Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Die Bank

    Auf einer Bank im Dämmerschein liess ich mich einmal nieder, umrahmt war diese wunderschön von herrlich weissem Flieder. Da hörte ich wie leise zart die Geigen süss erklingen, seh Grillen die verzückten Blick's den Bogen fröhlich schwingen...

    Autor: Rhiannon
  • Das Blatt

    Ein Blatt kommt vom Himmel getaumelt- es hat doch gerade am Baum noch gebaumelt? das Blatt - es kann es noch gar nicht fassen- alle Kraft hat es verlassen ein kleiner Windhauch bringt es zum Schweben es bäumt sich auf - will doch noch leben- i...

  • Seelenruhe

    Musst du dich an Allen Tagen, bei der Arbeit mühsam plagen. Sehnst du den Urlaub schon herbei, machst in Gedanken dich schon frei. Von allen Nöten, allen Sorgen...

    Autor: Bruno32
  • In der Nacht

    Ein Lied erklingt mit sanftem Ton schwebt leise um die Erde, schwingt sich hinauf ins Himmelszelt bis hin zur Wolken - Herde. Sterne wiegen sich im Tanz zieh'n Kreise wie Spiralen, Mond beginnt mit zarter Hand sie golden anzumalen...

    Autor: Rhiannon
  • Kann auch anders gehen, als mit dem Täuberich

    Der Nachbar. Er schneidet die Hecke und fegt den Weg, schaut nicht um die Ecke wo sie sich bewegt. Sie ist wirklich nicht in ihn verliebt, doch sollte er wissen, dass es sie gibt...

    Autor: rokatei
  • Wie war das noch mit dem

    Rotkäppchen? Ein rotes Mützchen auf dem Haar, und im Körbchen wunderbar Wein und leckerer Kuchen, will das Kind die Oma besuchen. Das sieht ein flotter Lebemann und schleicht sich an das Mädchen ran...

    Autor: rokatei
  • Oma kocht für die Familie: Gemüsepfanne

    Gemüse aus dem eigenen Garten auf ihre Bestimmung warten Pfannengemüse gibt es heute- das ist doch was für schlanke Leute Karotten, Zwiebeln und auch Bohnen- die Mühe soll sich ja auch lohnen klein geschnitten, angebraten- im Rezept wirds so ge...

  • Ein Lied

    Ich stehe am Fenster schau sinnend hinaus, die Kinder sie spielen direkt vor dem Haus. Höre leise die Stimmen ganz deutlich und klar, ein Lied sie singen finde es wunderbar...

    Autor: Rhiannon
  • Tierisches Hühneralbtraum

    Kommst du als Huhn in Batterien, hast bald du nichts mehr anzuziehen und hockst dann nackt auf winz'gem Fleck kannst nichts bewegen, auch nicht weg. Nur eines musst in einem fort, Viel Eier legen im Akkord...

    Autor: protes
  • ....freundschaft....

    Am morgen seh ich drei leere gläschen in der küche stehn, und denke an gestern abend..wie war es so schön ein bisschen sprooche (sprechen) auf der alten bank, dafür hatten wir mal wieder zeit...

    Autor: seelchen

Anzeige