Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Nestflüchter ?

    Traute2012(Traute) Nestflüchter? Mit Augen groß und ohne scheu sieht er mich an und blinzelt treu da sitzt er, krampfhaft festgekrallt und ist erst ein paar Tage alt ach, sieht er mich verwundert an und piepst ein wenig, dann und wann da...

    Autor: Traute
  • Am Ende des Weges - inspiriert von dem unvergessenen Pfarrer und Politiker und großartigen Menschen Heinrich Albertz

    Am Ende des Weges beginnt ein neuer Weg. Er gabelt sich und immer wieder zeigen sich neue Wegesabschnitte: erfreuliche und traurige gefühlvolle heiße und kalte traumhafte und schmerzhafte alle zusammen machen den eigenen Weg aus...

    Autor: traumvergessen
  • Adler gleite dahin...

    Siehst du dort in den Alpen, den Adler von Gipfel zu Gipfel, stolz fliegen und dahin gleiten, fliegen von Wipfel zu Wipfel. Siehst du wie er schwebend durch Wolken, Nebel und Regen...

    Autor: paddel
  • GEDANKENSCHLEIFE

    Sinnfälliger wäre es wohl, ich würde zur Zeit meine Gedanken nur EM-fußballerisch schleifen lassen, aber ich kann´s ähmd nicht lassen,besonders wenn ich solch` lieben Besuch bekomme. :-) ...

    Autor: ramires
  • Sommermärchen

    Berauschende Sommernächte- Tanz auf den Flügeln des Schmetterling Sonnenglitzern hinter dem Regenbogen tanzen im Regen ,diese Melodie geht ins Blut, im Sonnengeflecht der Venus ein Balsam der Sinne...

    Autor: goldfeder
  • Von Herz zu Herz

    Von Herz zu Herz Mein Herz sehnt sich in deines rein es kommt zu dir ins Kämmerlein und flüstert heiß ein Liebeslied bis alles dich zu mir hin zieht Wenn wir vereint dann sind zu zweit dann bin ich treu dir allezeit die Liebe bliebe ewiglich so liebt i

    Autor: Traute
  • Die Stechmücke....

    Die Stechmücke flog allein, über den Fluss, den Rhein. Ein Angler saß am Uferrand, hat die Gefahr nicht erkannt. Die Mücke sah ihn von weit, nahm sich genügend Zeit. Stach zu mit voller Absicht, den Angler mitten ins Gesicht...

    Autor: paddel
  • Du kleines Mäuschen......................

    Nun hast "DU" es doch geschafft gestern in der dunklen Nacht, in mein "Brotschapp" einzudringen und genascht,von leck"ren Dingen. "Mäuschen"...nehme dich in acht! Hast geklaut,die ganze Nacht...

    Autor: kleiber
  • Freundschaft - der Versuch einer Definition (für mich)

    Freundschaft ich trinke einen Kaffee und denke darüber nach was Freundschaft ist. Ach, wie ist sie bestimmt von Gefühlen, die sich nicht immer definieren lassen. Ach ich bin ein denkbar ungeeignetes Objekt der Freundschaft - absolut sensibel, verletzlic

    Autor: traumvergessen
  • Die Linden blühn

    Erinnerungsbesetze Zeit voll Duft In warmer Lindenblütenluft. Großvaters Korb, der Baum, die Leiter, Ein grünes Dach, ein kühner Reiter Auf Ästen, Zweigen, nah am Rand, Wo er die schönsten Blüten fand...

    Autor: immergruen

Anzeige