Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Ich versteh‘ die Welt nicht mehr

    Das tägliche Gedicht vom Liederpoet Ich versteh‘ die Welt nicht mehr Ein Friedensnobelpreisträger führt Krieg nicht nur einen, krieg ich mit, gegen den Terror auf der Welt oder für Öl und Bodenschätze, für den Glauben und für’s Geld, oder für

  • Der Herbst

    Das tägliche Gedicht vom Liederpoet Der Herbst Jetzt treibt er es bunt in vielen schönen Farben, von leuchtet Rot bis Gelb und Gold, und bläst dann stürmisch über’s Land, wenn er sich die Blätter holt...

  • liebesmacht - liebesnacht

    // liebesmacht - liebesnacht liebesmacht liebesnacht ich suchte dich und habe dich gefunden liebesmacht liebesnacht bist mir nah in deinen armen läßt sichs träumen in deinem mund weinselig schön

    Autor: traumvergessen
  • Altweibersommer

    Altweibersommer Flirrende Fäden in Haar und Gesicht Tanzende Flecken aus goldenem Licht Herbstliche Fülle zur Ernte bereit Wälder voll Stille – Leis atmet die Zeit Vorsichtig geh ich...

    Autor: 2.Rosmarie
  • Endlich gibt's von mir ein Buch

    Das tägliche Gedicht vom Liederpoet Endlich gibt’s von mir ein Buch Endlich gibt’s von mir ein Buch, jetzt bin ich ein Autor das kommt mir, bescheiden, wie ich bin ein bisschen komisch vor Gedichte, G’schichten, Selbstporträts, alles, se

  • Die Sonne und die Sonnenblume

    Kann die Sonne mal nicht scheinen,weil

    Autor: Bruno32
  • Gedichte - Geschichte

    Das tägliche Gedicht vom Liederpoet Gedichte - Geschichte Ohne Ideen vom Internet, wo ich recherchiere, hätte ich als „Tages-Dichter“ ganz schlechte Papiere nie hätt‘ ich so viel Phantasie, auch nicht für einen Satz der sich reimt und Th

  • festgefahren

    festgefahren festgefahren abgesperrte Gleise kein ausweg dort wohin der blick auch schaut "zu schnell gefahren" sagt jemand ganz leise dein glück nicht fest auf sand hast du's gebaut nun steh' ich da verloren in gedanken

    Autor: traumvergessen
  • Unmenschlich

    Heut rief ich an, bei meiner Bank, gleich lagen meine Nerven blank. Längst ist man ja daran gewöhnt, dass erst einmal Musik ertönt. Dann eine Stimme: (Was kommt jetzt?) „Alle Plätze sind besetzt...

    Autor: protes
  • a c h t e r b a h n

    achterbahn hoffnungsfroh eisheiss siedendkalt brennendheiss eiskalt hoffnungsfroh liebevoll hauchzart eisheiss siedendkalt achterbahn traumvergessen 20...

    Autor: traumvergessen

Anzeige