Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Die Zeit dazwischen

    Tiefrot versinkt sie Schatten mehren sich von gestern bleibt Unverdautes zurück aber auch Hoffnung. Die Nacht hat Besuch dessen mattes Licht stört die Finsternis...

    Autor: Ernest
  • Ein Geschenk

    Ein Geschenk Ist es nicht ein Geschenk Gesund zu sein, um am Leben teilzunehmen. Um aufeinander zu zugehen miteinander reden – lachen – weinen können. Sich seiner Gefühle nicht schämen zu müssen auch mal um Verzeihung bitten...

  • Vilstal-Idylle

    Vilstal-Idylle Grüne dichte Baldachine überwölben den steinernen Weg, langsam kreucht ein breiter Wasser- wurm lehmig braun durch die grüne Hölle. Die Angel bedächtig haltend, sitzt ein Fischer auf einem hölzernen Steg...

  • Ein Gewitter zieht auf ...

    Plötzlich wird es dunkel und düster in der Ferne ein Grollen riesige Tropfen fallen Schwüle kriecht herauf unangenehm und heiss die Haut wird feucht das Atmen schwer überall Glanz von diesem Regentanz der Regen läuft in wilden Bächen ...

    Autor: ashara
  • Für alle Katzenfreunde

    Du bist verliebt in alle Katzen, auch wenn sie manchmal furchtbar kratzen, wenn herzerweichend sie miauen, goldig aus den Äuglein schauen, wenn ängstlich sie sich schnell verkriechen, untern Ofen,wo es eng ist und danach der Bart versenkt ist...

  • Bangen um die Zukunft

    Im Strudel der Zeit, sind deine Gedanken gefangen. Angst um die Freiheit, dahin geht ein tiefes Bangen. Die Gedanken an die Zukunft werden deine Seele beengen...

    Autor: Bruno32
  • Chole

    Früener händ's met Chole g'heizt zum Chole chaufe händ's Chole brucht de Fuehrme hät d'Chole met em Choli brocht. Hüt heizt meh nüme met Chole hüt chauft mer met de Chole Oel...

    Autor: Ernest
  • Bedanken möchte ich mich hier.....

    Tag für Tag schau ich hier 'rein und lese was geschrieben. Gedanken jagen durch mein Hirn und fließen ungeschrieben nieder. Bedanken möchte ich mich hier für eure wunderbaren Zeilen, denn Leben ohne Poesie ist wie...

    Autor: vogelfrei
  • Selbstgereimt

    Kann kein Haus aus Stein Dir bieten Nicht mal die kleinste Hütte mieten. Kein Nestchen, keine Burg, kein Zelt, Zähl zu den Ärmsten dieser Welt. Nur ein Luftschloß nenn' ich mein Und die Hoffnung: Du ziehst ein...

    Autor: birdie
  • Fassaden

    Wenn Fassaden Risse kriegen löst sich Verputz. Ansehen und erkaufter Schein verblassen. Ernest 2012...

    Autor: Ernest

Anzeige