Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Kalte Tage

    Wie lange müssen wir noch warten? Möcht gerne wieder in den Garten. Doch bei diesem kalten Wetter finde ich es einfach netter vor dem warmen Kachelofen mit Nachbarin ein bischen schwofen...

    Autor: Kegeline
  • Kalte Tage

    Wie lange müssen wir noch warten, möcht gerne wieder in den Garten. Nur bei diesem kalten Wetter, finde ich es einfach netter, vor dem warmen Kachelofen, mit Nachbarin ein bisschen schwofen...

    Autor: Kegeline
  • Schmerz und Seele

    Fotos(vogelfrei) Schmerz und Seele Körper ist Schmerz ist Seele zugleich die Seele sie kreist fängt den Schmerz trägt ihn fort wandelt ihn gibt ihn uns gereinigt zurück wir nehmen ihn dankbar auf der Kreislauf geht weit...

    Autor: vogelfrei
  • Der Sonnenstrahl

    Ein klitzekleiner Sonnenstrahl, kämpft sich durch dunkle Wolken, kann schneebedeckte Wiesen und Felder sehn, sagt sich, so darf's nicht weitergehn. Trifft auf die Erde und tut dann kund, "Ich mache dich jetzt bunt"...

    Autor: weserstern
  • Pöten-Schicksal

    Es dichtet ein Dichter auch wenn er es nicht kann versucht es mit dänisch, kommt auch damit nicht an Und so leidet heimlich und ganz still weil keiner von ihm was lesen will Es reimt ein Mensch, wenn er es kann vor Block und Ble...

    Autor: Mannheimer
  • Gedanken ..........

    Gedanken die wanken sich nicht lenken nach dem denken gehen eigene Wege manchmal ein Segen @bySilvy ...

    Autor: ashara
  • Gedanken

    Gedanken können irre leiten, Gedanken führen auch zum Ziel. Gedanken will ich die verbreiten, sie bedeuten mir so viel. Gedanken kann man sie erraten oder erkennen am Minenspiel...

    Autor: weserstern
  • Des Mannes liebstes Kind

    Selten genug, doch heut zusammen, weil,die Dielen haben Schrammen, Mann und Frau zum Baumarkt gehen. Er: "Schau nur, Liabste, is des Häuserl nich schön?" Sie: "Jaja, ich seh es genau, mir scheinen jedoch die Fenster zu blau...

    Autor: Landliebe
  • leise

    leise in schlafloser nacht bin ich aufgewacht es klopft an die tür ich öffne leise dort steht mein vater er erzählt von seiner langen reise nein er war nicht klug er war weise ich höre zu und finde ruh traumverges...

  • ohne namen

    ohne namen schau weit weit hinterm horizont leben meine liebe und ich dort wo's sich zu leben lohnt ist da wo die liebe wohnt für meine liebste und mich traumvergessen 15...


Anzeige