Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Das war Wilhelm Busch

    dieses Mal ist es von Wilhelm Busch: Der schöne Sommer ging von hinnen, der Herbst, der reiche, zog ins Land. Nun weben all die guten Spinnen so manches feines Festgewand...

    Autor: rokatei
  • Herbstmelancholie

    Der Herbst hat seine eigenen Lieder, doch immer klingt`s heraus: "der nächste Frühling kommt ja wieder!" -Wie`s immer war, Jahr ein, Jahr aus. Mein eigener Herbst, das ist mir klar, hat keine Frühlingslieder...

    Autor: rokatei
  • Lebens- Buch

    Dunkelheit umhüllt die Erde sacht mit einem schwarzen Tuch, stille sitze ich und öffne leise sanft mein Lebens - Buch. Les von Krankheit grosser Trauer um verlorenes Liebes - Glück, von der Hoffnung die begraben niemals kehrt zu mir zurück...

    Autor: Rhiannon
  • Altweibersommer

    Immer im Herbst mein Lieblingsgedicht Altweibersommer Wunderbare Tage, wenn der Sommer sich neigt, immer noch Nächte, zu allem bereit, schöne Frauen, gereift in der Zeit, Grillchen dazu mit den Beinchen geigt ...

    Autor: Medea
  • Amor und die Rosen

    KEIN Limerick, aber ein ganz zauberhaftes Gedicht von Gotthold Ephraim Lessing. Als Amor in den goldnen Zeiten, verliebt in Schäferlustbarkeiten, auf bunten Blumenfeldern lief, da stach den kleinsten von den Göttern ein Bienchen, das i...

    Autor: Medea
  • Erinnerung an das "Lächeln"

    Als ich im Archiv ,oder den umgeblätterten Seiten nachschaute, wo mein allererstes Gedicht heute steht , bin ich über mein Lächeln gestolpert und als ich die vielen lieben Genesungswünsche gelesen habe, sind mir die Tränen gekommen...

  • Herbst.........................................

    Leise fallen bunte Blätter, Eicheln knallen auf das Dach. Es ist die schönste Jahreszeit hält vieles noch für uns bereit. Im Herbst reift erst der gute Wein und läd uns zum "Probieren" ein! Auch Äpfel knackig dick und rot erfreuen...

    Autor: kleiber
  • Traumhafter Augenblick

    Grübelnd, studierend durchs Leben gehen, jeden Tag aufs neue am Rad der Gedanken drehen, so vieles können wir nicht verstehen. Fragen und nochmals Fragen die uns immer wieder plagen...

    Autor: Gritt †
  • debis Rose ist verweht, ich habe den Gartenzwerg gerettet

    Liebeserklärung Er ist 30 cm groß, trägt eine grüne Hos´, mit einem Hemdchen in ocker, über dem Bäuchlein ganz locker, sein Gesicht ist apart, mit schneeweißem Bart...

    Autor: ladybird
  • Positiv

    Zwei Schritte vor und drei zurück manchmal Leid und manchmal Glück- so ist nun mal des Lebens Lauf- doch irgendwann hört es auch auf... drum lasst`s Euch nicht zu sehr verdriessen das Leben einfach nur zu geniessen Es ist doch schön auf dieser...


Anzeige