Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • meine träume suchen dich

    meine träume suchen dich meine träume suchen dich lassen nicht von dir ab begleiten dich tag und nacht erspüren alles in dir wärme kälte liebe leid freude leidenschaft halten deine hand stecken in deiner haut sind mit dir verbunden ...

    Autor: traumvergessen
  • Schnee und Glöckchen

    Als Gott, der Herr die Welt einst schuf, das Gras, die Blumen, Strauch und Kräuter, die Menschen, Tiere, auch Dickhäuter, ereilte ihn ein Hilferuf... Der Schnee mit traurigem Gemüte der klagt darüber ihm sein Leid:...

    Autor: lillii
  • Die IKEA-Ode

    Zusammenbauumleitung Man verbinde A mit B, diese zwei exakt mit C und schraube D von unten fest. Hat man das, so ist der Rest, für den, der soweit ist gekommen, im Grunde schon vorweg genommen: Denn, dass sich E mit F verbindet und beides sich a...

    Autor: damenwahl
  • Noch ist Januar

    Uralte Mauern, bemooste Steine, Lindfarbenblüten, winzig kleine Geben dem Bau, jedem bröckelnden Stück Schönheit, Leben und Jugend zurück. Die Flechten grünen die Moose blühn Will denn der Winter wirklich schon fliehn? Täuscht er mit Milde um...

    Autor: immergruen
  • Herzensdieb

    Ganz heimlich und auf leisen Sohlen- hast Du mir mein Herz gestohlen- nun gib es endlich wieder her- mach mir das Leben nicht so schwer. Du brauchst es nicht für Dich allein- da passen noch so viele rein...

  • Momentaufnahme

    Kristallenes Kleid schmückt die Natur Gleißend und blitzend die zarte Spur. Krallen und Schnäbel gegen das Eis Futter versinkt unter glitzerndem Weiß Wie Hagelzucker am Gläserrand So scheint das Blatt dort an der Wand Roter Ahorn, herbstlicher Rest E...

    Autor: immergruen
  • Du bist da !

    Du bist da! Du hältst zärtlich meine Hand, führst mich in ein Märchenland. Du bist da! Du, hältst das Glück für mich bereit, gibst mir Kraft zu jeder Zeit. Du bist da! Du, bringst die Liebe in mein Herz, nimmst daraus so manchen Sc...

    Autor: Bruno32
  • Gäste

    Ein Eichhörnchen das jeden Tag, sich am Balkon bewegt, das holt sich dort ne Haselnuss, die ich ihm hingelegt. Ich schau dann zu wie dieses Tier, die Nuss zerlegt und frisst...

    Autor: protes
  • Klarer Fall

    Ein Huhn saß schon sehr lange auf seiner Hühnerstange, weil es in Erwartung war von einer großen Kükenschar. Doch diese stellte sich nicht ein und lies das Huhn mit sich allein, das darob bis zum Federkiel in einen tiefen Schlaf verfiel...

    Autor: damenwahl
  • himmel weit

    himmel weit himmel weit keine zeit ewigkeit ist bereit traumvergessen 24.01.2016...

    Autor: traumvergessen

Anzeige