Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Weg des Lebens 2

    Weg des Lebens (2) Auf dem Weg des Lebens sind wir oft verworren. Aber mit Beharrlichkeit finden wir die Richtung wieder, die wir fast verloren. 'Hab es aber eingeseh'n, daß es war der falsche Weg...

    Autor: daphnew
  • Der Weg des Lebens

    Auf dem Wege unseres Lebens, den wir gehen bis zum Ziel, sollten wir trotz allen Strebens inne halten und in die Stille fragen, ob wir auf dem rechten Wege sind. Dann gehen wir weiter auf unserer Lebensbahn, die wir gehen bis wir sind am Ziel und hoff...

    Autor: daphnew
  • schön dich zu sehen

    schön dich zu sehen ach wie ist es immer wieder schön dich zu sehen dich zu verstehen mit dir zusammen zu sein ach wie ist es immer wieder schön zu wissen dass es dich für mich gibt zu küssen in die ich bin unendlich verliebt ...

  • So ist es

    So ist es Man muss nicht tanzen um anderen auf die Füße zu treten - sensibelchen13 -...

  • Frage dich .....

    Kannst Du leben - ohne Frieden, kannst Du atmen - ohne Luft, kannst Du weinen - ohne Tränen, kannst Du riechen - ohne Duft? Kannst Du leben - ohne Freunde, kannst Du kämpfen - ohne Mut, kannst Du beten - ohne Glaube, kannst Du hassen - ohne Wut?

    Autor: Mannifredo
  • Schmetterling

    Ein Schmetterlingsfalter fliegt noch in seinem Alter, von Blühte zu Blühte und möchte sie vernaschen. Aber merkt er nicht der arme Wicht, mit gebrochenem Rüssel geht das nicht. So bleibt der arme Falter, wie sehr er sich auch bemüht, ohne Nektar, wo mit i

    Autor: Arnika
  • Schützenfest im Dorf...........................

    Das "Letzte" war vor einem Jahr. Die Zeit ist um,nun ist es da! Ein Gruss vom Pastor,für gutes Gelingen, schon knallen die Böller,es kann beginnen. "Jung" und "Alt" macht sich auf die Socken, keiner bleibt in der Stube hocken...

    Autor: kleiber
  • Abendstille

    Abendstille azurblauer Himmel rosenrot betupft entlässt den Tag sorgenfrei kann ich Gedanken los lassen Sonne taucht westwärts unter und erfreut dort den Morgen Stille im Garten nur

    Autor: Clematis
  • Morgenspruch

    Traute 2(Traute) Morgenspruch Heut zeigte sich ein Sonnenstrahl man glaubt es kaum er traut sich mal der Regen legt ne Pause ein das ist fein so darf es sein der Sturm hat sich zur Ruh gelegt der sonst kalt durch die Straßen fegt

    Autor: Traute
  • Deutsches 20. Jahrhundert

    Deutsches 20. Jahrhundert Wir haben vieles mit erlebt, wir sind in ihm geboren. Wir haben zweimal Krieg geführt und jedes mal verloren. Erst hatten wir ein Kaiserreich, dann kam der erste Krieg...

    Autor: Mannifredo

Anzeige