Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Von Dauer?

    Nichts im Leben ist von Dauer, Verluste führn sehr oft zu Schmerz, doch endet irgendwann auch Trauer und leichter wird es dann ums Herz. Wenn dann Erinnerung an gute Stunden bringt ein Lächeln ins Gesicht, hat man den rechten Weg gefunden, worauf ne n...

    Autor: protes
  • ich lasse los

    ich lasse los nach vielem auf und ab der gedanken lasse ich los an dem ich verkrampft festgehalten hatte lasse es einfach los während ich loslasse entdecke ich schwebend die wunderbare leichtigkeit des seins ich lasse l...

    Autor: traumvergessen
  • K a r n e v a l

    Rinnt Goldner Wein durch deine Kehle, vergisst du bald der Welten Schmerz. Er heilt dir deine kranke Seele, ist Balsam für dein krankes Herz. Darum lasst die Gläser hell erklingen, hier und heute in froher Runde...

    Autor: Bruno32
  • Weiterbildung

    Als sich ihre Blicke trafen, war der Dame sehr schnell klar, sie wollte mit dem Herren schlafen, was auch kurz darauf geschah. Doch beim heißen Liebestanz entpuppte sich der Don Juan als Zirkuslöwe ohne Schwanz, der brüllen, doch nicht beißen kann...

    Autor: damenwahl
  • Glück für alle hier !

    Glück ! Glück kann man nicht finden, es festhalten und an sich binden. Es ist eine Illusion es in der Aussenwelt zu suchen und auf Bestellung zu buchen. Glück entsteht durch dich alleine und in dir, wenn du wirklich bist im Jetzt und hier...

    Autor: Gritt
  • Geschlüpft

    Oft bilde ich mir ein, dass wir beide uns an den Händen halten, und dabei bin ich doch allein.... ...und dann denke ich, SOOOOOOOO muss es sein, wenn sich Raupen in Seide zu Schmetterlingen entfalten...

    Autor: damenwahl
  • Vergänglichkeit

    Erst eben begann dieses neue Jahr das "Alte" ist fast schon vergessen. Nun ist auch vorbei schon der Januar, die Zeit, sie verrinnt, wie besessen. Im steten Wechsel verläuft jedes Jahr...

    Autor: Mannifredo
  • meine träume suchen dich

    meine träume suchen dich meine träume suchen dich lassen nicht von dir ab begleiten dich tag und nacht erspüren alles in dir wärme kälte liebe leid freude leidenschaft halten deine hand stecken in deiner haut sind mit dir verbunden ...

    Autor: traumvergessen
  • Schnee und Glöckchen

    Als Gott, der Herr die Welt einst schuf, das Gras, die Blumen, Strauch und Kräuter, die Menschen, Tiere, auch Dickhäuter, ereilte ihn ein Hilferuf... Der Schnee mit traurigem Gemüte der klagt darüber ihm sein Leid:...

    Autor: lillii
  • Die IKEA-Ode

    Zusammenbauumleitung Man verbinde A mit B, diese zwei exakt mit C und schraube D von unten fest. Hat man das, so ist der Rest, für den, der soweit ist gekommen, im Grunde schon vorweg genommen: Denn, dass sich E mit F verbindet und beides sich a...

    Autor: damenwahl

Anzeige