Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Die original Bio Badewannen Kartoffel Story

    Das tägliche Gedicht vom Liederpoet Die original Bio Badewannen Kartoffel Story In meiner Badewanne, da wächst ein grünes Kraut, ja, Ihr dürft mir glauben, ich hab erstaunt geschaut die Schnecken habens Kraut gefressen und dann hab ich entdeckt dass unter

  • Der Sommer reift

    Der Sommer reift Der Sommer reift. Noch hängen letzte Kirschen vergessen überm alten, müden Land. Mein Auge schweift voll Lust nach Süßem, Frischem...

    Autor: 2.Rosmarie
  • Windräder

    Windräder solln sich drehn geschwind, vorausgesetzt es ist auch Wind, der richtig kräftig bläst, vorhanden, dann können Spekulanten landen. Jedoch wenn halt der Wind nicht will, dann stehen die Rotoren still, egal, wenn noch so gut geplant wird dann G...

    Autor: protes
  • Altern

    … Wohl jeder kennt den Sachverhalt: Was jung ist, wird allmählich alt. Es altern Flöhe, Elefanten, zu kurz Gewachsene, Giganten, Analphabeten, Professoren, Handwerker, Kriminalautoren, Putzfrauen, Ärzte, Krankenpfleger, Lastwagenfahrer, Kammerjäger

    Autor: silesio
  • Nähe zulassen

    Nähe kann so eng sein dass mir die Luft wegbleibt und so befreiend dass Ich wieder atmen kann. Nähe kann Der Strick um meinen Hals sein und das Messer das denselben durchtrennt. Nähe kann das Gift sein das sich wie ein Nebel auf meine Seele legt oder der

  • Kluge Männer Schenken Ihrer Angebeteten eine Pfanne

    Als Zeichen meiner Liebe, schenk' ich Dir eine. Pfanne, das ist doch mal was andres, als so ein Blumenstrauß Und sieht, zunächst zumindest, auch nicht nach Liebe aus Schaust Du jedoch genau hin, bemerkst Du es sofort, Die Blumen wären längst verwelkt, die

  • Hamburg

    Hamburg Wind, Regen, Sonne und Fischbrötchen St. Pauli Bierchen und Hafen Böötchen Herbertstrasse vorbei geschaut nicht in die Fenster schauen getraut Am Elbstrand gesessen, Queen Mary gewunken Pflaumen geschüttelt, Kaffee getrunken Gegrillt, gesung...

  • Weingenuss

    Lasst mich vom Wein nur so viel trinken, dass ich hernach beim Niedersinken in mein Bett in tiefer Ruh, schließe meine Augen zu. Möglichst nicht, mich sehr schnell drehend, Wände um mich drehen sehend und am Morgen sehr beklommen, gar nicht aus dem ...

    Autor: protes
  • Blitzbesuch

    "Blitz"besuch zum Fest fuhr er aufgedonnert im schwefelgelben Gewand schoss Blätterstürme und Schwalben wie Stoßgebete durchs Land hat mir aus zuckenden Blitzen sein Perlkleid übergerollt auf meinen...

    Autor: joan
  • Münchhausen

    ... Es war einmal, verehrte Leser, in Bodenwerder an der Weser. Dort lebte Herr Baron Münchhausen, ein Mann voll Pfiffigkeit und Flausen. Er konnte stundenlang berichten von unwahrscheinlichen Geschichten...

    Autor: silesio

Anzeige