Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Späte Liebe (?!?)

    Was ist denn - wenn im späten Alter- sitzt im Bauch da drin ein Falter die Rede ist von Schmetterlingen- die dort sind- vor allen Dingen wenn die Liebe ist erwacht- auch nicht "ganz Junge" sprachlos macht? Was ist- wenn Worte zart das Herz ber...

  • Jahreszeiten-Sonette (2/4) – Auf den Sommer

    Alfons Mucha (1860-1939): "Sommer" (Ölgemälde) Public domain. Quelle: wikimedia Pralles Leben – Sonett auf den Sommer Der Sommer schenkt wie immer pralles Leben; sein Füllhorn reicht bei ihm fürs ganze Land; viel Buntes ziert danach des Weges Rand,

    Autor: lillii
  • Schicksal

    Kein Mensch vermag zu sehen, dem Schicksal in die Karten. Kann er es auch nicht verstehen, er muss geduldig warten. Es ist ein zweischneidiges Schwert, könnt man in die Zukunft sehen...

    Autor: Bruno32
  • Jahreszeiten-Sonette (1/4) – Auf den Frühling

    Alfons Mucha (1860-1939): "Frühling" (Ölgemälde) Public domain. Quelle: wikimedia Sehnsucht lodert – Sonett auf den Frühling Wenn alle Fluren grünen auf die Schnelle, der alte Apfelbaum von Blüten träumt, wenn Lebensfreude manchmal überschäumt,

    Autor: Clematis
  • EISBLUMEN

    Eisblumen Wer hilft mir Eisblumen finden, und vielleicht ein Sträußlein binden? Schon als Kind fand ich sie schön, ich möcht’ so gern sie wiederseh´n. Doch wo mag es welche geben, wo kann ich sie noch erleben? Im Winter zeigten sie sich zart ...

    Autor: ladybird
  • Liebe ist.....

    eigenes Bild Liebe ist... ein Lichtstrahl.... der in Dein Herz fällt.... der Dich aufrichtet ... und Dich hält. Liebe ist... Freundschaft.. die verlässlich ist.. die in der No...

    Autor: lillii
  • Affäre

    ZWISCHENDRIN Zwischen dir und mir steht ein er und eine sie, und deshalb gibt es nie ein gemeinsames wir. Zwischen ihm und dir steht ein du und ein ich und -alleine für sich- ein einsames wir...

    Autor: damenwahl
  • Schon wieder Valentin....?!

    Nun ist schon wieder Valentin- ist das denn ein Synonym? Dass wir uns was schenken sollen- ohne es vielleicht zu wollen? Wenn man das auf Kommando tut- ist das doch ein alter Hut...

  • Fatale Träume

    Fatale Träume Mein ganzes Leben trieb sie mich an, die Hoffnung auf Liebe. Fast war es Wahn. Ich träumte vom Gleichklang, von Achtung fürs Du...

    Autor: 2.Rosmarie
  • Strandspaziergang

    Zehn Milliarden Eieruhren liegen ausgestreut am Strand, archivieren meine Spuren bis zur Flut in feuchtem Sand. Ich gehe langsam durch die Fluten, trete Kämme mit den Füßen, teil’ die schlechten von den guten, träum’ von Salz durchtränkten K..

    Autor: damenwahl

Anzeige