Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Traumfrau

    Er träumt von seiner Liebsten, er träumt bei Tag und Nacht. Es ist genau das Träumen, das ihn so glücklich macht. Sie hat die große Gabe ihn wie er ist zu seh'n und deshalb träumt er davon, wo sie ist hin zu geh'n...

    Autor: protes
  • HEUTE :

    Freitag, der 13. Die 13, diese Primzahl, die erweckt die reinste Pech- Phobie. Freitag, der 13., den keiner mag, ist bekannt, als Unglücks- tag. Die 13, sie ist recht umstritten und partout nicht gut gelitten...

    Autor: ladybird
  • Ich denke an dich

    Stets denke ich an dich, wenn die Natur ganz frisch erwacht, die Sonne warm vom Himmel lacht, denn dann berührst du mich. Oft denke ich an dich, wenn Frühling Blütenträume malt und überall ein Lachen strahlt, denn dann lachst du ...

  • Tierisches Amselfreuden

    Herr Amsel sagt zur Amselfrau: Da heut das Wetter so schön lau, ach Amseline stimme ein, wir machen Amselkinderlein. Frau Amsel sagt: Ich werd mich hüten, es sei denn, du hilfst mir beim brüten...

    Autor: protes
  • Miesepeter...

    Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut. (Wilhelm Busch) Die Sonne scheint, der Himmel lacht, wer jetzt noch meint...

    Autor: lillii
  • Das Tulpenkind

    Das Tulpenkind Geschlafen und von Frost bewacht, Verbrachte sie manch lange Nacht. Die Tulpenzwiebel wartet schon Auf einen ganz bestimmten Ton. Erklingt auf frühlingshafte Weise, ein weißes Glöckchen, zart und leise, Dann reckt die Tulp...

    Autor: samti
  • Sehnsucht

    Ich schau übers Meer in die Ferne. Weiße Schiffe fahren dahin. Auch ich wäre mit dir so gerne, in einem der Schiffe drin. Wir ließen zum Horizont uns treiben, bis wir fänden das traumhafte Glück...

    Autor: Bruno32
  • Reimen im Alter

    Reimen im Alter macht doch Spaß, mitunter lernt man was, ich verpass dabei den Alltag nicht, denn einige Arbeiten, das ist doch Pflicht, jeder, der mal alt geworden,hat doch seinen Punkt gefunden, um den er sich dreht in vielen Stunden, die Drehung kommt

    Autor: helga122
  • Enten-Blick

    Lyrische Bilder(vogelfrei) Noch ist es still am See, kalt und verlassen liegt die Natur, der Wind peitscht über das Wasser, pfeift an meinen Ohren vorbei, treibt Tränen aus meinen Augen, sagt, ich soll mich in die künstliche Wärme des Hauses ve...

    Autor: vogelfrei
  • Tierisches

    Erpels Freude Zwei Enten spazieren am Ufer entlang Mit leicht wiegendem, aufreizendem Gang. Die Bürzelchen gingen mal hin und mal her ein Flirt jetzt gerade das Richtige wär...

    Autor: protes

Anzeige