Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Das Wasser

    Wo über glatten Fels und Stein, das Wasser rauscht dahin, dort möchte ich für immer sein, da liegt das Leben drin. So ruhelos wie das Wasser gleitet, so ruhelos meine Seele irrt, so wie der Fluss zum See sich weitet, so manchmal meine S...

    Autor: Bruno32
  • Lieben lernen

    Warum hat sie keiner das Lieben gelehrt? Das Schmusen, das Kosen, das Schmeicheln? Die Mutter meinte, es sei verkehrt! Man sollte ein Mädchen nicht streicheln. Es sollt` eher lernen, sich einzufügen Nicht nachzufragen, den Blick zu senken

    Autor: immergruen
  • Nahe der Buche

    Nahe der Buche Nahe der Buche stehe ich, den Baum umfassend, halte inne und denke an die Zeit, die vergangen ist und die, die mir noch bleibt. Die Buche hält es aus und flüstert mir zu: Bleib der, der du bist...

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Umsonst

    Ein federleichter Sänger trällert Hoch oben auf dem Nachbarhaus. Die Melodie ist gleich und anders, ganz selbstvergessen sieht er aus. Er singt vom Frühling und von Liebe schon früh, bevor der Himmel graut, und wünscht sich eine kleine braune ...

    Autor: immergruen
  • Und doch

    Und doch Wenn auch des Lebens Farben still verblassen und müde mich dem Alter überlassen, so trag´ ich doch durch alle Lebensschmerzen die junge Frau von einst in meinem Herzen...

    Autor: 2.Rosmarie
  • Mannekens Beispiel

    eigenes Foto In Brüssel steht ein kleiner Bub und pieselt - und alle Welt schaut ihm vergnüglich zu; nicht einer drohet ihm und spricht: "Du, Du..." so manches Tröpfchen stetig runterrieselt...

    Autor: lillii
  • Sonntagskuchenglück

    Sonntagskuchenglück Ach, ihr möchtet einen Kuchen? Heute könnt Ihr selbst versuchen, ihn so ganz allein zu machen. Fehlen euch nur ein paar Sachen. Mein Rezept - ganz kinderleicht- für den Anfang …ja, das reicht...

  • Der verirrte Schmetterling

    Das Gedicht ist im 2, Bild im Video mygeneration38...

  • Wunder der Natur

    Die Nacht beginnt, die Spinne spinnt, ihr Netz im Abendschein. Der Mond geht auf, beginnt seinen Lauf, doch er ist nicht allein. Viele Sterne stehen, die mit ihm gehen, am dunklen Himmelzelt...

    Autor: Bruno32
  • Der Beweis

    Heut´am Morgen bei mir im Grase- sass ein kleiner brauner Hase.. Ich denke noch ich seh`nicht recht- doch dann fand`s ich gar nicht schlecht Wollt ihn auf die Platte bannen doch da lief er schnell von dannen- fand sich wohl nicht fotoge...


Anzeige