Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Vorbei ?

    Vorbei die langen Sommertage Vorbei der morgendliche Chor Vorbei die Abendlichtkanzonen Vorbei die Freude für mein Ohr. Vorbei die Wärme in den Nächten Vorbei Sandalen, Sommerkleid, Vorbei – September in den Augen Und in der Seele Abschiedsleid...

    Autor: immergruen
  • Kartoffelsuppenwärme

    Das tägliche Gedicht vom Liederpoet Kartoffelsuppenwärme Ein Pfund Kartoffeln rettet mich, den Sommer kannst vergessen, heute Abend werde ich Kartoffel Suppe essen mit Chili, Ingwer, Debreziner rinnt scharf sie in die Därme und erzeugt d...

  • Im Trend

    Stets angezogen und im Trend bin ich mit meinem Trachtenhemd. Das ist aus Baumwolle ganz weich, und vorn mit Knöpf aus Horn sehr reich. Morbide Farben beige bis braun, ist einfach herrlich anzuschaun...

    Autor: protes
  • Waffen für den Frieden

    Das tägliche Gedicht vom Liederpoet Waffen für den Frieden Die Regierung hat entschieden es braucht Waffen für den Frieden Handgranaten und Gewehre es geht schließlich um die Ehre Für Frieden ist uns nichts zu teuer und wenn, braucht’s eine Son...

  • Altweibersommer

    Altweibersommer - Sonnengaukler, Hoffnung nährt die Illusion, Doch die Schwalben ziehn davon. Altweibersommer - Sommertränen, Pe...

    Autor: immergruen
  • Herbst-Hoffnung

    Herbst- Hoffnung Der Sommer, der sich kaum gezeigt hat sich nun dem End geneigt, auch der Kalender es uns „sagt“ ein bisschen sind wir schon verzagt… Hoffend auf die Herbstes Zeit, Sonnenblumen leuchten weit,

    Autor: ladybird
  • Eine kleine Pause

    Das tägliche Gedicht vom Liederpoet Eine kleine Pause Sie gönnt mir eine kleine Pause, ich darf mal verschnaufen, muss nicht spielen, malen radeln oder mit ihr raufen...

  • Dirndl

    Egal wie alt sie ist die Maid, schick sieht sie aus, im Dirndlkleid, sofern sie wohl proportioniert und sich nicht all zu sehr geniert. Dann krönt ein Dirndl die Figur und man bestaunt darin: Frau pur...

    Autor: protes
  • erinnerung 2011

    der himmel bei nacht ist zum träumen gemacht. er ist voller sterne, der mond in der ferne. es ist wunderschön, kein wölkchen zu sehn. in den himmel schaun, auf gott vertraun...

    Autor: inge43
  • Wer so dichtet kann nicht ganz dicht sein

    Das tägliche Gedicht vom Liederpoet Wer so dichtet kann nicht ganz dicht sein Wer so dichtet kann nicht ganz dicht sein, schon gar nicht jeden Tag und einfach so zum Spaß weil er, halt grad so mag Über Alles über Jeden von der Liebe und vom Gel...


Anzeige