Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • lass gut sein

    lass gut sein streng dich nicht an lass die schiffe fahren den hafen werden sie schon von alleine finden lass gut sein bau keine grossen häuser das können andere tun sei nur du selbst lass gut sein suche deinen hafen nim...

  • das Internet

    Das Internet Ich besitz 'nen Pe Ce.. und will nun ins net ... meine Freundin Lenee.. sagt, dass sie das auch hätt.. sie hat mir gezeigt... welch Knöpfe man drückt...

    Autor: lillii
  • Ferien an der See...................

    Sommerzeit...Ferienzeit frohe Menschen weit und breit. keiner hastet,jeder rastet alles mit Gemütlichkeit. Ab und zu ein Eis mal schlickern mit den Füssen Muscheln kickern...

    Autor: kleiber
  • Nächtliches Liebesgeflüster

    kannst du nicht schlafen? komm gib mir deine hand magst du zu mir kommen dich nah an mich kuscheln? ganz nah? deine nähe ist schön wunderschön komm drück mich fest nah an dich ich möchte dich spüren ja - so ist es gut sehr gut...

  • liebe am strand

    liebe am strand spielende zehen im rieselnden sand tiefblaues wasser der stille lauschen leises plätschern mildes rauschen hand in hand verträumtes lächeln nah und näher pochende herzen wildes verlangen liebe am strand

  • Lilafarbene Perücken

    Hoffnung(Ela48) Sinn des Lebens ist doch das Leben selbst, Erfüllung wie eine Rolle in einem Theaterstück, dass nach Möglichkeit gut gespielt wird. Lachen glättet Falten...

    Autor: Ela48
  • Segel so weiß...

    Am Firmament erscheint ein weiß, ich weiß genau was das heißt. Hoffnung und Freude erfüllt sich, Tage des Erwartens sind in Sicht. Der Segler kommt aus der Ferne, begleitet von Möwenschwärme...

    Autor: paddel
  • am horizont

    am horizont siehst du den streif am horizont es ist ein licht in weiter ferne mehr denn als sterne, sonne, mond begehr ích dich denk bitte nicht dass ich's verlerne ich mag dich gerne ich hab dich lieb...

  • ja oder nein

    Ja oder nein ja oder nein was soll ich tun ist es ein ja dann bleib ich da ist es ein nein lass ich es sein (muss allein ruhn) traumvergessen 02.08.2012 ein Vers aus dichterischer Freiheit buchalbum(traumvergessen)

  • Alte Liebe

    Traute2012(Traute) Alte Liebe Ich sitz auf einer Bank im Wald es trommelt leis ein Specht der Wind streicht mir die Wange kalt das ist mir grade recht Wie stimmungsvoll er rauschen kann die Vöglein singen hell da bin ich gerne ...

    Autor: Traute

Anzeige