Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • "Kleine"Wunder der Natur...................

    Spazierte heut im Winterwald war alles grau,gries und kalt... Kleine Wunder entdeckt man nur, mit offnen Augen durch die Natur. Am Stamm fand ich das glitschige Ding, nahm meine Camera geschwind...

    Autor: kleiber
  • Jahreswechsel

    Jahreswechsel Jetzt fängt an, das neue Jahr, man feiert es mit Krachen. Man glaubt, „ es wird dann wunderbar. Da kann man doch nur lachen. Will man, das neue Jahr erschrecken, mit heidnischen Getue? Wir sollten es doch sanft erwecken...

    Autor: Bruno32
  • Vergangen, nicht vergessen... 2011.....

    Das alte Jahr ist fortgegangen, das neue Jahr hat angefangen, von alten Zeiten wir sangen. Das Jahr 2011 haben wir besiegt, wenn auch so manche Träne blieb. Vieles wurde nur hingenommen, vermeidbare Ungerechtigkeiten, aber auch kluge Staatsabkommen...

    Autor: paddel
  • Abschied oder Neubeginn?

    Fort muss nun das alte Jahr ganz egal wie es auch war brachte es das große Glück holte es ein Stück zurück einer wurde ganz gesund der andre hat zum Klagen Grund Haus und Hof die Frau und Kinder überstanden doch den Winter es gab vielen Recht zum Klagen

    Autor: Traute
  • Ein Prosit der Gemütlichkeit...2012.....

    Silvester ist da, ich wünsche allen ein frohes, neues Jahr. Viel Glück und spielt nicht verrückt. Gesundheit, allgemein. Ein Glas Wein. Fröhliches zusammen sein...

    Autor: paddel
  • Zuweilen

    Zuweilen sind die Tage schön zuweilen sind sie trist das Leben kann sehr schnell vergehn wenn es dann Abend ist. Schöne Stunden sollen immer sein kein Ärger und keine Sorgen bleibe nicht mit dir allein denke dabei auch an morgen...

  • Silvester

    Silvester Jetzt kommt gleich die Sylvesternacht, da wird gefeiert, dass es kracht. Raketen werden hoch geschossen und ab und an auch Blei gegossen. Um Mitternacht, da gibt es Sekt nicht einer fragt ob der auch schmeckt...

    Autor: protes
  • Träume

    Lass uns in Träumen schwelgen, im Schaumbad der Gedanken, bevor dahin sie welken, und Leben zeigt uns unsre Schranken. Sie sind ein Antrieb und Motor fast immer gut, nur selten böse...

    Autor: Koperni-kuss
  • Der tägliche Dauerfrust.....

    Täglich dieser Dauerfrust, im wiederholten Rhythmus. Alles nur von kurzer Dauer. Mal sind es Regenschauer, dann bläst heftig der Wind, wenn wir im Freien sind. Trostloser Wetterbericht, die Lage ändert sich nicht, kein Schnee ist in Sicht...

    Autor: paddel
  • Fraulichkeit - Herrlichkeit

    Fraulichkeit ein schönes Wort Herrlichkeit am anderen Ort? Fraulichkeit ist wunderschön, schön das Wesen anzusehn. Die Herren wissen ganz genau das beste für sie ist die Frau. Von Dämlichkeit nicht eine Spur Herrlichkeit gibt es nur wenn "Männlichkeit" g


Anzeige