Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • In Kanada am gruenen Nil

    In Kanada an des Niles Strand im Sande weiss wie Schnee da sitzt ein dicker Krokofant und lutscht an seinem Zeh Da muss man sich doch fragen warum frisst dieses Tier kein Gras kann er das nicht vertragen oder macht’s Kauen keinen Spass Es ist schon ziem

    Autor: guana
  • Am Beginn des Lebens

    Am Beginn des Lebens. Es wird, zu neuem Leben auserkoren, ein Kind in diese Welt geboren, es kann nicht wo und wie entscheiden, es muß sein Schicksal still erleiden. Es kann seine Umwelt selbst nicht wählen, ob Liebe es umhüllen oder Menschen quälen,

    Autor: sarahkatja
  • ZUVERSICHT

    Noch ein Bonus-Beitrag für alle Board-Filosofen : ...

    Autor: ramires
  • Striktlose Suche

    (Auf vielseitigen Wunsch der Userin "Traute") ;-) : Striktlose Suche Der Worte Klang im Hallengang verflogen. In Mauernischen klebten sinnzerstückelt nur noch Fetzen Streitgesang...

    Autor: ramires
  • Lass mir Zeit

    Über die Hohenzollernbrücke gehend betrachte ich den blauen Himmel. Unter mir der breite Strom des Rheins. Er fließt durch mich hindurch, hinterlässt tiefe Spuren. Die Sonne gleisst auf dem Wasser...

  • ...Süße Düfte...

    Betörender Duft weht uns entgegen, wenn wir fahren auf Wiesenwegen. Blühendem "Mostert"entströmt der Duft, der so süß liegt in der Luft. Er bringt die letzten Farben des Herbstes, gold-gelb leuchtet er weit übers Land...

    Autor: kleiber
  • Septembergrüne Rankenecke

    Fast herbstet es, nicht nur im Sachsenland. Da unternehme ich in einem Anflug von Wagemut das Einstellen dieser vorherbstlichen Text- und Bildkombination...;-) ...

    Autor: ramires
  • Unbeschwert - lachend -

    Unbeschwert - lachend - schreiten wir Hand in Hand, Späße machend durch unser Lebens-Land. Besprechen die Alltagssorgen. Leben heute, planen für morgen. Lassen es uns gut gehen, positiv die Dinge sehen...

  • Herbstmorgen

    Am wolkenlosen Himmel steht noch der Mond. Himmelblau Noch kühl der Morgen. Der Sonne Kraft lässt nach. Dennoch leuchtet sie hell. Die Blätter an den Bäumen wechseln die Farbe - von grün bis gelb breitet sich ein bunter Teppich aus...

  • Friedhofsbesuch

    Dein Namenszug auf einem Stein. Ich steh davor, allein Und wein um Dich. Hier ist endgültig Was ich sonst verdräng. An diesem Ort ist alles eng Mein Herz verkrampft sich im Erinnern neu Und meine Scheu Zu glauben, dass hi...

    Autor: immergruen

Anzeige