Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Deine letzte Fahrt

    Du hast uns gezeigt, dass dein Segelschiff aus dem Hafen auslaufen ist. Es kaempfte schwer mit den Wellen. Dein Hamburg ist schon weit. Du hast es fuer immer verlassen...

    Autor: henryk
  • Übergang

    Die Weiden tragen Witwenschleier Die Enten gründeln auf dem Weiher, Der himmelgrau die Nase kraust. Die Wolken, Regen vollgesogen Von Stürmen aufgepeitschte Wogen Am Rand zerfiedert und zerzaust...

    Autor: immergruen
  • Der Ja- Sager

    Der Ja-Sager So dann und wann betrachtet man was uns das Leben geben kann Man tritt es an ganz nackt und bloß verlassen aus dem Mutterschoß Nun gilt es unentwegt zu lernen vom Rechnen Lesen zu den Sternen Dann Arbeit bis zu...

    Autor: Traute
  • selbst-verantwortung

    selbst-verantwortung auch das ist eine binsenweisheit: jeder ist für sich selbst verantwortlich niemand nimmt einem die verantwortung für das eigene leben ab dabei könnte vieles so einfach sein manchmal steht man sich selbst im weg weiss nicht ...

  • Manchmal

    Manchmal vom Leben verwöhnt. Manchmal auch geschunden. Manchmal von Menschen verhöhnt. Manchmal Liebe gefunden. Manchmal kamen wir ans Ziel. Manchmal ging es daneben...

    Autor: Bruno32
  • Herbst-Stimmung........

    Herbstdunst liegt wie Watte über dem Gras Perlen schimmern an den Halmen die Sonne lässt sie glitzern in allen Farben Wolken verzieren den Himmel sie fliegen über uns dahin ich frage oft wohin, wohin so schnell fliegt ihr ...

    Autor: ashara
  • #Missbrauch

    Wenn Meldungen von #Missbrauch- und #Misshandlungen nur noch schmerzen Hallo "Onkel" Norbert! da wäre noch 'ne Rechnung offen die lässt so manche zitternd stehn denn einmal nur ganz nah besehn bleibt dir da nichts mehr, um zu hoffen...

  • schöne zeit

    schöne zeit kein weg zu weit schön ist die zeit strahlendes lachen blitzende augen kein weg ist zu weit arme weit offen glückliche nähe kein weg ist zu weit für liebevolle zärtlichkeit traumvergessen 24...

  • Abschied vom Sommer.....................

    Maishäcksler fahren Tag und Nacht, die letzte Ernte wird eingebracht. Auch das Wetter läßt das Ende des Sommers ahnen, drum genießen wir die letzten Sonnenstrahlen...

    Autor: kleiber
  • Wenn wir älter werden

    Wenn wir älter werden Wohin seid ihr denn nur so schnell entschwunden, ihr Jahre, Monate, Tage, ihr Stunden, nie konnt' ich folgen euch, nie euch jagen und manchmal auch es kaum noch ertragen, dass gerad' erwacht, der Tag schon vorüber, wo ich die Z...

    Autor: pippa

Anzeige