Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Ein tiefer Sinn ?

    Traute(Traute) [size=16 Ein tiefer Sinn ? Ein neues Teilchen wird entdeckt wo fügt es sich, was ist sein Zweck in Cern da jagt man schnell wie Licht sieht doch den Stein der Weisen nicht Mensch holt den Kern der Zellen raus

    Autor: Traute
  • Mauerblümchen - Mauerpfeffer

    Dieses Gedicht hat mygeneration38 mir als PN gesendet, nachdem sie nur dieses Blümchen von mir gefunden hat. Ich finde, dass das Gedicht richtig gut gelungen ist. Ich hab mich schief gelacht über diesen charmanten Humor :-) :-) :-) Britt PS: Natürlich hat

    Autor: Britt
  • liebe mit allen sinnen

    liebe mit allen sinnen unsere blicke treffen sich deine augen spiegeln sich in den meinen vorsichtig begegnen sich unsere lippen im vereinigenden kuss salzig der geschmack schneller wird der atem heftig pocht das herz haut an haut wird es...

    Autor: traumvergessen
  • MAN DENKT MAN WÄR' IN AFRIKA ............

    urlaubsstimmung macht sich breit.. der sommer ist da,es ist soweit! 38 grad auf unser'm schattenbalkon, wer bietet mehr..wer hat die schon? in unserer region und zu dieser zeit der sommeranfang ist nicht mehr weit...

    Autor: seelchen
  • Der Fluss des Lebens

    Der Fluss des Lebens Am Tage der Geburt, der Beginn des Erdenlebens, steh’n am Firmament die Sterne und zeigen an den Lauf des Lebens. Dein freier Wille füllt ihn auf und gibt ihn frei zum Erdenlauf...

    Autor: daphnew
  • empathie

    ich denke und fühle ich fühle und denke untrennbar verbunden sind gedanken und gefühle fühlen mit allen sinnen denken und empfinden alles ist miteinandr verbunden untrennbar so ist es einfach mich in deine lage zu versetzen zu fühlen...

    Autor: traumvergessen
  • Unverhofft kommt oft

    Traute 2(Traute) Unverhofft kommt oft der Himmel ist so blau und weit kein Wölkchen ist zu sehn die Sonne scheint der Wind weht warm heut soll mir‘s gut ergehn Sorgen Schmerzen Herzeleid hinweg denn ich bin froh jetzt bricht sie an...

    Autor: Traute
  • Der Zaubermond

    Du silberne Sichel des Mondes hoch droben, von blassen Wolkendunst umwoben. Du kündest uns den süßen Schauer der Nacht, von unzählig, leuchtenden Sternen bewacht. Wenn in heller sternklarer Nacht die Sehnsucht nach Zärtlichkeit erwacht...

    Autor: Bruno32
  • Zahnarztbesuch

    Mit viel Angst im Hosenbunde, ging ich zur Untersuchung in meinem Munde. Zwei Beißerchen taten mir etwas weh. Meine Muffe spürte ich bis zum großen Zeh, als der Doktor kam herein...

    Autor: Angelika71
  • zauberfee

    zauberfee im hohen grase saß malend der knabe - sonnengelb, meeresblau, blutrot, algengrün - waren seine liebsten farben die klappergrasmücke sah neugierig von exponierter warte aus luftiger höhe im walnussbaum sitzend zu und schmetterte beifäl...

    Autor: traumvergessen

Anzeige