Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Auf der Wiese

    Auf einer Wiese voller Blumen..... habe ich Dich einmal in meinem Traum gesehen. Du bist gelaufen,aber wohin ? Ich stand Dir gegenueber und wollte Dich umarmen, aber es ging nicht, obwohl Du mir Deine Haende geben wolltest...

    Autor: henryk
  • Schicksalswege

    Schicksalswege Unsre Welt ist voller Straßen alle sind geheimnisvoll mit der Wahl ist nicht zu spaßen wie man schnell erfahren soll alle Straßen sind voll Menschen jeder glaubt sie führ'n ans Ziel doch oft sind es neue Grenzen und vom Weg bleibt weiter vi

    Autor: Traute
  • Erzfeind Nt.1

    :-) wer er wirklich ist, weiß ich noch nicht. Jedenfalls ist ein Teil davon besiegt und ich bin in einem anderen Tarif- und Anbieter-Programm. Und heute war ein Teil vom Feind bei mir und erklärte, daß er meinen Anschluß durchmesen müsse, da ein Schaden i

    Autor: finchen
  • Sorglos sein

    Sorglos sein Es tut gut zum Horizont zu schauen; vom Ufer aus über das weite Meer. In Gedanken Luftschlösser zu bauen, das Schlosskonzert, das hör ich bis hier her. Ein Junge lässt einen Drachen steigen, der Drachen tanzt mit dem Wind im Reigen...

    Autor: Bruno32
  • Ihr langes Haar.....

    Wind streichelt das lange volle Haar, blonde Lockensträhnen, sie ist wunderbar. Ihr dichtes Haar lässt kaum genügend Sicht, verdeckt sind ihre Augen und das Gesicht. Ich öffne mit meinem feuchten Mund, zärtlich ihre Lippen, sie sind voll und rund...

    Autor: paddel
  • Zeit für die Liebe

    Während sich der Himmel senkt die Erde bebt während ich sehnsuchtsvoll schaue dem Himmel anvertraue dass ich dich liebe während ich die Augen schließe mein Herz ausschütte deinen Anblick genieße während ich meine Arme ausb...

  • Zyklus (aus SCHWER-Sinniges)

    Zyklus Hoffend und sterbend der Frühling geboren für eine bessere Zeit - und in des Lebens Fülle erkoren schon in dem schmerzenden Kleid. Leuchtet der Frühling, wenn dir die Sonne so lacht, ahnst du den Winter, spürst du ihn immer in der vernichtenden

    Autor: na-und
  • Traum im Wind

    Traum im Wind Kraftvoll bläst er durch die Bäume. Mit ihm wandern meine Träume in die Höhe zu den Wolken. Rauschend tanzt er mit den Tannen, lässt die schweren Äste schwingen wiegt der kahlen Birke Zweige...

  • In der Oase.....

    An einer abgelegenen Wasserstelle, in der Wüste, in einer grünen Oase, traf ein Kamel mit leerer Blase auf ein Flußpferd mit dicker Nase. Hinzu kam der hungrige Mähnenlöwe, woher weiß ich nicht, auch eine Möwe...

    Autor: paddel
  • Ein Jahr

    Ein Jahr ist wie in Sand gegossenes Wasser. Versickert, ohne eine Spur An der Oberfläche Zurück gelassen zu haben. Ganz tief unten Sammeln sich einzelne, kostbare Tropfen Der Erinnerung...

    Autor: immergruen

Anzeige