Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Mäusezahn

    Ein Mäusezahn lag ziemlich dumm einfach so im Gras herum. Da kam des Wegs schon ziemlich lahm ne Maus, der fehlte so ein Zahn. Sie sieht in liegen, bückt sich nieder nun hat sie alle Zähne wieder...

    Autor: protes
  • Frühling 2014

    Frühling 2014 (oder: Drei Brüder) Hat doch der sonst so stille März den müden Winter ausgelacht. Der hat sich aus dem Staub gemacht, schlich sich davon auf dünnen Sohlen...

    Autor: Mona47
  • Sehnsuchtstraum

    Der Wind streicht über meine Wange, bewegt des Baumes Blütenpracht, Ich sitze hier nun schon so lange. Jetzt ist es längst schon tiefe Nacht. Die Sterne weisen mir den Weg, in einen wunderschönen Traum...

    Autor: Bruno32
  • Danke

    Ich danke meinen lieben Herrn - ER ist so nah und gar nicht fern - ER spendet Liebe, Trost, Gefühl - ich geb dies weiter im Gewühl - an meinen Nächsten mit der Gabe - das jener es auch weitertrage - Der liebe GOTT lenkt Dich von oben- wir sollten ihn dafü

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Mitgift

    Neu 2014(Traute) Was man dem Kinde mit gegeben das zeigt den Weg ihm an ins Leben das zeigt wie man den Nächsten liebt und Kraft und Freude weiter gibt hilft schwere Zeiten zu bestehn und gibt den Mut zum Weitergehn es kommt doch nicht v...

    Autor: Traute
  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Handys jubeln du wirst's ahnen auch in Bussen und in Bahnen. Ganz egal wo du auch bist, überall ein Handy ist. Hinter dir und vor dir klingen, traurig, laut und frohe Stimmen und du fühlst dich eingeklemmt, von Menschen, die ganz ungehemmt labern, sch...

    Autor: protes
  • eine rose ist es nicht

    eine rose ist es nicht im kleinen garten viele blümlein warten. sie wissen wie schön es ist, wenn der frühling sie wachgeküßt. der wind spielt eine melodie, die sonnenstrahlen streicheln sie...

    Autor: inge43
  • Auf

    Traute(Traute) Schaff die neue Welt voll Wunder nur dann offenbart sie sich es ist Glück für dich darunter hol es dir und zögre nicht bleib nicht in den Altagsklagen leb das Leben leicht und schwer nach den Tälern folgen Höhen und ...

    Autor: Traute
  • Trauert nicht

    Ihr Lieben Gebt mir Freude, wenn ich gehe mit auf meinen letzten Weg denn in dieser fühl ich Leben, sie ist für mich fester Steg. Spielt für mich die alten Lieder, tanzt, weil ich es nicht mehr kann...

  • Eine eigene Welt

    Manchmal möchte ich entflieh'n einfach nur weg, irgendwohin

    Autor: HeCaro

Anzeige