Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Bockwurst, Bier und Reitersmann

    Es reitet nach Mittag, es ist grad mal halb vier wie vom Teufel gejagt, Meiers Jupp durch den Wald in der linken ne Bockwurst in der rechten ein Bier wenn er die nicht bald futtert wird sie garantiert kalt Beim Bier ist’s nicht schlimm, denn das trinkt e

    Autor: guana
  • Drachen am Himmel.....

    Herbstzeit, fröhliche Kindheit. der bunte Drache liegt bereit. erwartungsvolle Kinderaugen, heute wollen wir es wagen. Sollst fliegen ins blaue Himmelzelt, der Wind weht schon wie bestellt...

    Autor: paddel
  • Ginkgo biloba

    Ginkgo Blatt, Feuergeschmiedet Nebelgehärtet Windpoliert und frostvergoldet Glanzlicht Im herbstlichen Trauergesteck. Anne Weinhart ...

    Autor: immergruen
  • Was hat uns das Leben gegeben.....

    Immer einfach war das Leben nicht, alt geworden ist das traute Gesicht. Einige Falten sind hinzu gekommen, sie wurden wortlos hin genommen. Das Schicksal gab viele gute Gaben, auch Mühsal mussten wir ertragen...

    Autor: paddel
  • Hoffnung

    Ich halte die Hoffnung in meinen Augen solange sie mich durchschaun Ich halte die Hoffnung auf meinen Lippen wenn sie sich zur Einsicht traun Ich halte die Hoffnung in meinen Händen solange sie mich vergeben Ich halte sie gegen Alles und Nichts...

    Autor: joan
  • denk mal!

    Oma, mit der Tochter Sohn geht ganz ohne Arg schön spazier'n, ihr wisst schon: schlendernd durch den Park. Burli stochert in dem Laub mit 'm kleinen Stock, kommt, - woher – wie blind und taub ein Weiler von der Rott...

    Autor: kolli
  • Lohnt es sich? Für alle, die meinen, es komme kein feedback

    Lohnt es sich, so frage ich mich, auf andere einzugehen? Lohnt es sich, so frage ich mich, auf andere einzugehen, wenn kein feedback kommt? Lohnt es sich, so frage ich mich, auf andere einzugehen, wenn kein feedback kommt und ich allein dastehe? ...

  • Ein blindes Huhn fand ein Korn : mit Dank an alle meine Kommentatoren

    Eure immer positiven Kommentare unter meinen Gedichten, machten mich mutig: so habe ich an einem Wettbewerb für eine Anathologie-ausschreibung bei der Brentano-Gesellschaft in Frankfurt, mit folgendem Gedicht gewonnen: es wird im Jahresband 2012 gedruckt,

    Autor: ladybird
  • Ein süßer Tag.....

    Lärm an der Tür, Kinder stehen hier. Warten freudig auf Halloweens Gaben, Süßes sollten wir gesammelt haben. Es sind die Armen, die darauf warten. Haben zu Hause wenig zu erwarten...

    Autor: paddel
  • der spatz

    der kleine spatz hat angst vor der katz, er darf nicht vergessen, sie will ihn fressen. da kommt aus ihrem loch eine kleine maus, der macht die katze den garaus. der kleine spatz hat glück, fliegt in sein nest zurück...

    Autor: inge43

Anzeige