerin ~ Papaver somniferum ~ Schlafmohn (uschipohl) ~ Vergänglichkeit sie kam zum Mohn fast jedes Blatt ~ gefallen nur eines hielt sich ~ standhaft es unterstrich das Grün der ...

    Autor: uschipohl
  • Jeder Tag ist neu

    Nichts bleibt wie es ist Jeder Tag ist neu, verliert sich im Dunkel der Nacht, belebt die Geister die da waren und sind. Jeder Tag ist neu, geht mir ans Herz verliert sich im Morgengrauen...

    Autor: traumvergessen
  • ENDLICH SOMMER

    JULI endlich SOMMER Hochsommer im Land Sonnenhut in der Hand, Sonnenöl in der Tasche, Getränk in der Flasche, und hinein ins Freibad-nass.... das ist mein Sommerspaß...

    Autor: ladybird
  • Selbstschutz

    Sie schlemmen stets, nicht nur am Wochenende, die Kaffeetanten von der Schützengarde, sie fahren heftig dem in die Parade, der dies als unanständig nur empfände. Im Lande ging seit langem diese Kunde, nie würde eine Frau entführt behände, die ...

    Autor: lillii
  • Schwarzwald

    Schwarzwald Oh, Schwarzwald wie erhaben ist deine Stille. Die paar Düsenjäger, die ignoriert mein eiserner Willi Und ab und zu mal Kinder Geschrei, da ist doch wirklich nichts dabei...

    Autor: Bruno32
  • Na, ja, fia C...

    Bemerkung für eine ganz"Weitwegge" Preisbelöhnte richtig Kecke. ]Permanent Unruhe tragend Lösung suchend, ewig fragend. Unreifes Gedankenspiel? rumort es arg im Denk-Gewühl? Aus der Seele tiefem Grund drängt 's hervor zu Ohr und Mund

    Autor: kolli
  • Heute aktuell : Mein Vollmond

    Mein Vollmond Ach, war mein Erlebnis schön, den Mond so richtig „voll“ zu seh´n Früh am Morgen zur 4.Stund So füllig dick und kugelrund Strahlend hell, fast tat er lachen, hab ich gemeint, so beim Erwachen...

    Autor: ladybird

Anzeige