Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Rund um die Uhr.....

    Der Hahn kräht bis zur Heiserkeit, es ist Sommerzeit. Das Sonnenlicht weckt uns späht. Eine Stunde länger Schlaf, so denken auch, Bienen, die Kuh und das Schaf...

    Autor: paddel
  • Schattensprung.....

    Wozu ist der eigene Schatten da, doch um ihn zu überspringen. Menschen sind der Wahrheit nah, können sich aber nicht überwinden. Falscher Stolz und Eigennutz, liegen bei ihnen unter Putz...

    Autor: paddel
  • Kleine Nachtigall

    Kleine Nachtigall. Du kleine, zarte Nachtigall, wie lieblich klang dein Lied, noch tönt ein leiser Widerhall, so wird mein Herz nicht müd’. „ Hast Du der Amsel Lied gehört?“ den Liebsten, fragte ich es einst...

    Autor: sarahkatja
  • Liebestoll ?

    Traute2012(Traute) es pfeift und poltert mit aller Kraft was da wohl an meiner Dachrinne schafft im fünften Stock, wer kann das nur sein ich öffne ein Fenster, erstarre zu Stein zwei Vöglein die hat die Eifersucht gepackt die hätten sich beinah zu Tod

    Autor: Traute
  • Die wundersame Tierwelt......

    Die Forellen jubeln im See Der Regenwurm ist flink wie ein Reh Das Pferd miaut auf der Weide Die Frösche pfeifen in der Heide Die Vögel jodeln mit dem Wind Das Schaf muht wie ein Rind Des Nachbars Katze bellt Der blökende Hund hat sich ihr in den Weg ges

    Autor: ashara
  • apfel

    Ich sehe den Apfel auf dem Tisch. Wiir WAREN beide knackig und frisch. Er hat Flecken auf der Haut, das ist mir sehr vertraut. Wie er hab ich Falten im Gesicht, doch das stört mich nicht...

    Autor: inge43
  • Frühlingsgeschehen.....

    Frühlingsanfang, blauer Himmel, Vogelgesang, Sonnenlicht, warmer Wind, Wolken geschwind. Blumenblüten, frischer Rasen, Sträucher grünen. Menschen lachen, Tiere erwachen, Frühlingserwachen...

    Autor: paddel
  • Ein kleines Stück vom Hauch der Ewigkeit

    Ein kleines Stück vom Hauch der Ewigkeit Schau zu den Sternen. In weiten Fernen blickst du zurück in längst Vergangenes, dessen Licht dich heute erreicht. Dann erkennst du vielleicht ein kleines Stück vom Hauch der Ewigkeit...

  • Der Morgen graut

    Der Morgen graut mich graut es nicht ich habe frohe Zuversicht die Sonn erklimmt den Horizont das macht sie immer noch, gekonnt nun zeigt sie was die Nacht verborgen steh auf, wirf ab, die alten Sorgen tritt tatendurstig in den Tag dann ist die Arbeit kei

    Autor: Traute
  • Wolkenbilder

    Ich schau zum Wolken bedeckten Himmel Bizarre Bilder am Firmament Grad sah ich hoch droben einen Schimmel Schon erscheint ein neues Bild, im nächsten Moment Die Sonne färbt die Wolken bunt Für eine kurze Weile Ich schau verträumt Stund um Stund Ich hab j

    Autor: wichtel

Anzeige